Spieleentwicklung an der Hochschule Augsburg

Game Development im Masterstudium IMS

Im Studienschwerpunkt Game Development des Masterstudiums Interaktive Mediensysteme (IMS) werden in Teamarbeit innovative Spieleideen konzipiert uns als Prototypen realisiert. Die Teammitglieder können sich mit ihren individuellen Interessen und Stärken in die Teams einbringen und ihren persönlichen Schwerpunkt im künstlerischen oder technischen Bereich setzen. Neben den zentralen Medienprojekten finden begleitende Workshops statt. In weiteren Modulen werden u.a. Projektmanagement, Medienethik, Usability und Storytelling vermittelt. Studienbeginn ist jeweils im Oktober und März.

Typische Arbeitsbereiche sind :

  • Entwurf von Game Worlds
  • Game Art und Charakter Design
  • 3D Animation, Partikelsysteme, Lichtkonzepte, VFX
  • Dramaturgie interaktiver Storys, Sound
  • Level Design und Gameplay
  • Virtual und Augmented Reality
  • Multiplayer-Environments
  • Programmierung von Engines
  • Einsatz von Künstlicher Intelligenz
  • Hardwarekonstellationen und Sensorik
  • Evaluation von Spielen (Usability, Spielerlebnis)

Spielentwicklung im Bachelorstudium IA

Das neu konzipierte Studium der Interaktiven Medien vermittelt in den ersten beiden Semestern Grundlagen (z.B. in Programmierung, 3D-Gestaltung und Animation) und ab dem 3. Semester mit wählbaren Modulen einen individuelle Schwerpunktsetzung. Veranstaltungen zu Game Art, Level Design, Game-Programmierung etc. ermöglichen eine individuelle Schwerpunktsetzung, ohne bei der Bewerbung auf eine Ausrichtung festgelegt zu sein. Die Vielfalt der wählbaren Angebote aus den Angeboten der zwei Fakultäten Gestaltung und Informatik mit auf diesen Studiengang abgestimmten Modulen ermöglicht eine Ausbildung auf fachlich höchstem Niveau mit Berufsperspektiven auch jenseits der Spielindustrie. Gut ausgestattete Labore u.a. für Motion Capturting, Film und Sound unterstützen die Erstellung von Prototypen. Die Fähigkeiten zum Arbeiten mit aktuellen Konzepten und Tools der Spielentwicklung im Sinne des Game Design Thinking eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven z.B. auch in Entwicklungsabteilungen (Prototypenentwicklung) und der Filmbranche. Konzepte der Spieleentwicklung fließen inzwischen in fast Bereiche der Gestaltung und Softwareentwicklung ein. Für ein Studium sollten sie Neugierde an aktuellen Trends medialer Entwicklungen und die Bereitschaft zum Arbeiten im Teams mitbringen. Der Studiengang ist einmalig in der engen Zusammenarbeit von Informatik- und Designdozenten. Studienbeginn ist jeweils Im Oktober.

Events und Lehrveranstaltungen (Auswahl)

Sommerwerkschau 2021

Am 23. und 24. Juli findet die Präsentation der Examensarbeiten der Studiengänge Interaktive Medien, Interaktive Mediensysteme, Kommunikationsdesign und Transformation Design findet. Eventuell wird die Veranstaltung als Online-Event durchgeführt.

Sichtraum 2021

Öffentliche Präsentation der Teamprojekte des des 6. Semesters in einer Online-Live-Veranstaltung im Juli 2020.

Animation/VFX (Sommersemester 2020)

Wahlpflichtmodul im 4. Semester des Bachelorstudiengangs Interaktive Medien zu den Themen 3D-Animation und Special Effects (Houdini und Unreal Engine). Dozent: Prof. Jens Müller.
Interner Link für Teilnehmerinnen.

Character-Entwicklung für Animation und Games

Wahlpflichtmodul im 4. Semester des Bachelorstudiengangs Interaktive Medien zu Darstellung und Konstruktion der menschlichen Figur für Animation und Games (Maya etc.) Dozent: Brünja Wollny.
Interner Link für Teilnehmerinnen.

Teamprojekt Spielentwicklung (Sommersemester 2020)

Wahlpflichtmodul im 6. Semester zur teambasierten Entwicklung eines Computerspiels.
Interner Link für Teilnehmerinnen.

Masterprojekt Game Development

Im Studienschwerpunkt Game Development des Masterstudiengangs Interaktive Mediensysteme werden im Modul Medienprojekt/Konzeption in kleinen Teams innovative Spieleideen entwickelt und als Prototypen realisiert.
Interner Link für Teilnehmerinnen.

Examensarbeiten

In Examensarbeiten können Spielekonzepte entwickelt und speziellen Fragen der Spielentwicklung untersucht werden.
Interner Link für Teilnehmerinnen.

Virtual Production
Zoom-Meeting zum Thema Virtual Production mit Julie Lottering von SideFX.
Termin: Mi 24. Mär. 2021 14:00 – 15:00

Projektbeispiele

Another Happy Landing

Entkomme mit einem selbst zusammengebastelten Raumschiff dem unwirtlichen Planeten Mars. Sammle dafür auf dem verlassenen Planeten Wrackteile und füge sie in Deiner Basis zu einem flugfähigen und weltraumtauglichen Fahrzeug um. Erreiche das nahe Wurmloch.

Das Team kümmert sich in dieser Opern-World-Raumschiffsimulation besonders um die Concept Art, den Teilekonfigurator, die Flugsimulation, das Hard-Surface-Modeling und die Gestaltung des Terrains. Die Entwickler verwenden de Unreal Engine 4 sowie die 3D-Programme Blender und Houdini.

Masterprojekt von Jerome Baur, Joshua Dengel und Jonas Wurm.
> weitere Informationen zum Projekt

Tiny God

In einer fiktiven mesoamerikanischen Siedlungslandschaft im Dschungel trifft der Spieler auf eine gleichzeitig traditionelle und technologische Zivilisation. Dabei werden aktuelle Weltprobleme wie zum Beispiel die Zerstörung des Regenwaldes, die Verunreinigung der Umwelt und das Leben auf Kosten der Natur thematisiert. Dadurch entsteht ein Konflikt in der Welt, der die traditionelle Seite mit dem technologischen Fortschritt im Kampf gegeneinander stellt. Jedoch wird die Technologie so intensiv von den Gegenspielern verwendet, dass der Regenwaldes verdorrt. Der Spieler durchstreift zu Beginn einen noch lebendigen Regenwald und sieht im Laufe des Spiels die Welt zugrunde gehen.

Masterprojekt von Alexander Baur, Jonas Demmig, Alena Keln, Jenny Neuhard, Adrian Vollbracht, betreut von Prof. Dr. Thomas Rist, Prof, Prof. Guido Kühn, Prof. Jens Müller und Sebastian De Andrade.

TowAR

Blackscape

Schütze den eigenen Turm vor feindlichen Angriffen. Kämpfe Welle um Welle mit vier verschiedenen Elementarzaubern. Entwickle nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip eigene Strategien gegen die Elementargegner. Bewege Dich im realen Raum, um hinter Hindernissen verborgene Gegner aufzuspüren und auszuschalten.

TowAR ist ein Tower-Defense-Spiel in Augmented Reality für mobile Endgeräte. Projekt von Leon Kobus, Hendrik Pastunink, Christian Seidel, Katinka Seidel und Aylin Meryem Ulrich im Masterstudiengang Interaktive Mediensysteme (Studienrichtung Game Development), betreut von Prof. Dr. Thomas Rist und Prof. Jens Müller

Frostfang

Blackscape

Der Welt steht der dreijährige Winter bevor – Ragnarök beginnt. Auch du hast den Ruf Heimdalls vernommen. Kämpfe als Hirsch, Bär oder Wolf. Verbessere Deine Fähigkeiten in der Skillschmiede. Meistere die neun Levels von Yggdrasil. Begebe Dich nach Muspellheim, Asgard, Fen, Utgard, Helheim, Niflheim, Jöthunheim, Nadir und Wigrid.

Computerspiel von Anika Schedler, Maximilian v. Teuffenbach, Tobias Wendzel, Julian Peter, Julian Hauser, Dennis Ego und Mara Wünsch im Masterstudiengang Interaktive Mediensysteme (Studienrichtung Game Development), betreut von Prof. Dr. Thomas Rist und Prof. Jens Müller

EcoChampion

Screenshot aus dem Prototypen von Eco Champion

Im Serious Game "Eco Champion" rettet der Spieler die Welt, in dem er in verschiedenen Ländern Umweltprobleme in Kooperation mit der lokalen Bevölkerung löst. In diesem Projekt soll ein Lernspiel für Kinder entstehen, das Bewusstsein für verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Ressourcen fördert. Zu Anfang befindet sich der Spieler in einem Kontrollraum, von dem aus lokalisierte Minispiele zu Themen wie Recycling, Waldbrand , Plastikmüll etc. gelöst werden müssen. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit den Umwelt-NGOs Manos Verdes (Augsburg/Argentinien)und Ecofund (Marokko) statt. Eingebunden sind je eine Grundschule in Buenos Aires, Rabatt und Gessertshausen. Teamprojekt im 6. Semester interaktive Medien, betreut von Prof. Jens Müller, Prof. Dr. Thomas Rist.

> weitere Informationen zum Projekt

Cook a Roach

Screenshot aus dem PC/VR-Spiel "Cook a Roach"

In Cook a Roach spielen ein VR-Spieler und ein PC-Spieler gegeneinander. Während die Kakerlaken, gesteuert durch den PC-Spieler, möglichst viele Nahrungsmittel aus der Küche zur Kakerlakenkönigin bringen müssen, will der VR-Spieler als Koch ein Menü fertigstellen.

> weitere Informationen zum Projekt

Weitere Projekte

> Spielentwicklungen im Bachelorstudiengang Interaktive Medien

> Spielentwicklungen im Masterstudiengang Interaktive Mediensysteme

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Rist
Spielentwicklung und KI, Fakultät für Informatik, Fachstudienberatung
thomas.rist (at) hs-augsburg.de

Prof. Jens Müller
Gamedesign, Fakultät für Gestaltung
jens.mueller (at) hs-augsburg.de