<<< Übersicht  <<< vorige Seite  nächste Seite >>>



B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A

 

 

 

 
Konrad von Würzburg
Trojanerkrieg
 


 






 



T h e t i s  u n d
A c h i l l


Moralisatio Konrads
Das Wiedererstarken von Troja.
Thetis' Angst um Achill.
Besuch bei Chiron.
Suche nach einem Versteck für Achill.


13017 - 14058

___________________


Nû hân ich iu vil gar gesagt,
wie manger in den tôt gejagt
ze Troye wart durch cleinez dinc.
13020
ir hânt des mæres ursprinc
umb den schæper wol vernomen:
ez was von kranker sache komen,
daz Lâmedon sîn ende kôs
und manger sît den lîp verlôs,
13025
der ouch ersterben muoste alsô.
ir wâren gnuoc verdorben dô,
doch wart ir tûsent warbe mê,
die sît des grimmen tôdes wê
dar umbe liten âne schult.
13030
vernemen ir daz alle sult,
ê diz werc ein ende habe,
daz lîbes unde guotes abe
kam vil manger muoter kint,
wan ez ist allez noch ein wint,
13035
swaz man von liuten ie gesluoc
biz an des mordes ungefuoc,
von dem ich iu noch sagen sol.
dar an sô wart bewæret wol,
daz ein mæzlîche sache
13040
ze grôzem ungemache
vil dicke und ofte sich getreit.
reht als ein michel fiur bereit
von kleinen funken dicke wirt,
seht, alsô bringet unde birt
13045
ein cleine schulde grimmen zorn.
des wart vil manger sît verlorn,
der engelten muoste des,
daz Jâson unde Hercules
von Troye wâren ê getriben.
13050
wær under wegen dô beliben
diu selbe kranke schulde swach,
sô hæte man grôz ungemach
niht erworben lange zît.
wan die von Troye wolten sît
13055
gerochen willeclichen hân,
swaz in ze leide was getân:
dô muost in verre wirs geschehen.
ich hœre wîse liute jehen
und si gemeine sprechen,
13060
daz sînen schaden rechen
vil manger dicke welle,
der mit der râche velle
sich in grœzer ungemach.
Troiæren ouch alsô geschach,
13065
die wolten sich gerochen hân,
swaz in ze schaden was getân,
seht, dô geschach in michel wirs.
ist, daz ir hie geloubent mirs,
sô zele ich iu besunder
13070
daz aller grœste wunder,
daz von strîte ie wart vernomen.
ich lâze iuch ûf ein ende komen,
wer dô verdarp und wer genas.
swaz in dem strîte fürsten was,
13075
die tuon ich iu mit rede bekant.
wer dâ mit ellenthafter hant
vaht unde ritterlichen streit,
des name wirt von mir geseit
und entslozzen ûf den grunt.
13080
ich tuon des wâre mære kunt,
als ich an der hystôrje las.
Dâres, der in dem strîte was,
swaz der geseit in kriechisch hât
von dirre strîteclichen tât,
13085
daz wirt mit tiuschen worten
von mir in allen orten
entslozzen und betiutet.
swer sin und ôren biutet
gern unde willenclichen her,
13090
der hœret hie nâch sîner ger
von minnen und von strîte sagen
sô vil, daz er bî sînen tagen
gehœret lîhte niemer mê
kein mære, daz im nâher gê,
13095
wie daz geschæhe bî den tagen.
daz lânt iu künden unde sagen,
als ich dâ von geschriben las.
dô Lâmedon verdorben was
unde er tôt gelac alsus,
13100
dô was der künic Prîamus
sîn werder sun dâ heime niht.
diu wârheit sprichet unde giht,
daz er mit vrecher liute scharn
wær in ein vremdez lant gevarn
13105
und er besezzen drinne
mit kreften und mit sinne
het eine veste wunneclich.
er vleiz dar ûf vil harte sich
mit sîner ritterschefte snel,
13110
daz er daz selbe kastel
gewünne bî den zîten.
er wolte ez gerne erstrîten
und lac mit hôher maht dervor.
sîn sun Pârîs und Hector,
13115
die zwêne ritter ûz genomen,
die wâren dar ze lande komen
mit dem vater an daz gesez
und hielten ouch mit kreften ez,
als ez ir êren wol gezam.
13120
diz mære hin von Troye kam
geriuschet z'in geswinde,
wie man ir lantgesinde
erslagen allez hæte
und wie der künic stæte
13125
her Lâmedon wart tôt gesehen.
swaz von den Kriechen was geschehen,
daz wart in allez dô geseit.
nû Prîamus die wârheit
umb den vater sîn vernam
13130
und im daz leide mære kam,
daz Troye was zerstœret,
dô wart von im gehœret
clag unde marterlîchiu nôt.
von herzen weint er sînen tôt
13135
mit flîzeclicher andâht.
ouch wart ze herzeleide brâht
mit im al sîn ritterschaft.
betrüebet unde jâmerhaft
liez er beliben daz gesez
13140
und kêrte sîner verte mez
von dannen gegen Troye wider.
er leite sîn urliuge nider
und îlte hein ze lande.
beswærde manger hande
13145
in sînem herzen lac begraben,
wan er begunde sich gehaben
erbermeclichen alzehant.
dô beidiu liute unde lant
verwüestet wâren und verhert,
13150
dô wart dem herzen sîn erwert
vröud unde hôchgemüete.
swaz wunne drinne blüete,
diu reis von jâmers rîfen abe.
sîn gelwez hâr mit ungehabe
13155
ûz sînem reiden houpte er brach.
vil heize weinte er unde sprach:

Hey, vater, sælic unde guot!
got riuwe, daz dîn edel bluot
âne schult vergozzen sî.
13160
und wære ich dir gewesen bî,
daz möhte niemer sîn geschehen,
daz man dich hæte alsus gesehen
erslagen von den Kriechen.
ich muoz an vröuden siechen,
13165
die wîle daz ich lebende bin,
durch den verworhten ungewin,
daz ich bî dir niht enwas.
dîn herze was ein adamas
an ritterlicher stæte.
13170
owê der meintæte,
daz man dich sus ermürdet hât!
ach got, daz dîner tugende rât
und dîn êre sî gelegen!
ich weiz wol, hôchgelopter degen,
13175
daz dû dich wertest harte,
ê dich dîn widerwarte
gar sigelôs getæte.
ob niht daz alter hæte
daz ellent dîn geswachet,
13180
sô müeste sîn erkrachet
vor dîner hende manic man,
ê man dich tôten hæte dan
gefüeret von der heide.
ob ie mit tôdes leide
13185
durgründet wart kein herze,
sô lît tœtlicher smerze
versigelt tiefe in mîner brust.
vil gar ze strenge ist diu verlust,
diu mich beswæret mit ir kraft.
13190
ach, ûz erweltiu ritterschaft
von Troye, wie bist dû gedigen!
wie siht man dich zerhouwen ligen
und zerstücket hiute!
owê lant unde liute,
13195
war umbe hân ich iuch verlorn?
hey, werden frouwen hôchgeborn,
waz gêt iuch grimmes jâmers an
umb iuwer herzelieben man,
die tôt vor iu gelegen sint.
13200
ach, künges tohter und ir kint,
wie sint ir sus verweiset gar.
ir stolzen megde wunnevar,
waz ist iu leides hie geschehen?
daz ich sol iuwer jâmer sehen
13205
und iuwer marterlichen clage,
des muoz ich alle mîne tage
in herzeleide werden grâ.
hey, swester mîn Esyonâ,
ein bluome ob allen wîben,
13210
wie sol ich vrô belîben,
swenn ich gedenke der getât,
daz man dich sus gezücket hât
in roubes wîs von hinnen?
ich muoz dur dich gewinnen
13215
tœtlichez leit besunder.
ez ist ein vremdez wunder,
daz ich ersterben niht enkan.
der alsô manigen werden man
verlüre, als ich verloren habe,
13220
der zæme baz in eime grabe,
denn er ûf erden solte leben.
mir ist der überfluz gegeben
ob allem herzesêre,
sît daz ich hân mîn êre
13225
verloren und den vater mîn,
der als der clâren sunne schîn
durchliuhtic was an triuwen.
sîn leben sol mich riuwen
dur manger hôhen tugende lôn.
13230
vil werder künic Lâmedôn,
daz ich niht tôt bî dir gelac!
owê, daz ich niht sterben mac
von endelôser herzeclage!
die göte wellent, daz ich trage
13235
des bitterlichen tôdes nôt,
ob ich niht reche dînen tôt
und mîne werden ritter.
ich sol ir schaden bitter
mit herzen und mit handen
13240
sô willeclichen anden,
daz man wol hœret unde siht,
daz ich ir veigen ungeschiht
ungerne hân befunden.
got lâze mich ir wunden
13245
mit râche widertrîben,
od tôt dur si belîben.

Die clage treip der künic hêr.
sîn jâmer und sîn herzesêr
wâren michel unde grôz.
13250
ûz sînen clâren ougen flôz
vil manic trahen bitter.
er schuof, daz sîne ritter
bestuonden aller wunne vrî.
fünf süne und sîner tohter drî
13255
die truogen mit im jâmers vil.
ir namen ich iu nemmen wil,
dur daz si würden iu bekant.
ein sun was Trôilus genant
und der ander Hêlenus.
13260
der dritte hiez Deîfebus,
als ich an der hystôrje las.
Hector genant der vierde was,
der fünfte der hiez Pârîs.
ouch nenne ich iu die tohter wîs
13265
mit worten hie gemeine.
Andrimachâ hiez eine,
Pollixinâ diu ander,
diu dritte was Cassander
geheizen und genennet.
13270
dis ahte kint erkennet
gar biderb unde stæte
der künic Prîant hæte
von sîme êlichen wîbe clâr.
noch hete er drîzic sün vür wâr,
13275
die von der ê niht wâren komen.
doch was ir leben ûz genomen
und zuo hôhem prîse erkorn.
ir iegelicher was geborn
von einer muoter, als ich las,
13280
diu von geburt gar edel was.

Diu drîzic und dis ahte kint,
diu von mir hie genennet sint,
diu truogen alle jâmer dô
mit ir vater Prîamô,
13285
wan in sîn leit ze herze traf.
daz lûter und daz clâre saf
gienc ûz ir liehten ougen tor,
wan daz der biderb Hector
niht möhte dâ geweinen.
13290
sîn muot begunde ersteinen
in ritterlicher frumekeit.
sîn schade was im alsô leit,
als er von rehte solte wesen,
doch tet er als der wil genesen
13295
und niht von leide kan verzagen.
er lie belîben allez clagen
und trôste sînen werden vater.
den tugentrîchen künic bater,
daz er sîn trûren lieze sîn.
13300
er sprach: herr unde vater mîn,
lânt iuwer strengen ungehabe
durch iuwer hôhen tugent abe,
wan trûren daz enhilfet niht
zuo dirren veigen ungeschiht,
13305
man muoz iht anders tuon dar zuo.
daz ieman riuweclichen tuo,
daz lânt verboten werden.
jô zimt ez wol ûf erden,
daz vreche helde sint gemeit
13310
nâch schedelicher arebeit
und nâch verlüste niht verzagen.
welt ir ein trûric herze tragen,
sô wirt al iuwer diet verzeget.
clag unde trûren nider leget
13315
manheit und ellentrîchen sin:
des werfent allez jâmer hin!
daz ist iu nû daz beste.
uns hânt die leiden geste
verhert, si enwizzent umbe waz.
13320
dar zuo gedenkent, wie wir daz
gerechen, swenne ez füege sich.
herr unde vater lobelich,
niht trûrent nû ze sêre
und volgent mîner lêre,
13325
sô wirt iu vröude noch erkant.
geruochent senden in diu lant
nâch liuten und nâch ritterschaft.
al iuwer state und iuwer kraft,
die legent hie ze Troye nider
13330
und biuwent iuwer veste wider
und iuwer küniclichen stat.
waz ob ir noch gelückes rat
beginnent umbe trîben!
wir sülen hie belîben,
13335
biz Troye wirt gesterket,
swaz liute uns ane merket,
daz uns die fürhten iemer mê.
si wirt nû vester vil denn ê,
swie man an mîne lêre siht.
13340
und alzehant sô daz geschiht,
daz wir mit mûren und mit graben
die stat vil wol versichert haben,
sô kêrent dar ûf unser kraft,
daz wir die Kriechen schadehaft
13345
gemachen ûf der erden
und wir gerochen werden
an ir lîben mit gewalt.
den grimmen schaden manicvalt,
den wir von in genomen hân,
13350
der wirt mit râche widertân,
ist, daz wir Troye alsô bewarn,
daz wir dar ûz ân angest varn
und wir des sicher mügen sîn,
daz nieman hinder uns dar în
13355
gevallen und gebrechen müge.
geloubent, herre, ân alle trüge,
daz wir gerechen unser leit.
dâ von sint vrœlich und gemeit
und lâzent iuwer ungehabe
13360
und iuwer hôhes trûren abe!

Der rât geviel in allen wol.
si jâhen, daz er witze vol
und rîcher tugent wære.
der künic sîner swære
13365
begunde mâzen sich zehant.
er hiez dô senden in diu lant
nâch liuten und nâch ritterschaft.
mit rîcher und mit hôher kraft
leite er sich ze Troye nider.
13370
die stat begunde er bûwen wider
mit kreften manger hande.
wercliute von dem lande
gewan er ûzer mâze vil.
swaz man ze bûwe haben wil
13375
von künsterîcher meisterschaft,
des alles wart ein übercraft
von Prîamô besendet.
sîn bû der wart vollendet
und kam mit êren ûf ein zil.
13380
als ich iu noch entsliezen wil,
sus wart er Troye biuwende
sô wol, daz er getriuwende
was ir kreften iemer.
er wânde, daz si niemer
13385
zerstœret solte werden mê.
si wart nû vester vil denn ê,
des ich iu wol her nâch vergihe,
swenn ich die zît spür unde sihe,
daz ich billichen unde wol
13390
von ir gezierde sagen sol
und von ir starken vestikeit.
Prîant der künic wart bereit
dar ûf mit hôhem vlîze gar,
daz er schœn unde wunnevar
13395
die stat begunde machen
und si mit rîchen sachen
gewieren mohte bî den tagen.
diz hôrte man ze Kriechen sagen,
wan daz mære vlouc dâ hin:
13400
des wart vil manges herzen sin
urliuges aber dô gewis.
und dô diu vrouwe Thêtis
gar endelichen daz ervant,
daz sich der künic Prîant
13405
ze Troye het gelâzen nider
und er si wolte bûwen wider
mit kreften unde mit gewalt,
dô wart ir angest manicvalt
umbe ir sun Achillesen.
13410
si dâhte, daz er niht genesen
möhte langer bî den tagen.
daz er ze Troye würde erslagen,
daz hete man ir vor geseit:
dâ von si trûren unde leit
13415
slôz aber in ir herze dô.
si dâhte wider sich alsô:
nû muoz mîn sun verderben,
sît man beginnet werben,
daz Troye werde erniuwet.
13420
und man daz wunder briuwet
und man si wider mache alsus,
sô weiz ich wol, daz Prîamus
lât niemer ungerochen,
daz im diu stat zerbrochen
13425
wart von den Kriechen alsô gar.
hier an sô wirde ich wol gewar,
daz sich ein grôz urliuge hept.
swie man die stat alumbe grept
und si gemûret werden mac,
13430
daz wirt den Kriechen noch ein slac
und muoz mîn sun Achilles
engelten ouch vil lîhte des,
daz Troiæren ist geschehen.
urliuges muoz man sich versehen
13435
nû leider alze lange zît:
ûf einen grimmen herten strît
geziuhet sich diz biuwen,
dâ von wil ich entriuwen
Achillen vor dem tôde sparn.
13440
ich sol behüeten und bewarn,
daz er niht kom ze strîte
vür Troye in sîner zîte
und er dâ werde niht erslagen.
sît daz ich von dem wîssagen
13445
des schaden sîn gewarnet bin,
dur waz solt ich in denne hin
lân komen zuo der veste?
mir ist daz allerbeste,
daz ich nâch im kêr unde var
13450
und ich in tougen eteswar
tuo den liuten ab dem wege.
ich nim in ûz Schyrônes pflege
und füere in ûz der wilde.
sîn wunneclichez bilde
13455
daz wil ich von dem lande steln
und allen Kriechen vor verheln,
wâ der hôchgeborne sî.
si müezent sîn hie werden vrî,
wan ich verbirge in wol vor in.
13460
ê daz er disen ungewin
von Troiæren kiese,
daz er den lîp verliese,
ê tuon ich in gar under
und flœhe in dar besunder,
13465
dâ nieman sîn wirt innen.
ich wil nâch im von hinnen
kêren in Thessâliam.
von sînem meister lobesam
sol ich in füeren tougen
13470
den Kriechen ab den ougen,
die sîner helfe wellent gern.
si müezent sîn vor Troye enbern,
sît daz mir ist von im geseit,
daz er dâ werde tôt geleit.

13475
Die rede treip dô wider sich
Thêtis diu frouwe minneclich
und wart alsus ze râte,
daz si dâ wolte drâte
nâch ir sune Achillen varn.
13480
sîn leben dâhte si bewarn
und sînen wunneclichen lîp.
daz werde hôchgeborne wîp
wolte sînes schaden beviln;
des fuor si dan mit ir gespiln
13485
nâch dem juncherren alzehant.
Thessâliam daz wilde lant
begunde si dô schouwen
und kam mit ir juncfrouwen
gestrichen für Schyrônes hol,
13490
der minneclichen unde wol
enpfienc dar vor die künigîn.
er fuorte si mit im dar în
und bôt ir zuht und êre,
wan er sich vröute sêre
13495
von ir clâren angesiht.
Achilles was dâ heime niht,
dô sîn muoter kam alsus.
er und sîn friunt Patroclus,
der sîn trûtgeselle was,
13500
ze walde wâren, als ich las,
geloufen bî den stunden.
swaz si dâ wildes funden,
daz wart gevellet von in zwein.
ze nâht sô brâhten si dâ hein,
13505
swaz si des tages viengen.
si clummen unde giengen
über mangen hôhen vlins.
der walt der muoste in geben zins,
von manger hande tiere:
13510
des wurden si vil schiere
von ir snellekeit gewis.
und dô diu frouwe Thêtis
in Schyrôneshol gesaz,
mit ir ougen si dô maz
13515
die clûsen und den stein iesâ.
si nam des war, ob iender dâ
ir sun Achilles wære.
nû daz diu wunnebære
des juncherren dô niht kôs,
13520
dô wart ir herze vröudelôs,
wan si gedâhte in hân verlorn.
diu frouwe schœne und ûz erkorn
mit leide sprach Schyrône zuo:
daz dich Gelücke sælic tuo!
13525
war ist mîn sun Achilles?
durch got bewîse dû mich des,
ob er noch iender lebende sî.
daz er niht wont dem hûse bî,
daz tuot mir trûren vil gedon.
13530
niht sorgent, sprach dô Schyron,
umb Achillen, frouwe guot.
sint vrœlich unde wolgemuot,
er wirt uns komende balde
ze hûse von dem walde,
13535
dar în ist er geloufen jagen.
er sol uns bringen unde tragen
vil tiere ûz dem gevilde.
er ist ein knabe sô wilde,
daz man vernam daz wunder nie.
13540
swenne ich wæne, daz er hie
bî mir in dem steine sî,
sô wont er dem gewilde bî
und würket vrevelîchiu werc.
er stîget manigen hôhen berc
13545
geswinder denne ein steinboc.
über stein und über stoc
siht man in balde klimmen.
diu starken und diu grimmen
tier bestât er mit gewalt.
13550
er tuot in schaden manicvalt,
wan er si vaste pînet.
daz er sô vrevel schînet,
daz ist mir ûzermâze leit.
sô gerne ein knabe nie gestreit,
13555
alsam er tuot noch hiute.
vrech unde starke liute
sint uns gesezzen nâhe bî,
die sint genant Zentaurî,
den wüestet er heid unde mos.
13560
die selben sint man unde ros
und sint an sterke mir gelîch.
doch sint si nie sô krefte rîch,
noch sô frevel, noch sô balt,
Achilles der entuo gewalt
13565
in allen, swenne er welle.
si clagent ungevelle
dicke und ofte mir von im.
vil grôzen schaden ich vernim,
der in geschehe von sîner hant.
13570
er üebet rouben unde brant
in ir lande creize.
ir ohsen und ir geize
die trîbet er aleine dan.
er wirt ein wunder z'eime man,
13575
sol er zuo sînen jâren komen.
er hât die kraft an sich genomen,
daz er mit tracken strîtet,
kein grîfe sîn erbîtet,
noch kein löuwe, noch kein ber,
13580
sîn herze und alle sîne ger
hât er ûf kampf gerihtet.
daz er sô gerne vihtet,
daz ist mir ein vil swærez dinc.
er ist ein schœner jungelinc
13585
und hât gar ellentrîche maht.
daz ir gesehent wol ê naht,
swenne er ûz dem walde vert
und in an wilde hât verhert.

Diu frouwe von der rede erschrac.
13590
ze herzen ir daz mære lac,
daz ir sun sô gerne streit,
wan si vorhte, ob ez geseit
den Kriechen würde bî der zît,
daz er mit in an den strît
13595
ze Troye kêren müeste.
des wolte in ûz der wüeste
mit kündeclichen sinnen
sîn muoter dô gewinnen
und in verbergen eteswâ.
13600
zuo Schyrône sprach si dâ
gezogenlichen alzehant:
sît daz Achilles hât gewant
ze strîte sîn gemüete gar,
sô wil ich mit im eteswar
13605
nû strîchen unde kêren,
dur daz ich im gemêren
sîn heil und sîne wünne
mit arzenîe künne,
diu für alle wunden tüge.
13610
daz ieman in versnîden müge
von dem houpte unz an den fuoz,
weizgot, daz wil ich unde muoz
mit künsten noch erwerben.
solt er an strîte sterben,
13615
sô müeste ich iemer leidic sîn,
und ist ez mit dem willen dîn,
daz er mit mir hinnen vert,
sô wirt sîn junger lîp genert
vor aller hande wunden.
13620
ich hân den list befunden,
der touc für strîtes smerzen.
an lîbe noch an herzen
mac nieman in versêren,
wil er von hinnen kêren
13625
und volgen mînem râte.
dâ von sô lâz in drâte
mit mir strîchen unde varn.
ich sol sîn edel verch bewarn
vor slegen und vor stichen.
13630
schôn unde listeclichen
hân ich funden im ein bat.
ein brunne stêt an einer stat,
zuo dem ich in nû füeren sol.
ich weiz ân allen zwîvel wol,
13635
ob er dar inne wirt gebadet,
daz im kein wâfen denne schadet.

Schyron der rede antwürte bôt.
frouwe, sprach er, im ist nôt
rîlicher arzenîe.
13640
swaz in an wunden vrîe,
daz öugent an im alzehant,
sît daz sîn herze sî gewant
ze nihte wan ze strîte.
daz er bî dirre zîte
13645
mit iuch von hinnen kêre,
daz râte ich unde lêre,
wan ez ist wol der wille mîn.
doch lânt in niht ze lange sîn
ûz mîner meisterschefte,
13650
swenn er an sîner krefte
hât von listen zuo genomen,
sô heizent in her wider komen,
daz ich in aber müeze sehen.
vil sælic friunt, daz sol geschehen,
13655
sprach wider in diu künigîn.
sus liezen si die rede sîn,
die si dô nider leiten.
Schyron der hiez bereiten
des mâles ein unbilde
13660
von manger hande wilde,
dar ûz ein wirtschaft werden mac.
der walt bî sînem steine lac
und stiez an sîne clûse,
dô stuont vor sînem hûse
13665
daz mer gar michel unde grôz,
die beide er alsô vaste nôz,
daz er von ir geræte
vleisch unde vische hæte,
swie rehte dicke er wolte.
13670
swaz man eht haben solte
von ûz erwelter spîse,
daz hiez der meister wîse
dâ sieden unde brâten.
sîn hol stuont wol berâten,
13675
des Thêtis von im dâ genôz.
nû der âbent zuo geflôz,
dô kam ir sun Achilles.
geloubent endelîche des,
daz in diu frouwe gerne sach.
13680
er was ir ougen ein gemach
und ir herzen wunnespil.
geloufen hete er alsô vil
nâch den tieren allen tac,
daz under sînen ougen lac
13685
stoup unde sweizes wunder.
ouch was sîn cleit dar under
mit bluote gar betroufet,
ûz sîner hût gesloufet
het er ein jungez löuwelîn,
13690
daz dans er ûf dem rücke sîn
und brâht ez bî den stunden.
verhouwen und beschunden
truoc ez der jungelinc derhein
und warf ez nider in den stein.

13695
Dâ von erschrac sîn muoter dô,
daz er beschunden unde rô
ze hûse ûf im den löuwen truoc.
daz gap ir herze vorhte gnuoc,
wan si gedâhte sâ zehant,
13700
erschülle in aller Kriechen lant,
daz der vil werde jungelinc
tet alsô vrevelîchiu dinc,
sô würde man in suochende;
dâ von wart si geruochende,
13705
daz er von dannen möhte komen.
ouch hete er schiere dô vernomen,
daz si was diu muoter sîn.
des wart von im diu künigîn
enpfangen wol mit gruoze.
13710
lieplichen unde suoze
hæte si den jungen
vil gerne z' ir betwungen.
dô trat er allez hinder sich,
al sîn gebâr was ûzerlich
13715
und wider si gar wilde.
nâch lieber kinde bilde
wolte er lützel arten.
er liez im wênic zarten
mit rede und mit gebærde.
13720
daz was ir ein beswærde
und gar ein michel herzesêr.
waz touc hie lange rede mêr?
ez wart ir minneclîche erboten.
wiltpræt gebrâten und gesoten
13725
truoc man ir des mâles für.
mit willecliches herzen kür
wart si gehandelt schône
des nahtes von Schyrône.
Swaz wunne heizet unde soil,
13730
des treip er vor der guoten vil
und lie si gnuoc beschouwen des.
Patroclus unde Achilles
die muosten ir die stunde
mit handen und mit munde
13735
dâ kürzen und vertrîben.
ir und ir kamerwîben
wart dô vil gesungen,
geschirmet und gesprungen,
geharpfet und gelîret.
13740
daz niht ir sun gevîret
hete bî Schyrône,
daz wart bewæret schône
mit der behendekeite sîn.
er lie die werden künigîn
13745
und ir kamervrouwen
dô wunders vil beschouwen,
daz er gelernet hæte.
nû daz diu götîn stæte
der kurzewîle gnuoc gesach,
13750
dô leite sich an ir gemach
daz schœne wîp, daz hœre ich jehen.
vil gerne hæte si gesehen
und âne spot verhenget des,
daz sich ir sun Achilles
13755
slâfen hæte z' ir geleit,
wan si wolt in ir tougenheit
mit im gekôset gerne hân:
des wart ir state niht getân
von dem juncherren wunneclich.
13760
zuo sînem meister leite er sich
ûf einen flins hert unde breit,
der stach zen orten unde sneit
alsam ein scharpfez wâfen.
si wâren beide entslâfen
13765
vil harte schiere enwette.
pfülw unde linder bette
was Achilles niht gewent.
ein edel marteraz gedent
wart ê vil selten under in,
13770
des vlôch er von dem bette hin,
dar ûf sîn muoter, als ich las,
geleit vil senfteclîche was.

Sanft unde wol was si geleit,
iedoch kund ir die senftekeit
13775
des bettes niht dar zuo gefromen,
daz si ze slâfe möhte komen,
wan si wart in gedenke brâht.
diu frouwe in sorgen lac verdâht,
wâ si verbürge ir lieben sun.
13780
si dâhte alsô: verbirgest dun
lîs unde tougenlîche niht,
dîn ouge schiere an im gesiht,
dâ von dîn lîp muoz jâmer doln.
dû solt in füeren unde holn
13785
verre in ein vremdez lant.
ein rîche ist Trâciâ genant
und ist unmâzen wilde,
dar în verbirc sîn bilde
und sînen clâren süezen lîp!
13790
waz rede ab ich vil tumbez wîp?
kæm er dâ hin, er wære tôt,
wan er des grimmen tôdes nôt
von strîte dâ ze jungest lite.
ez wart nie volc, daz gerner strite,
13795
denn ouch diu selbe lantdiet.
ir muot von kampfe nie geschiet
noch ir herze, noch ir sin.
ich füere in z' einem lande hin,
daz heizet Mâcedôniâ.
13800
birg ich den ellentrîchen dâ,
daz ist mir nû daz beste dinc,
wan daz des selben landes rinc
hât ungetriuwer liute vil.
in valsche brinnet âne zil
13805
ir herze und ir gemüete
als in des fiures glüete
ein wilder salamander.
der künic Alexander
von ir lande was geborn.
13810
ze herren hetens' in erkorn
und brâchen doch ir triuwe an im.
dur daz sô kêre ich unde nim
von ir kreize mînen muot.
mîn sun liutsælic unde guot
13815
wirt niht geflœhet in ir lant.
Lemnos ein insel ist genant,
dâ niht wan frouwen inne sint,
dar în sol ich mîn liebez kint
nû füeren unde bringen.
13820
im kan niht misselingen
bî wunneclichen wîben,
diu zuo der manne lîben
tragent weder sin, noch ger.
vernement aber si, daz er
13825
ist ein juncherre wol getân,
er muoz den lîp verloren hân
und ist ân allen zwîvel tôt.
si brâhten alle ir man ze nôt
hie vor in alter zîte,
13830
durch daz si z' eime strîte
von in ze lange fuoren.
si lopten unde swuoren
des alle sunder lougen,
daz iegelîchiu tougen
13835
ir wirt ze tôde slüege.
den mort vil ungefüege
begiengens' an ir mannen
dar umbe, daz si dannen
ze lange wâren under wegen.
13840
vil manic ellentrîcher degen
wart von in verhouwen.
tet ich zuo disen vrouwen
mîn liebez kint Achillesen,
ez müeste dâ sîn ende wesen,
13845
wan er verdürbe sâ zehant.
Dêlos ein insel ist genant,
dar inne mac er sicher sîn.
ich wæne, daz ich in dar în
verbergen welle tougen.
13850
ich lâze in sunder lougen
den kreiz ân angest biuwen.
nein aber ich, entriuwen,
ich sol in vlœhen anderswar.
von mir enwirt er niemer dar
13855
gefüeret in den selben creiz,
wan ich daz âne zwîvel weiz,
daz nie kein volc an sîner art
sô rehte gar unstæte wart
sô daz lantgesinde.
13860
daz man ez dicke vinde
valsch unde wandelbære,
daz ist von ime ze mære
an gnuogen steten mir geseit.
im wirt zehant von herzen leit,
13865
daz im gewesen ist vil zart,
des wirt mîn sun dâ vor bewart,
daz er dâ hin ze lande iht kome.
der jungelinc vrech unde vrome
wirt sicherlichen anderswâ
13870
von mir verborgen denne dâ.

Sus lac diu frouwe minneclich
gedenkend allez wider sich,
war si getet Acillen.
si wolte gar mit willen
13875
vor schedelichen sachen
sîn leben dô bewachen
und sînen wunneclichen lîp,
dâ von daz hôchgeborne wîp
dar ûf begunde trahten,
13880
daz si den wol geslahten
verholne dannen bræhte
und eine stat erdæhte,
dâ nieman würde sîn gewar.
nû daz ir muot dan unde dar
13885
in manic rîche wart gewant,
seht, dô gedâhtes' an ein lant,
des ein vil werder künic wielt,
der hûs mit êren drinne hielt
und sîn gewalteclichen pflac.
13890
ez was ein insel unde lac
in dem mer tief unde naz.
sîn herre, der dar inne saz,
der lebte in hôher wirde gar.
von megden hete er eine schar,
13895
die sîne tohter wâren,
und alle kunden vâren
rîliches lobes in ir jugent.
ir iegelîchiu manic tugent
nam an sich besunder,
13900
iedoch was einiu drunder,
diu schein ir aller bluome
an werdeclichem ruome
und an liutsælikeite
ir lop lanc unde breite
13905
des landes massenîe.
si was Dêîdamîe
genennet und geheizen.
in al der welte kreizen
lepte ein schœner maget niht.
13910
diu wârheit sprichet unde giht,
daz wîplich crêatiure
nie würde alsô gehiure,
noch sô bescheiden, sô si was.
swaz ich von megden ie gelas,
13915
der übergulde was ir lîp.
ir tugent schein vür alliu wîp
durchliuhtic und durchsihtic,
des wart ir lobes gihtic
vil manic wîsiu zunge.
13920
ir swester samenunge
was gar michel unde grôz.
ein wîtiu pfallenz umbeslôz
des küniges tohter alle.
dâ lepten si mit schalle
13925
und mit fröuden inne.
si wâren stolzer sinne
und hôhes muotes vil gewis:
dâ von diu frouwe Thêtis
kêrte dar ûf iren sin,
13930
daz dâ beliben under in
möhte ir sun Achilles.
der künic Lycomêdes
der megde vater was genant,
und hiez Scyros daz einlant,
13935
dar inne er sich lie schouwen.
mit ûz erwelten frouwen
stuont sîn küniclicher sal
sô wol gezieret über al,
daz niender dâ kein palas
13940
mit megden baz geblüemet was.

Er hete schœner tohter vil,
die sich ûf maniger wunne spil
mit hôhem vlîze twungen.
si tanzten unde sungen
13945
und wâren hübisch unde vrô.
zuo disen megden wolte dô
Thêtis Achillen füeren.
dô si begunde rüeren
mit ir gedanke in manic lant
13950
und si dekeinez drunder vant,
dâ si den knaben wol getân
wolt inne bî der zîte lân,
dô kam der küniginne
ze herzen und ze sinne
13955
der insel, der ich hân gedâht.
daz ir sun dar würde brâht
in einer megde glaste,
dar ûf sô wart si vaste
verflizzen und versunnen.
13960
si hete muot gewunnen
mit im zuo dem einlande hin.
si dâhte alsô: gefüer ich in
in einer megde bilde dar
und wirt er in der frouwen schar
13965
getüschet und verborgen,
so endarf ich des niht sorgen,
daz er dâ werde funden.
ich füege in kurzen stunden,
daz er dâ hofgesinde wirt
13970
und daz im zuht und êre birt
der künic Lycomêdes.
mîn lieber sun Achilles
belîben sol niht langer hie.
mit den gedenken si dô gie
13975
hin ab dem bette sâ zehant.
si leite an sich lîs ir gewant
und wahte ir ingesinde.
sanft unde niht geswinde
den juncherren si dô bat
13980
ûf nemen ab der bettestat
und hiez in tragen zuo dem mer.
dâ wider het er keine wer,
wan er sô grimmenclichen slief,
daz er sich zuo dem wâge tief
13985
lie dinsen ûz der clûse.
von sînes meisters hûse
wart er in der naht verstoln.
man wolte in bringen unde holn
verborgenlichen anderswar.
13990
Thêtis gefüeret hete dar
mit ir einen ledersac,
der ûf einem vische lac
und ab im was geschunden:
dâ stiez si bî den stunden
13995
slâfend în ir liebez trût.
mit listen was diu selbe hût
gemachet lûter unde clâr.
man hete wol ein cleinez hâr
gesehen durch ir blankez vel:
14000
noch wîzer denne ein krîdenmel
schein ir glanz geverwet.
si was sô wol gegerwet,
daz durch si kein wazzer gienc.
ein snuor an ir von sîden hienc,
14005
mit der man si z'ein ander zôch.
der jungelinc von adele hôch
wart dar în gestôzen.
mit starken und mit grôzen
listen kam er über sê.
14010
ir hânt daz wol vernomen ê,
wan ez iu wart mit rede schîn,
daz Thêtis diu muoter sîn
was ein mergötinne
und daz si tet dar inne,
14015
swaz ir herzen wol geviel.
si kunde biuwen âne kiel
diu wazzer mit gewalte.
ir kunst mit zouber stalte
dar inne wunderlîchiu dinc:
14020
des brâhte si den jungelinc
von dannen verre deste baz.
hin zuo dem mer tief unde naz
gie diu wîse künigîn.
ein visch der heizet delfîn,
14025
der hiez si für sich viere
dâ komen harte schiere,
wan si mit zouber si beswuor,
daz ir iegelicher fuor,
als im von ir geboten wart.
14030
daz wîp von küniclicher art
behendeclichen nam den sac,
dar inne der juncherre lac,
den si dâ schiere und alzehant
hienc zwein vischen unde bant
14035
mit starken riemen umb ir kragen.
si muosten füeren unde tragen
den jungelinc ân allen haz.
si selbe ûf einen visch dô saz
und ir juncfrouwe ûf einen.
14040
gelîch zwein wilden feinen,
die wunder liste kunnen.
sus fluzzens' unde runnen
ûf ir strâze von dem stade,
sô daz dekeiner slahte schade
14045
widerfuor in allen drîn.
die vische truogens' âne pîn
vil senfteclicher denne ros.
die rihte gegen Scyros
fuor sus diu küniginne,
14050
dâ Lycomêdes inne
saz dô mit hôhen êren.
man sach si rehte kêren
dar in sîn künicrîche.
vil ebene und gelîche
14055
kam si dâ hin geflozzen,
wan si was geschozzen
in einer kurzen wîle
des wâges manic mîle.
 
 
 
<<< Übersicht  <<< vorige Seite  nächste Seite >>>