Wirtschaftsrussisch

Wirtschaftsrussisch

Name des Hochschullehrers / der Hochschullehrerin Natalia Hood, M.A.
Modulart Wahlpflichtmodul, Wahlmodul
Dauer des Moduls / Häufigkeit des Angebots des Moduls Das Modul wird jedes Semester angeboten.

Im Wintersemester wird der 1. Teil, im Sommersemester der 2. Teil durchgeführt.

Lehrsprache Russisch
Inhalte des Moduls Im Laufe des Kurses werden folgende fachbezogene Themen behandelt: Firmentypologie, Firmenaufbau und -personal, Geschäftskontakte mit Russland, Management auf Russisch, Umgang mit und Suche nach Geschäftspartnern, Handel/Lieferbedingungen, Bankwesen/Kredit/Zahlungsverkehr, Werbung, Steuerwesen, Markt und Marktwirtschaft, Nachfrage und Angebot, Marketing, Finanzen. Ein besonderer Wert wird auf die gleichmäßige Übung aller Sprachfertigkeiten (Lesen Schreiben, Sprechen und Hören) gelegt, mit Einbezug von relevanten grammatikalischen und stilistischen Besonderheiten, die den Lernern am häufigsten Schwierigkeiten bereiten, sowie grammatikalischen Strukturen und Wortbildungsmustern, die für die Fachkommunikation charakteristisch und wichtig sind. Vor allem Deklination der Zahlwörter, gängige Abkürzungen, Groß- und Kleinschreibung der Substantive, geographische Ableitungen.
Qualifikationsziele des Moduls Weiterentwicklung der sprachlichen und fachsprachlichen Kompetenzen: u.a. Erlernen von Fachwortschatz, Befähigung zur Verhandlungs-, Diskussions- und Interviewdurchführung in der russischen Sprache, Kennenlernen von russischsprachiger Geschäftskorrespondenz und Impulse zur selbständigen Verfassung von Geschäftsbriefen bzw. Verträgen.
Lehr- und Lernmethoden des Moduls Lernerorientierte, kommunikative Methode, die den Teilnehmern Anregungen dazu geben soll, das Gelernte gleich aktiv anzuwenden.
Voraussetzungen für die Teilnahme Die Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende, die bereits über Grundkenntnisse der russischen Sprache (Grundgrammatik, Grundwortschatz) und über ein bestimmtes Fertigkeitsniveau verfügen, um sich systematisch in die Fachsprache „Wirtschaftsrussisch“ einzuarbeiten.
Gesamtarbeitsaufwand und seine Zusammensetzung SWS: 4

ECTS: 5

Präsenzzeit: 45 Zeitstunden

Selbststudium: 105 Zeitstunden

Insgesamt: 150 Zeitstunden

Art der Prüfung / Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten

Regelmäßige und aktive Teilnahme am Unterricht, eine mündliche und eine schriftliche Präsentation, Beteiligung an den schriftlichen Tests sowie an der mündlichen Abschlussprüfung werden vorausgesetzt.

 

In zwei schriftlichen Klausuren (Zwischentest / Abschlussprüfung von je 90 Minuten) werden Grammatik, Leseverständnis, Text- und Sprachproduktion geprüft. Die mündliche Prüfung (15 Minuten und 15 Minuten Vorbereitungszeit) besteht in der Präsentation eines Zeitungsartikels zum einem der im Kurs behandelten Themen.

Gewichtung der Einzelleistung in der Gesamtnote Die Gesamtnote ergibt sich kumulativ aus den oben beschriebenen Einzelleistungen.
Besonderes Anwesenheitspflicht: Es dürfen max. 2 Termine versäumt werden.
Literaturliste

Für das Fach „Wirtschaftsrussisch“ gibt es kein spezielles Lehrbuch. Die Lehr- und Lernmaterialien werden den Studierenden dem Studienfortschritt entsprechend zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um einzelne Texte, textbezogene Aufgaben und Dialoge aus folgenden Quellen: verschiedenen allgemeinsprachlichen und fachbezogenen Lehrbüchern für Russisch (meist aktuelle Erscheinungen), Zeitungsartikeln, Internet.

Als Nachschlagewerke werden gängige ein- und zweisprachige Wörterbücher sowie Internetseiten www.gramma.ru und www.gramota.ru eingesetzt