B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A
           
  Wilhelm Christhelf Sigismund Mylius
1753 - 1827
 
 
   



D e r   A u t o r

Wilhelm Christhelf Sigismund Mylius wurde 1753 in Berlin geboren. Nach einem Jurastudium wandte er sich der Schriftstellerei zu. Sein ganzes Leben hat er wohl in Berlin verbracht - lange Zeit im Hause seiner Mutter. Durch Übersetzungen vor allem englischer und französischer Autoren hatte er sich einen Namen gemacht, und die Einkünfte daraus erlaubten es ihm, sich am Schloßplatz in Berlin ein Haus zu kaufen. Während der napoleonischen Kriege verlor er zum großen Teil sein Vermögen und starb 1827 in Berlin.



Wilhelm Christhelf Sigmund Mylius,
Ausschnitt aus dem Kupferstich von Daniel Berger (1744-1824)
nach einer Zeichnung von Friedrich Rosenberg (1758-1833)
(Abbildung aus: Litteratur- und Theater-Zeitung für das
Jahr 1784, Erster Theil, Berlin, bei Arnold Wever.)



D a s   W e r k

Hans Wurst Doktor nolens volens (1777)
Hanswurst, Doktor nolens, volens, oder Was thut nicht Weiberrache! (1778)
Kandide oder die beste Welt (Übersetzung von Voltaires Candide, 1778/82)
      Digitale Reproduktion der Ausgabe Berlin 1782 (Hans-Ulrich Seifert)
Übersetzung von Lesages «Gil Blas von Santillana» (1779)
Puf van Vlieten. Komödie in fünf Aufzügen (1780)
Übersetzung von Fontenelles «Dialoge über die Mehrheit der Welten» (1780)
Doktor Fausts Leibgürtel (1781)
Beiträge zur Nationalbühne (1781)
Kleine Romane, Erzählungen und Schwänke (1782-1789)
François Thomas Marie de Baculard d'Arnauds «Der Mann von Gefühl» (1783)
Übersetzung von Rétif de La Bretonnes «Der fliegende Mensch» (1784)
Übersetzung von Crébillons «Tanzai und Neadarne oder der Schaumlöffel» (1785)
Kommentierte Ausgabe von Voltaires sämtlichen Schriften (1786-1795, 27 Bände)
Niels Klimm's unterirdische Reisen (Übersetzung von Holbergs «Nicolai Klimii iter subterraneum», 1788)
Übersetzung von Smolletts «Roderich Random» (1790)
Jakob und sein Herr (Übersetzung von Denis Diderots «Jacques le Fataliste», 1792)
Gallerie von romantischen Gemälden, Arabesken, Grotesken und Calots (1792-1796)
Übersetzung von Smolletts «Peregrine Pickle»
Übersetzung von Restif de la Bretonnes «Leben meines Vaters»
Komisches Theater der Teutschen. Aeltere u. mittlere Zeit


S e k u n d ä r e s

Voltaires Candide im Original
Candide-Projekt
Quellen, Kolophon