Modul Kunst und Medien

Zurück zur Übersicht ...

Zusammenfassung

Titel laut SPO
Kunst und Medien
Credits
13 CP
empfohlene Semester

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltung Kürzel empf. Semester angeboten im Credit Points Wochen- stunden
Grundlagen digitaler Medien 1 14_Medien KDbac1 WiSe 2 CP 2 SWS
Grundlagen digitaler Medien 2 24_Medien KDbac2 SoSe 2 CP 2 SWS
Print 1 34_Print KDbac3 WiSe 2 CP 2 SWS
Print 2 44_Print KDbac4 SoSe 2 CP 2 SWS
Screendesign 64_Screen KDbac6 SoSe SWS

Notengebung

Es gibt jeweils eine Gemeinsame Modulendnote für die Fächer

Ziele

Grundlagen digitaler Medien I und II
Das Modul »Design- und Medienpraxis« behandelt die Themengebiete, die zukünftige Gestalter in die Lage versetzen, ihre gestalterischen Fähigkeiten im Markt erfolgreich einzusetzen. Die Sicht auf diese Themengebiete ist also anwendungsorientiert. Im Fach »Grundlagen digitaler Medien« geht es um die Erlangung grundsätzlicher handwerklicher Fähigkeiten im täglichen Umgang mit Medien.
(1. Und 2. Semester)

 

Medienproduktion Print I
Das Fach »Medienproduktion Print I« vermittelt wesentliche Kenntnisse der Druckvorstufe. Der Studierende wird in die Lage versetzt, von ihm entworfenen Entwürfe professionell für die drucktechnische Umsetzung vorzubereiten.
(3. Semester)

 

Medienproduktion Print II
Das Fach »Medienproduktion Print II« vertieft die in »Medienproduktion Print I« erworbenen Kenntnisse der Druckvorstufe. Der Studierende werden in die Lage versetzt, die Produktion von Druckerzeugnissen zu planen und zu steuern. Dazu gehören auch Prozesse der weiteren Verarbeitung, wie Falzung, Bindung und Konfektionierung.
(4. Semester)

 

Screendesign
Das Fach »Screen« vermittelt praktische handwerkliche Kenntnisse im Umgang mit der Gestaltung interaktiver Medien. Anhand praktischer Übungen erwerben die Studierenden Kenntnisse über medienspezifische Besonderheiten interaktiver Anwendungen. Das Modul schärft die Aufmerksamkeit für Integrationsmöglichkeiten unterschiedlicher Medien- und Präsentationsformen entsprechend ihren jeweiligen Qualitäten. Die Studierenden erhalten unter anderem Einblicke in kontextbezogene Anwendungen für Mobilgeräte, interaktive Installationen und die Kombination von Realraum und digitalem Angebot. Sie erlangen einen Einblick hinsichtlich der Planung und handwerklichen Umsetzung von Gestaltungsaufgaben im Bereich interaktiver Medien.
(6. Semester)