<<< Übersicht  <<< vorige Seite  nächste Seite >>>



B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A

 

 

 

 
Konrad von Würzburg
Trojanerkrieg
 


 






 



D a s  E n d e
d e r  S c h l a c h t


Der Kampf am Meer.
Hektor tötet Merion.
Begegnung zwischen Hektor und Ajax.
Ajax bittet um einen Waffenfrieden.


36433 - 37584

___________________


Hey, waz verlüste dô geschach!
dô vlôz von bluote manic bach
36435
erbermeclichen ûf daz grien.
der eine schôz, der ander spien,
der dritte stach, der vierde sluoc.
Prîant dâ rach geswinde gnuoc
den sun, der im erschozzen was.
36440
er valte manigen ûf daz gras
den Kriechen dô ze leide.
mit âsen wart diu heide
beströuwet aber und daz mos.
dô vielen ritter unde ros
36445
snêdicke zuo dem sande.
die vrechen sarjande,
die mit den helnbarten
des wagenes solten warten,
des iu dâ vorne wart gedâht,
36450
die schuofen, daz vil manger brâht
wart in den bitterlichen tôt.
si stalten jâmer unde nôt
mit ir mortgrimmen wâfen,
wan swaz si lebendes trâfen,
36455
daz viel erstorben ûf daz gras.
der werde herzog Esdras,
der den wagen brâhte dar,
gewarp alsô mit sîner schar,
daz man sîn noch gedenket.
36460
der Kriechen her gekrenket
wart dâ von sîner stiure.
die blicke von dem fiure
dâ sprungen ûz dem îsen.
man sach vil ringe rîsen
36465
ûz halspergen unde ûz hosen.
wer dâ geschreies wolte losen,
der mohte sîn vil hœren.
got in den himelkœren
den möhte hân erbarmet
36470
die nôt, daz dâ verarmet
sô maniger wart des lebetagen.
grisgrammen unde hantslagen
wart dô beschouwet bî dem mer.
Hector brach dur der Kriechen her
36475
alsam der donre dur den stein.
holz, leder, îsen unde bein
verschriet er bî den stunden.
die tôten und die wunden
die kunde er hûfen ûf den klê,
36480
reht als der kalte wint den snê,
den er zesamene blæjet
und ûf ein ander wæjet
mit kreften an dem velde.
daz jâmer ich iu melde,
36485
daz er mit sîner hende brou.
sîn bruoder in sô vaste rou,
Casiliân der guote,
daz er an manges bluote
begunde rechen sînen tôt.
36490
wer mac die marterlîche nôt
getihten und geschrîben,
der an der Kriechen lîben
ein wunder wart begangen?
swen Hector mohte erlangen,
36495
der koufte siufzebæren lôn.
im kam der künic Meriôn
von ungelücke zuo gerant,
des wart er schiere und alzehant
von im gevellet ûf den klê.
36500
der selbe künic hete im ê
getân sô rehte leide,
daz er dô zuo der heide
sîn edelichez bluot vergôz.
vor an dem êrsten kampfe grôz
36505
was er ûf Hectorem geriten
und hete im nâch den lîp versniten
mit sîner lanzen gêre:
vil ûzer mâzen sêre
was er von im gestochen.
36510
daz wart nû dâ gerochen,
wan als er in alrêrst gesach,
mit zorne er wider in dô sprach:

Ich wæne, mîn her Meriôn,
ir müezen des enphâhen lôn,
36515
daz iuwer tôrheit hât gefrumt.
ze gelte ez etewenne kumt,
daz ein gebûr dem andern tuot.
lânt sehen, ob ir nû gemuot
sît, als ir wârent wider mich,
36520
dô mir gestochen wart ein stich
von iu mit eime scharpfen sper?
wes bîtent ir? wol aber her!
wir hân ze strîte rûmes vil.
vür wâr ich iu daz sagen wil,
36525
daz ir mich sluogen âne schult.
ze buoze ir mir des komen sult,
ê daz ir kêrent hinnen!
der rede mit unminnen
gap Meriôn antwürte alsô:
36530
friunt herre, sprach er, iuwer drô
sol mich niht tuon sô zagehaft,
daz ich vergezze mîner kraft
und ich ân alle wer bestê.
den selben willen, den ich ê
36535
truoc wider iu, den hân ich noch.
swie vrevel man ich schouwe doch,
hie muoz gevohten werden,
wan ich enmac ûf erden
noch in den himel vor iu niht.
36540
ich bin, swaz mir dâ von geschiht,
der selbe, der ich hiute was.
swer ie genante, der genas:
dar ûf hân ich gedinge,
daz mir niht misselinge
36545
durch iuwer dröuwen vîentlich.
swes iu ze muote wider mich
nû sî, daz grîfent gæhes an,
wan ich wil iemer sîn der man
die wîle, daz ich leben muoz,
36550
der niemer einen halben fuoz
entwîchen wil dur zageheit!
hie mite sî mir gnuoc geseit!
sprach aber Hector wider in
und îlte ûf in mit zorne hin
36555
alsam ein tobesühtic man.
er streit in vîentlichen an
mit grimmen slegen herte.
der künic sich dô werte,
als er dô beste mohte.
36560
swie lützel ez im tohte,
doch tet er vrechen willen schîn.
mit sîme swerte stehelîn
sluoc er ûf Hectorem den helt.
sîn vrîez leben ûz erwelt
36565
het er beschirmet gerne dô.
nû stuont ez leider niht alsô,
daz er gefristen möhte sich.
Hector der künic lobelich
was überkreftic sîner maht,
36570
dâ von er in ze tôde vaht
mit sîner ellentrîcher hant.
er sluoc in ûf daz nasebant
des helmes mit der klingen,
daz im entwerhes dringen
36575
daz swert begunde dur den kopf.
diu stirne wart im und der schopf
sô gar verschrôten über al,
daz helmes boden und diu schal
des hirnes vielen ûf daz gras,
36580
und Meriôn erstorben was,
ê daz diu wæren beide
gevallen zuo der heide.

Alsus beleip der künic tôt:
des wurden lûter ougen rôt
36585
von jâmer in der Kriechen her,
die wâren sêre an hôher wer
gekrenket von dem valle sîn.
Hector liez an im werden schîn,
daz schulde lît und rastet niht.
36590
man richet ofte die geschiht,
der man vergezzen wænet hân:
des wart gevellet ûf den plân
der werde künic Meriôn,
der ie dur stolzer wîbe lôn
36595
nâch lûterbærem prîse warp.
daz er des mâles ie verdarp,
daz wart der Kriechen ungewin.
ir gnuoge zagehaften sin
von sîme tôde erwurben,
36600
alsô daz si verdurben
und âne wer sich liezen slahen.
Hector vergôz dâ mangen trahen
der fremeden geste bluotes.
er wart sô grimmes muotes,
36605
daz nieman dô vor im genas,
der im sô nâhe komen was,
daz er in möhte ergrîfen.
als von dem kalten rîfen
sich manic bluome velwet,
36610
sus wart von im geselwet
vil manic lebendez bilde,
daz tôt zuo dem gevilde
vor sîner angesihte schôz.
sîn hant der Kriechen bluot vergôz,
36615
alsam der luft den nazzen regen.
noch was dô manic ander degen,
der ouch nâch wirde ranc alsus.
dâ vaht sîn bruoder Trôilus
und koufte lûterbæren prîs.
36620
dâ streit der hübische Pârîs
mit hôher manneskrefte
und phlac wol ritterschefte
ûf der plânîe grüene.
Dêîfebusder küene
36625
der valte manigen in daz gras.
dâ vaht der helt Pollidamas
vil ritterlichen an der stete.
Prîant der künic selbe tete
den Kriechen vil ze leide.
36630
Enêas ûf der heide
nâch êren kunde ringen.
man sach in manigen bringen
ûf des vil grimmen tôdes spor.
der werde grâve Anthênor
36635
liez ouch sîn ellent schouwen:
ors unde liute houwen
sach man den ellentrîchen man.
dâ streit nâch lobe der soldan
Sareht von Babilônje.
36640
der künic von Laucônje,
der Sarpedon geheizen was,
der valte manigen ûf daz gras
mit sîner vrechen hende dâ.
Amfimachus von Lîciâ,
36645
der wol mit êren krône truoc,
der Kriechenvil ze tôde sluoc,
wan er vil hôher krefte pflac.
Samiledech von Baldac,
der heiden bâbest ûz erwelt,
36650
des mâles valte manigen helt
und koufte ganzer wirde solt.
Andrastus unde Hûpolt
die zwêne vâhten sêre,
si kouften lûter êre
36655
und hulfen beide ein ander.
der künic Flordimander,
geboren von Egiptenlant,
der tet mit ellentrîcher hant
den Kriechen schaden manicvalt.
36660
von Carsian der amiralt,
ein hôchgeborner Sarrazîn,
der stalte mit der krefte sîn
vil mordes unde nœte dâ.
Panfilias von Persiâ,
36665
der eines künicrîches wielt,
der Kriechen vil ze tôde spielt
und sluoc dô liute ein wunder.
der künic Palimunder,
der von Panfilje bürtic was,
36670
der valte manigen ûf daz gras,
der im ze nâhe was gezoget.
Fursilion, der Mêden voget,
vaht ouch mit ellentrîcher hant.
ein herre, Pandalus genant,
36675
der tet verlust den Kriechen schîn.
dô streit der künic Margalîn,
ein künic von Arâbe,
und gap vil sûre gâbe
mit sîner hôher krefte dâ.
36680
der herre von Zeloniâ,
Rêmus geheizen und genamt,
begie dâ ritterlichez amt
und wart sîn wirde liehtgevar.
der margrâv Alchimeliar,
36685
der von Klamîe was geborn,
der tet mit kreften ûz erkorn
dô schaden maniger leie.
der künic von Caldeie,
Florminius geheizen,
36690
der kunde gnuoge reizen
ze bitterlicher nœte dâ.
Archilogus von Grossiâ
liez ouch sîn ellent werden schîn.
von Marroch künic Pelagrîn
36695
was ein guot ritter ûf dem plân,
von im wart leides vil getân
der Kriechen massenîe.
der künic von Barbarîe,
Panthelamon genennet,
36700
des mâles wart erkennet
für einen ellentrîchen degen.
dâ kunde ritterschefte pflegen
der herzog ûz Agrimonîs.
dâ streit der grâve Lifronîs,
36705
von Zesariâ geborn:
alsam ein helt vil ûz erkorn
vaht er mit unverzageter hant.
der künic rîch Aureliant
von Jerusalêm dô streit
36710
nâch lûterlicher werdekeit,
als im wol gezæme was.
der küene herzog Esoras
von Aggaron dâ sêre vaht.
dâ streit mit ellentrîcher maht
36715
von der Môrlanden Olifranz.
er koufte liehter wirde glanz
und was iedoch ein môre.
Clarencius von Pôre,
der einer grâveschefte wielt,
36720
ros unde man ze stücken spielt
mit sîner hôhen krefte dâ.
künc Achalmus von Indiâ
der vaht des mâles als ein helt.
mit vrechen henden ûz erwelt
36725
sach man in wirde vâren.
dis alle künige wâren,
herzogen unde grâven rîch.
si tâten sêre dem gelîch,
daz si mit kraft Troiæren
36730
gestanden gerne wæren;
ir helfe in grôze stiure bôt.
ouch kâmen si ze starker nôt
und liten angestbæren traz,
wan si vil strengen widersaz
36735
an den von Kriechen funden.
ûf si vaht bî den stunden
und tet mit slegen in gedon
der künic Agamemnon
und Menelaus der bruoder sîn.
36740
den beiden wart grôz helfe schîn
von werden künigen ouch getân.
in half dô strîten ûf dem plân
her Castor und her Pollus.
von Cumenîe Ascalafus
36745
und Alîn dise beide
die vahten ûf der heide
an die von Troie starke.
Achel von Tenemarke
der sluoc dô ritter unde ros.
36750
her Cedius und Epistros
die kouften hôher wirde lôn.
dô streit der künic Thelamôn
und Archelaus der vrîe:
der truoc ze Boêzîe
36755
die krône mit vil hôher maht.
Polixinart dâ sêre vaht
und tet Troiæren vil gedon.
Amfimachus und Dorion
und Thêseus dis alle drî
36760
des lîbes tâten manigen vrî
mit vrechen handen ûz erwelt.
Nestor der alte küene helt,
der voget was ze Pîse,
ranc dâ nâch hôhem prîse
36765
mit sîner massenîe.
künc Dôas von Tholîe
und Ajax der kleine
liut unde ros gemeine
mit strîte valten ûf daz gras.
36770
Santippus und Filithôas,
von Calcidon genennet,
die wurden beide erkennet
vür zwêne frome ritter dâ.
der fürste rîch von Trâciâ,
36775
geheizen Dîomêdes,
und der vil wîse Ulixes
die vâhten ouch mit vrecher hant.
Emelius von Tigerlant,
ein grâve rîch und ûz erwelt,
36780
der streit als ein getürstic helt
und koufte ganze wirde alsus.
Prothênor unde Porchthatus
die zwêne künige mære
geschuofen, daz Troiære
36785
dâ wurden schaden vil gewis.
von Thelaneis Leopolis
unde Euripilus der degen
die kunden beide strîtes pflegen
ûf der plânîe grüene.
36790
Polipêtes der küene
und der fürste Leverzins
die wurden als ein quâderflins
dâ veste an hôhem prîse:
si wâren von Larîse
36795
Troiæren dâ ze schaden komen.
dâ streit mit kreften ûz genomen
Borîolus der künic hêr.
von im leit angest unde sêr
Prîandes massenîe,
36800
sîn lant hiez Ilarîe,
von dannen was er komen dar.
der grâve missewende bar,
geheizen Politêtes,
fleiz sich benamen alles des,
36805
daz manheit heizen solte:
mit strîte er koufen wolte
dâ minneclicher wîbe kus.
der künic Decipeneus,
der krône truoc ze Manfriûl,
36810
der was reht als ein marmelsûl
dâ veste an rehter degenheit:
er vaht sô werlîch unde streit,
daz man in wirde niht verstiez.
Accapador ein künic hiez,
36815
von Capadiâ geborn,
der schuof, daz maniger wart verlorn
von sîner ellentrîchen hant.
Cursalion ûz Ungerlant
des lîbes tet dâ gnuoge vrî.
36820
von Riuzen künic Manbrî
kund ouch dâ ritterschefte pflegen.
Margalius von Norwegen
und Anachêl von Engellant
die wurden ûf dem plâne erkant
36825
in êren mit ir rotten.
der künic Lerant von Schotten
der valte manigen ûf den klê.
von Orchadîe Cursabrê,
der ouch mit êren krône truoc,
36830
Troiære vil ze tôde sluoc
und hete prîs enphangen.
Urgenius von Spangen
der valte ir manigen ûf daz wal.
Floranz der künic von Portigal
36835
enpfie dâ lûterbæren prîs.
dâ streit mit kreften Amantrîs,
der werden Kerlingære voget.
dis alle wâren dar gezoget
ûf die von Troie bî der zît
36840
und heten an den grimmen strît
liut unde ros ein wunder brâht.
swaz ich ie künige hân gedâht
und die vor iu genennet sint,
die valten maniger muoter kint
36845
zuo der plânîe mit gewalt.
ich hân ir halber niht gezalt,
die tôt vil manigen sluogen
und alle krône truogen
mit êren in ir jâren.
36850
wie vil der fürsten wâren,
die sich mit strîte kunden queln,
wer mac ze rehte daz gezeln
und ûf ein zil geschrîben?
ir muoz ein teil belîben
36855
von mir ungerechent.
nû sagent unde sprechent,
ob dâ niht solte werden
gevohten ûf der erden,
dâ sich sô maniger muoter barn
36860
mit rotten und mit grôzen scharn
z' ein ander vîentlichen vaht!
jâ wart eht ie von strîtes maht
schad unde grôz verlust gesehen,
daz muoste zwâre dâ geschehen,
36865
dâ man sô maniges küniges her
sach vehten bî dem wilden mer.

Sich huop dâ grimmez strîten.
die schar ze beiden sîten
des mâles wâren samenthaft.
36870
ir state und al ir ritterschaft
was bî ein ander ûf dem kise.
dâ von geloube ich, daz dâ rise
vil maniger in den grimmen tôt.
die vanen brûn, gel unde rôt,
36875
wîz, grüene und als ein lâsûr blâ,
die sach man unde hôrte dâ
snurren sam daz segeltuoch.
reht als der wint in einen bruoch
daz rôr mit sînem sûse weget,
36880
sus wurden banier dâ gereget
und fuoren dâ rûschierende
kis unde gras flôrierende
mit glanze maniger leie,
alsam der liehte meie
36885
kan blüemen daz gevilde wît.
ahy, wie manic rîch samît
fuor an dem sande fliegende,
dâ mit ein ander kriegende
sô vil der künige wâren.
36890
ir wâfencleider bâren
vil manicvalte wunne.
dâ schein diu clâre sunne
ûf den guldînen schilten.
glanz unde glast dâ spilten
36895
den ougen und dem muote engegen.
dô wart von vîentlichen slegen
der plân erschellet über al.
dâ bibent anger unde wal
dur daz getemer engeslich,
36900
daz in diu wolken über sich
gie von den swerten stehelîn.
und wærez mügelich gesîn,
daz der himel dâ zehant
von gneisten möhte sîn verbrant,
36905
er solte bî der selben stunt
sîn an gestôzen unde enzunt
von maniges fiures blicke,
der hôche und alsô dicke
ûz dem gesmîde vlouc dar în.
36910
und wære niht an im gesîn
sô manic sterne virne,
dô möhte ein glanz gestirne
ûz niuwen flammen sîn geborn.
man schriet dâ leder unde horn,
36915
golt, silber, îsen unde bein.
dô wart vil manic edel stein
getengelt ûz den helmen.
von wunder liute gelmen
huop sich dô wüefen und geschrei.
36920
als ob der donre slüege enzwei
mit kreften einen ganzen walt,
sus wart ein brasten manicvalt
von scheften und von lanzen.
die vesten und die glanzen
36925
halsperge sich dô rizzen.
diu swert, diu schône glizzen,
diu sprungen dâ ze stücken.
hurtieren unde drücken
wart aber niht verlâzen.
36930
man hôrte ros dâ grâzen
und vîentlîche weien.
dâ möhte sîn von schreien
vil manic ôre worden toup.
diu varwe ûz liehten schilten stoup
36935
und flouc ir alsô vil dervon,
daz si den ougen tet gedon
mit ir gestüppe manicvalt.
sô mortlich jâmer nie gestalt
von kampfe noch von strîte wart,
36940
als manic helt von hôher art
des mâles kunde stiften.
verlüppet mit vergiften
die strâlen dâ snêdicke flugen,
die manigen brâhten unde zugen
36945
in einen egebæren tôt.
man gôz sô vil dâ bluotes rôt
ir gnuogen z' ungewinne,
daz vrechiu ros dar inne
biz an diu knie dâ wuoten.
36950
verswitzen und verbluoten
vil maniger sich begunde,
der niht genesen kunde,
swenn im daz verch von hitze wiel.
man unde man dâ niht enviel,
36955
dâ vielen hundert samenthaft.
ach got, waz vrîer ritterschaft
und hôher fürsten dâ verdarp!
dâ viel des mâles unde starp
Cursalion ûz Ungerlant,
36960
der mit gar ellentrîcher hant
den Kriechen tet vil helfe schîn.
von Marroch künic Pelagrîn
der sluoc im abe daz houbet.
sîn rîche an im beroubet
36965
wart tugende manger leie.
der künic von Kaldeie,
der ouch Troiæren komen was,
der valte nider ûf daz gras
Margalium von Norwegen
36970
und spielt den küniclichen degen
biz ûf die zene hin zetal.
Floranz der künic von Portigal,
der in der Kriechen rotte schein,
der wart dur sîner brüste bein
36975
mit eime sper ze tôde sêr.
dur in stach sîner lanzen gêr
der herzog ûz Agrimonîs.
der werde grâve Lifronîs,
von Cesariâ geborn,
36980
der wol mit kreften ûz erkorn
Troiæren stuont werlichen bî,
der mahte ouch einen künic vrî
des lîbes und des lebetagen:
ze tôde wart von im erslagen
36985
Urgenius von Spangen.
vil mordes wart begangen
an lîben unde an sêlen.
den künic Anachêlen,
geborn von Engellanden,
36990
den sluoc mit sînen handen
Panthelamon der vrîe,
der krône in Barbarîe
truoc, als edele künige tuont,
und den von Troie bî gestuont
36995
mit hôhen kreften vollebrâht.
die fünfe, der ich hân gedâht,
gelâgen ûf dem griene tôt:
dâ von huop sich jâmers nôt
und inneclichez herzesêr,
37000
wan si wâren künige hêr
und heten liehten prîs bejaget.
si wurden tiure dô geklaget
von aller Kriechen ritterschaft.
sich huop von strîte jâmers craft
37005
des mâles ûf dem sande.
verlust vil maniger hande
ze beiden sîten wart vernomen.
wie möhte ich ûf ein ende komen
mit rechenunge und mit der zal,
37010
waz man dô volkes ûf dem wal
ze tôde jæmerlichen sluoc.
ir was sô vil und alsô gnuoc,
daz mich ir hôhen zal bevilt.
dâ lac verhouwen manic schilt
37015
gezieret wol mit grimmen.
diu ros dâ liten grimmen
unde bitterlichen schaden.
ir wart geströuwet und geladen
ûf den plân vil manigez tôt,
37020
daz wol mit liehtem golde rôt
an allen vieren was beslagen.
man hôrte weinen unde klagen
vil manigen tiure sînen mâc.
von bluote wart ein rôter wâc
37025
ûf der plânîe swebende.
die geste wurden gebende
des mâles jæmerlichen zol.
geströuwet wart diu heide vol
ir verhes unde ir âse.
37030
dâ wuohs vil manic mâse
ir hiuten unde ir velle,
wan in Hector der snelle
vil strenge nôt erzeigete.
er valte ir unde veigete
37035
sô vil mit sîner hende,
daz nieman kunde ein ende
der slahte wîzen ûf dem plân,
diu von im einen wart getân.

Die Kriechen er ze schaden treip.
37040
er schuof, daz maniger dâ beleip
versêret bî den stunden.
si wurden überwunden
von im und von den sînen.
ir kraft begunde swînen
37045
und mêrte sich ir zageheit.
in wuohs dâ laster unde leit,
wan si die fluht begriffen
und alle zuo den schiffen
dô kêrten von dem lande.
37050
si fuoren ab dem sande
durch zagelîche vorhte;
der schade in angest worhte,
den Hector in des mâles tete.
sîn leit daz het er an der stete
37055
gerochen allez an ir kragen,
wær ungelücke niht geslagen
zuo sîner sigenüfte hôch.
sîn heil unsælde nider zôch
und irte daz gelinge sîn.
37060
hin zuo den kielen und dar în
wurden si von im gejaget
und wâren alle sô verzaget,
daz si von Troie mit ir scharn
vil gerne wolten sîn gevarn.
37065
dô wart erwendet von geschiht,
daz si von dannen kâmen niht
und si bestuonden langer,
der kriec wær ûf dem anger
gescheiden anders bî der zît
37070
und hæte niht sô maniger sît
lîp unde leben dâ verzert.
Troiæren was diu nôt beschert
und der verlüsteclîche pîn,
daz man ir stat schœn unde vîn
37075
mit kraft zerstœren solte.
dâ von ir heil sich wolte
dô sûmen unde lengen.
got wolte niht verhengen,
daz von der guoten veste
37080
die schedelichen geste
dannoch begunden îlen;
des wart dâ bî den wîlen
ir fluht vil gæhes ûf geslahen.
ein vride was in ein getragen
37085
schier unde in kurzen stunden,
von dem die geste erwunden
und aber langer dâ beliben.
dô si gejagten und getriben
Troiæren zuo den kielen
37090
und si dar an gevielen
dur helferîche stiure,
dô rief Hector nâch fiure
sêr unde lûte sâ zehant.
diu schif diu wolt er hân verbrant
37095
gemeine und algelîche,
wan ez der ellentrîche
mit kraft und mit getæte
sô guot gewunnen hæte,
daz si der ruoder vârten
37100
und dem gelîch gebârten,
daz si von dannen wolten varn.
niht anders möhten si bewarn
den lîp wan mit der flühte.
von grimmer nœte sühte
37105
begunden si dâ siechen.
nû die verzageten Kriechen
sich heten ûf die vart bereit
und Hector wolte hân geleit
in alle ir kiele wildez fiur,
37110
dô schuof ir heiles âventiur,
daz si bestuonden bî dem stade
und den burgæren michel schade
von ir hende sît geschach.
Troiæren wuohs grôz ungemach
37115
von ir gewalte vîentlich.
nû merken, wie daz hüebe sich,
daz si beliben an der zît
und aber strîtes pflâgen sît!

Dô si gefluhen in diu schif
37120
und si des landes umbegrif
dâ wolten hân gerûmet,
dâ wart ir vart gesûmet
von âventiure, als ich ez las.
ein ritter under in dô was,
37125
der hete manheit unde kraft.
Hector der helt von sippeschaft
sîn rehter mâc vil nâhe schein.
Prîant der was sîn œhein,
als uns diu wære istôrje swuor.
37130
ir wizzent wol, wie daz gefuor,
daz Thelamôn Esîonam
in roubes wîs ze troie nam
und si ze wîbe hete erkorn.
sît was der helt von ir geborn,
37135
des ich mit worten hân gedâht.
sîn name was ze liehte brâht
in manger lande kreizen.
Ajax was er geheizen
und kunde in êren blüejen.
37140
er lie die nôt sich müejen,
daz al die Kriechen mit genuht
dâ kêren wolten ûf die fluht
und Hector jagete si von dan.
daz der vil ûz erwelte man
37145
sô nâhe was sîn sippebluot,
daz was dem herren wol gemuot
dennoch vil unrekennet.
er wart ûf zorn enbrennet
dar umbe, daz der Kriechen
37150
sô vil begunde siechen
an lîbe und an dem guote
er dahte in sînem muote:
wie mac geschehen diz wunder,
daz uns ein man besunder
37155
von hinnen algemeine jaget?
war umbe sîn wir hie verzaget
sô vaste und alsô sêre?
ê daz ich sunder êre
sô lasterlichen vliehe,
37160
ê wil ich, daz mich ziehe
der grimme tôt ze valle.
sît daz die Kriechen alle
zer flühte wellent kêren,
sô wil ich eine rêren
37165
mîn bluot mit willen ûf dem plân
old aber âne fluht bestân,
als ez den êren wol gezîmet.
ob mir ein edel ritter nimet
den lîp, daz ist unlesterlich.
37170
mich dunket wæger vil, daz ich
mit êren hie verderbe,
dann ich die nôt erwerbe,
daz ich von wirde scheide.
prîs unde lop diu beide
37175
wil ich verschulden und bejagen
old aber mînen lebetagen
ân aller flühte schande
verliesen ûf dem sande.
Sus hete sich der junge degen
37180
zehant ûf einen strît gewegen
mit herzen und mit krefte.
er wolte ritterschefte
mit êren dâ beginnen
old einen tôt gewinnen,
37185
der âne laster wære.
Ajax der tugentbære
spranc von dem kiele ân underbint.
er was Prîandes swester kint,
daz wart an sîner krefte schîn.
37190
Esîonâ diu künigîn
het in bî Thelamône
getragen harte schône,
als ich iu seite alrêrst dâ vor.
doch wiste er niht, daz Hector
37195
des mâles an die Kriechen streit.
mit sweize was sîn wâpenkleit
geverwet und mit bluote
sô vaste, daz der guote
erkante niht des küenen.
37200
er îlte zuo der grüenen
plânîe ûz sînem schiffe.
man seit, daz er begriffe
gar einen ungefüegen stein,
der alsô rehte grôz erschein,
37205
daz er wol fuodermæzic was.
er zuhte in ûf, als ich ez las,
von der plânîe grieze,
daz er in dâ gestieze
ûf Hectorem den clâren.
37210
des wolte gerne vâren
der junge ritter milte.
den stein hin zuo dem schilte
warf er mit kreften dort her dan
und warf in alsô vaste dran,
37215
daz Hector ab dem orse viel.
der helt gesprungen für den kiel
was im engegen ûf den sant.
dô wart er von im alzehant
geworfen alsô vaste,
37220
daz von des steines laste
der ellentrîche nider kam
und einen val des mâles nam,
der in beswârte sêre.
iedoch gap im die lêre
37225
sîn craft, daz er geswinde ûf spranc
und er mit hôhem vlîze ranc
dar nâch, daz er geræche sich.
hin an den ritter lobelich,
der in geworfen hæte,
37230
geloufen kam der stæte
mit einem snellen sprunge.
nû was ouch dâ der junge
sîn neve bî der zîte
gewarnet z' eime strîte
37235
und hete schiere war genomen,
daz Hector an in wolte komen
und daz er kam geloufen.
dâ von begunde er roufen
mit vrecher hant sîn edel swert
37240
und îlte drâte engegenwert
dem ûz erwelten ritter.
des wart ein vehten bitter
beschouwet von ir beider kraft.
mit strîte wurden si behaft
37245
sêr unde lange wîle.
si giengen dâ ze bîle
gelîch zwein wilden bêren.
verscherten und versêren
ein ander wolten si diu lit.
37250
geloubent, daz ein kupfersmit
ûf einen kezzel herte
sô balde nie geberte
als ûf ir helme wart geslagen.
der plân von stichen mohte wagen
37255
und von den slegen manicvalt,
die si dâ beide mit gewalt
ein ander tâten under in.
si truogen adelbæren sin
und wâren beide muotes rîch.
37260
ir zweier wille stuont gelîch
ze ritterlicher werdekeit.
si sluogen ûf diu wâpenkleit
und ûf daz îsen manigen slac,
der in dâ beiden nâhe wac
37265
ze herzen und ze beine.
die kampfgesellen reine
spæn unde ringe sâten.
Ajax der was berâten
mit einem wâpencleide guot,
37270
daz als ein vrischiu rôsebluot
in einem rôten schîne bran.
er truoc den besten purper an,
den ie kein Sarrazîn gewap.
der bôt den ougen unde gap
37275
rîlîchen schîn ze solde.
gebriten wol mit golde
was dar în zam unde wilt.
ouch truoc er einen tiuren schilt,
der gleiz von maragarîten.
37280
er schein dâ bî den zîten
durliuhtic rôt als ein rubîn
und was ein lêhparte drîn
geleit von golde schône,
des houbet eine krône
37285
von smâragden ûfe truoc.
rîlîche er was gezieret gnuoc
beid ûzerhalp und innen.
sîn wâpen sach man brinnen
den ougen z' einem wunder
37290
und schein sîn herze drunder
küen unde rîcher tugende vol.
sîn mâc dô vîentlichen zol
von sîner kraft begunde tragen.
swaz Hector ie bî sînen tagen
37295
von strîte grimmer nôt getruoc,
daz dûhte in allez kleine gnuoc
und ein gefüege sache
gên disem ungemache,
daz im sîn junger neve brou.
37300
der helt ûf in sô vaste blou
mit vrecher hende lobesam,
daz er daz wunder nie vernam
von keime jungelinge.
er schriet in sîne ringe
37305
vil manic wîte lücken
und spielt ze kleinen stücken
vor sînen handen im den schilt.
sîn lop mîn zunge niht verhilt,
wan er ûz ellentrîcher maht
37310
mit im sô vîentlichen vaht,
daz Troiærund der Kriechenschar
ir zweier kampfes nâmen war
und dô niht anders pflâgen.
si wolten beide wâgen
37315
lîp unde guot dur lobes guft.
dô wart gesendet in den luft
vil maniges rôtes fiures blic.
ez stuont an zwîvel, wer den sic
dâ möhte enpfâhen under in.
37320
dar unde dan, her unde hin
ein ander jagetens' ümbe
und machten wilde krümbe
und wunderlîche kreize.
in beiden wart sô heize,
37325
daz in daz verch wiel unde sôt.
Hector kam in sô grimme nôt
und leit sô bitter ungemach,
daz der getriuwe degen sprach
ze sîner basen kinde:
37330
benamen, ich enpfinde,
daz mîn geslehte wider mich
vil starke slege und manigen stich
mit vrevellicher hende tuot.
mich strîtet an mîn sippebluot
37335
und mînes nâhen künnes verch.
ze krumbe ist worden und ze twerch
mîn heil an dirre zîte,
wan mir enwart mit strîte
nie sô harte nôt getân.
37340
swaz ich dâ her geliten hân
von kampfe strenger arebeit,
daz dunket mich ein krankez leit
biz an die swâre manicvalt,
der ich nû wirde mit gewalt
37345
getwungen und genœtet.
ich hân mîn swert gerœtet
in maniges heldes bluote,
der mich sô vil gemuote
mit kampfe nie sô dirre man.
37350
ir herre lieber, sprechent an
und sagent hie ze tiute mit,
von waz geslehtes koment ir
oder wie sint ir genant?
tuont iuwer künne mir bekant
37355
und iuwer hôch geslehte!
zwâr ich enwart nie rehte
mit strîte mê bestanden,
wan sît ir mir ze handen
hie kâment ûf dem griene.
37360
dur daz ich iemer diene
mit willen iu, getriuwer degen,
sô lânt uns eines vrides pflegen
mit ein ander bêde samt.
sô lange, biz ir iuch genamt
37365
und ich gehœre ân allen strît,
von wannen ir geboren sît.

Ajax der rede antwürte bôt.
er sprach ûz einem munde rôt
gezogenlichen wider in:
37370
sît ich von iu gevrâget bin
des künnes und der friunde mîn,
sô tuon ich iu mit rede schîn
die muoter, diu mich hât getragen.
ich wil iu mînen namen sagen
37375
und mîn vil hôch geslehte.
vernement mich ze rehte
und merkent alliu mîniu dinc!
ir wizzent wol den ursprinc,
wie Troie wart zerstœret
37380
und habent wol gehœret,
daz Thelamôn dar inne
zuht eine küniginne,
diu was genant Esîonâ:
si was des küniges swester dâ
37385
und wart von Thelamône
dar heim gefüeret schône,
dô nam er si ze wîbe.
sît wart ich von ir lîbe
und von ir zweier kraft geborn.
37390
si bêde hân ich ûz erkorn
ze vater und ze muoter.
friunt lieber unde guoter,
sus bin ich Thelamônes barn.
mîn name ist an daz lieht gevarn
37395
in manger lande kreizen.
Ajax bin ich geheizen
und ist Prîant mîn œhein.
wir sîn verstricket under ein
mit nâher sippeschefte
37400
und gar mit nîdes krefte
gesundert und gescheiden,
ein wille solte uns beiden
unde ein triuwe sîn gegeben:
nû zweiet sich vast unser leben
37405
an willen unde an triuwen.
got lâze sich daz riuwen
unde erbarmen, daz wir tragen
sô grôzen kriec bî disen tagen,
daz wir durch vîentlichen pîn
37410
ze fremde ein ander müezen sîn.

Hektor wart dirre mære vrô.
güetlichen sprach er aber dô
zuo sînem mâge wol gezogen:
sô hœre ich wol, daz mich betrogen
37415
an iu mîn herze niht enhât.
sît ez umb iuwer leben stât
alsô, daz ir mir sippe sît:
mich hât gelêret iuwer strît
mîn verch ze rehte schouwen.
37420
mîn swert sol iuch niht houwen
noch snîden, friunt geselle.
wir hân grôz ungevelle
von strîte erliten umb den wint:
wan ir sint mîner basen kint
37425
von sippeschefte erkennet.
Hector bin ich genennet
und ist Prîant der vater mîn.
hie sol ein stæte suone sîn
enzwischen uns geflohten.
37430
wir hân nû gnuoc gevohten
und mit ein ander hie gestrîten.
hæt ich an iu mîn verch versniten
und mîn vil hôhez künne erslagen,
sô müeste ich weinen unde klagen
37435
umb iuch von schulden iemer mêr.
wol mich, getriuwer degen hêr,
daz iu von mir niht sî geschehen!
ahy, wie rehte kunde ich spehen,
dô mich bedûhte, sælic man,
37440
ich würde alhie gevohten an
von mînem sippebluote.
mir ist daz komen ze guote,
daz iuch mîn ouge hât erkant.
mich hât gelücke her gesant
37445
und ist mir hie gestanden bî.
nû werden bêde kampfes vrî
und lâzen riuwen unser lide.
ein suone lûter unde ein vride
gemachet werden von uns zwein.
37450
sît Prîant iuwer œhein
und mîn getriuwer vater ist,
sô muoz benamen alle vrist
an uns ein ganziu liebe sîn.
vil herzetrûter neve mîn
37455
und ûz erwelter kampfgenôz,
lânt iuwer houbet werden blôz
und küssent mich an mînen munt,
sô wirt mir hôhiu früde kunt.

Mit disen worten und alsô
37460
die glanzen helme wâren dô
vil gæhes ab gebunden
si liefen bî den stunden
ein ander minneclîche engegen.
ir haz begunden si dâ legen
37465
unde ir vîentschaft dâ nider.
si kusten ougen unde lider
ein ander mit dem munde
wol hundert tûsent stunde
und umbeviengen ofte sich.
37470
friuntlichez kôsen minneclich
huop sich von in beiden.
Hector der helt bescheiden
begunde sprechen aber dar:
nû schouwent, wie der Kriechen schar
37475
ist komen her in unser lant
und mit gewalteclicher hant
uns wil vertrîben âne schult.
mit vrevelicher unegedult
Troiæren grôz gewalt geschiht.
37480
daz rede ich doch dar umbe niht,
daz ich erschricke von ir kraft.
nev unde friunt vil tugenthaft,
ine wolte niht, si wraen hie,
wan mir enwart sô sanfte nie,
37485
sô mir nû wirt bî disen tagen.
ich sol mich rechen an ir kragen
vil gar mit kampfes bîle.
mir ist ein kurzewîle,
daz ich ir bluot verrêre
37490
und ir sô vil versêre,
daz si belîbent âne zal,
die nider ûf des plânes wal
von mîner hande strûchent.
swaz si des guotes brûchent,
37495
daz uns hie wirt ervohten an,
daz garnet manic hôher man,
der mir ist bekomen her.
mîn fröude und mînes herzen ger
lît an ir ungewinne.
37500
sich hœhent mîne sinne
und lachet mir daz herze,
sô sich ir lîbes smerze
von mîner hant gemêret.
swaz ir von hinnen kêret
37505
gesunt, der solte wênic sîn.
wan lebe ich und die bruoder mîn,
si müezen uns verzollen
mit schedelichem vollen
des rîches lantriviere.
37510
daz si von uns vil schiere
entwichen wellen mit ir scharn
und si ze gæhes hinnen varn,
daz ist min angest aller meist.
ez wirt ein hôher volleist
37515
an fröuden mînem muote,
daz ich hie mit ir bluote
den anger sol begiezen.
betrûren und bedriezen
muoz vil maniger muoter kint,
37520
daz ûf dem mer der segelwint
die Kriechen her gefüeret hât.
ir verch daz sol man unde ir brât
mit swerten sô verhouwen,
daz umbe ir lîp die frouwen
37525
an fröuden müezen siechen.
vil manic wîp ze Kriechen
ir mannes wirt verweiset,
der sich dâ her gereiset
dur vîentlîche missetât
37530
Troiærenz'ungewinne hât.

Die rede treip Hector der helt
mit sîme neven ûz erwelt
begunde er kôsen bî der zît.
si wâren bêde ân allen strît
37535
ein ander holt, liep unde wert.
Hector gap sînem mâge ein swert,
des er mit hôhem flîze pflac.
die gâbe er schiere widerwac
mit eime gürtel reine.
37540
von golde und von gesteine
gap er im einen borten,
der was in allen orten
sô tiure und alsô rîche,
daz niemer sîn gelîche
37545
an hôher koste wirt gesehen.
ein lûter suone was geschehen
von in beiden an der stat.
dar nâch umb einen vride bat
Ajax den lieben neven sîn:
37550
dâ von Troiære grôzen pîn
und schaden vil gewunnen.
Hector der helt versunnen
liez einen vride machen,
der in begunde swachen
37555
dar nâch an sînem lebetagen.
der strît wart von im ûf geslagen
den tac biz an den morgen fruo,
der in dâ solte komen zuo
mit sînem liehten glaste.
37560
des vrides von dem gaste
flîzeclichen wart gegert,
daz im Hector der künic wert
verzîhen niht enmohte.
swie lützel ez im tohte,
37565
doch êrte er in dô sîner bete.
und dô den vride gelobet hete
Hector mit sîner stæter hant,
dô kêrten wider ûf daz lant
die Kriechen ûz den kielen.
37570
in diu gezelt si vielen
und leiten sich an ir gemach.
owê, daz in daz heil geschach,
daz si daz lant begriffen!
si wæren in den schiffen
37575
verbrant des mâles mit ir scharn,
od müesten dannen sîn gevarn
mit laster ûf dem wâge:
ob Hector sînem mâge
des frides hete dâ verzigen.
37580
nû solte er leider niht gesigen,
wan ez was gotes willle,
daz er sît von Achille
sîn werdez leben dâ verlüre
und ein ze snellez ende küre.
 
 
 
<<< Übersicht  <<< vorige Seite  nächste Seite >>>