Duales Studium

I.C.S. Fördermodell - Logo

I.C.S. Fördermodell

 

Von der Hochschule direkt in den Beruf:
Firmenförderung im dualen I.C.S. Fördermodell

In Kooperation mit dem Förderverein I.C.S. und namhaften Unternehmen bietet die Fakultät für Informatik eine besondere Variante des dualen Studiums für überdurchschnittliche Studierende an.


Wie funktioniert das I.C.S. Fördermodell?

Der Berufseinstieg steht im Fokus des Programms. Daher beginnt die Förderung im I.C.S. Modell erst mit dem Praxissemester und umfasst die letzten 2 bzw. 3 Semester. Bis zum Studienabschluss verbringen Sie das Praxissemester, weitere Praxisphasen und die Abschlussarbeit in Ihrem Förderunternehmen und sammeln wertvolle praktische Erfahrungen bei Ihrem späteren Arbeitgeber. Zusätzlich erhalten Sie über die gesamte Zeit eine monatliche finanzielle Förderung – auch während der Theoriezeiten.


An wen richtet sich das Angebot?

Voraussetzung für Bewerber sind überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse in den ersten Semestern und ein Studium in der Regelstudienzeit. Wer die Kriterien erfüllt wird zu Beginn des 4. Semesters (Technische Informatik 5. Semester) von der Fakultät für das Programm nominiert  und kann sich dann bei einem Partnerunternehmen des I.C.S. für einen der attraktiven Förderverträge bewerben.

 

Kernelemente des I.C.S. Modells

 

Partner

Am Fördermodell beteiligen sich zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Sie bieten jedes Jahr eine bestimmte Anzahl Förderverträge für nominierte Studierende an.

Kontakt

Für ein Gespräch und Fragen rund um das Fördermodell steht der I.C.S. Studierenden und Unternehmen direkt zur Verfügung.


International Co-operative Studies (I.C.S.) e.V.
Thomas Schauer, Geschäftsführer
0911-376500-201
Email info@ics-ev.de

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf den I.C.S. Webseiten www.ics-ev.de/