<<< Einführung



B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A

 

 

 

 
Johann Fischart
1546/47 - 1590
 


 






 



V r a l t e s   B i l d n u s
e i n e s   f r ä n k i s c h e n
K r i g s m a n s
i n   s e i n e r   R ü s t u n g .


u m   1 5 8 6

______________________________________







            Ist noch zumachen
            reissen.



Wolkomen seist du, Edler Frank,
Dir wais das gantze Teutschland dank,
      Vnd fürnamlich wir, die am Rain,
      Die von dir [frei ge] frankfrei gmachet sein
5
Von dem fremden Römischen trang,
Den lezlich dein gewalt vertrang,
      Vnd [pracht] schlos die Römisch Rümling all
      Wider inn iren alten stall
Hinder die schnegro Alpenberg,
10
Das [hierseit] disseit kainer nichts verherg,
      Vnd schmälert innen ire Zins,
      Ja nam in ein auch ir provinz,
Namlich das weite Gallierland,
Welchs noch euch Römern heut zur schand
15
      Mus Frankreich haisen zum sigzaichen,
      Das Teutsche nicht den Römern weichen.

O wie oft hat Fränkisch rüstung
Euch auch erschreckt inn euerer nistung,
      Das billich ir erschrecken sollet,
20
      So ir sie hie secht abgemolet.
Dan oft ains tapferen feindes schatten
Pflegt sein widerthail zuermatten,
      Aber vns soll sie sein ain fräud
      Vnd manung zu mehr tapferkait.
25
Vns soll sie sein ain raizung heut,
Zuschützen vnser freihait weit,
      Ja vns manen zur dankbarkait,
      Zudanken vm solch Frankbarkait
Vnsern Vorfarn, den Liben Franken,
30
Den wir hiemit noch ainmal danken.
 
 
 
<<< Einführung