B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A
           
  Karl Marx
1818 - 1883
     
   



D e r   A u t o r

Karl Marx wird 1818 in Trier geboren. 1824 tritt die jüdische Familie zum Protestantismus über. Ab 1835 studiert Marx in Bonn und ab 1836 in Berlin Jura, später unter dem Einfluß Hegels Philosophie und Geschichte. Er promoviert 1841 in Jena. 1842/43 ist er Redakteur bei der «Rheinischen Zeitung». Nach der Heirat mit Jenny von Wetphalen geht er nach Paris, wo er 1844 zusammen mit Arnold Ruge die «Deutsch-Französischen Jahrbücher» herausgibt. Auf Anregung von Friedrich Engels beschäftigt er sich mit dem ökonomischen Werk von Adam Smith und David Ricardo und studiert die Theorien der Frühsozialisten. Gemeinsam mit Engels setzt er sich in der «Heiligen Familie» und der «Deutschen Ideologie» mit den Linksheglianern und den Theorien Feuerbachs auseinander und veröffentlicht mit Engels 1848 das «Kommunistische Manifest». Im gleichen Jahr gibt er in Köln die «Neue Rheinische Zeitung» heraus. Nach deren Verbot geht er 1849 nach London ins Exil. Hier entstehen unter schwierigen Lebensbedingungen seine ökonomischen Hauptschriften. In zahlreichen politischen Schriften und Artikeln beeinflußt er in den folgenden Jahren maßgeblich die sich entwickelnde Arbeiterbewegung. 1883 stirbt er im Exil in London.





D a s   W e r k

Betrachtung eines Jünglings bei der Wahl eines Berufs
     (Abituraufsatz 1835)
An principatus Augusti merito inter feliciores reipublicae Romanae aetates numeretur?
     (Lateinabitur 1835)
De Hemsterhusii moribus
     (Lateinabitur 1835)
Gedichte
     (1835/39)
Oulanem. Trauerspiel
     (Fragment 1837)
Scorpion und Felix. Humoristischer Roman
     (Fragment 1837)
Brief an den Vater
     (1837)
Volksliedersammlung
     (1839)
Über die Differenz der Demokritischen und Epikureischen Naturphilosophie
     (Dissertation 1841)
Kritik des Hegelschen Staatsrechts
     (1843)
Die Judenfrage
     (1843)
Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie
     (1843/44)
Ökonomisch-philosophische Manuskripte
     (1844)
Die Heilige Familie
     (zusammen mit Engels 1845)
ad Feuerbach [Thesen über Feuerbach]
     (1845)
Die deutsche Ideologie
     (zusammen mit Engels 1846)
La misère de la philosophie
     (1847)
Manifest der Kommunistischen Partei
     (zusammen mit Engels 1848)
Rede vor den Kölner Geschworenen
     (1849)
Lohnarbeit und Kapital
     (1849)
Die Klassenkämpfe in Frankreich
     (1850)
Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte
     (1852)
On British elections and parties
     (1852)
Über den Kommunistenprozeß zu Köln
     (1852)
On China and India
     (1859)
Zur Kritik der politischen Ökonomie
     (1859)
The civil war in the United States
     (1861)
Inauguraladresse der Internationalen Arbeiterassoziation
     (1864)
Lohn, Preis, Profit
     (1865)
Das Kapital (1. Band)
     (1867)
Das Kapital (1. Band)
     (2. veränderte Auflage 1873) nach der Internet-Ausgabe von Michio Akama
Randglossen zum Programm der deutschen Arbeiterpartei (Kritik des Gothaer Programms)
     (1875)
Das Kapital (2. Band)
     (posthum 1885)
Das Kapital (3. Band)
     (posthum 1894)


S e k u n d ä r e s

Quellen, Kolophon