B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A
           
  Dukus Horant
vor 1382
     
   



D u c h u s  
H â u r â n t


A n m e r k u n g   z u r
T r a n s k r i p t i o n


_________________________________________

 
Auf der Grundlage der Ausgabe von Ganz, Norman, Schwarz, Tübingen 1964, verwendet die vorliegende Transkription die folgenden Umsetzungen der hebräischen Laute.

Für unbezeichnete Vokalstellen wurde einheitlich ein neutrales å gesetzt.
Für hebräisches Aleph (א) wurde a gesetzt.
Für hebräisches Beth (ב) wurde b gesetzt.
Für hebräisches rafiertes Beth (בֿ) wurde v gesetzt.
Für hebräisches Gimel (ג) wurde g gesetzt.
Für hebräisches Daleth (ד) wurde d gesetzt.
Für hebräisches He (ה) wurde h gesetzt.
Für hebräisches Waw (ו) wurde u gesetzt.
Für hebräisches Doppel-Waw (װ) wurde uu gesetzt.
Für hebräisches Sajin (ז) wurde s gesetzt.
Für hebräisches Cheth (ח) wurde ħ gesetzt.
Für hebräisches Teth (ט) wurde t gesetzt.
Für hebräisches Jod (י) wurde i gesetzt.
Für hebräisches Doppel-Jod (ײ) wurde ii gesetzt.
Für hebräisches Kaf (כ) wurde ch gesetzt.
Für hebräisches Lamed (ל) wurde l gesetzt.
Für hebräisches Mem (ם) wurde m gesetzt.
Für hebräisches Nun (נ) wurde n gesetzt.
Für hebräisches Samech (ס) wurde s gesetzt.
Für hebräisches Ajin (ע) wurde é gesetzt.
Für hebräisches Pe (פ) wurde p, ph oder pf gesetzt.
Für hebräisches Pe finale (ף) wurde f gesetzt.
Für hebräisches rafiertes Pe (פֿ) wurde f gesetzt.
Für hebräisches Zade (צ) wurde z oder tsch gesetzt.
Für hebräisches Kof (ק) wurde k gesetzt.
Für hebräisches Resch (ר) wurde r gesetzt.
Für hebräisches Schin (שׁ) wurde sch gesetzt.
Für hebräisches Sin (שׂ) wurde ś gesetzt.
Für hebräisches Taw (ת) wurde ţ gesetzt.