Kolloquium

Offshore, Nearshore und andere Schürfwunden

Im Zeitalter von steigendem Kostendruck verlagern Dienstleister die komplette oder teilweise Entwicklung von Projekten in Near- und Offshoreländer. Bis vor kurzem noch gefürchtet oder zumindest kritisch betrachtet fordern Kunden und Auftrageber heute gar diese Form der Leistungserbringung.

Softwareentwicklungsprojekte und deren Mitarbeiter stehen heute daher neuen Herausforderungen gegenüber. Neben den obligatorischen, hoch ausgeprägten technischen Skills müssen Softwareentwickler ein ganzes Spektrum weiterer Fähigkeiten mitbringen um erfolgreich in der internationalisierten Entwicklungslandschaft agieren zu können.
Ein Erfahrungsbericht zur Rolle des Softwareentwicklers in Offshoringprojekten heute und morgen.

Zum Referenten:
Daniel Katheininger, Diplom Informatiker und Absolvent der Fachhochschule Augsburg, ist seit mehreren Jahren in der Softwareentwicklung tätig und hat dabei in vielen internationalen Projekten mitgewirkt. Seit 2008 arbeitet er als Softwarearchitekt für die Logica Deutschland in München, wobei ihn sein jüngstes Projekt von der Schweiz bis nach Indien führte.

 

Termin und Raum:
Donnerstag, den 16.06.2011, 17:15 Uhr, M1.02

 

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!