Prof. Michael Stoll

Icon

Wissenswertes für Studierende der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Augsburg (HSA)

SND-Handouts kostenlos!

Cover by Rodrigo Sanchez, art director of El Mundo magazines and supplements.

Die Society for Newsdesign bietet für einen kurze Zeit 17 “Hand-Out lessons” aus der letzten Ausgabe ihres Magazins “Design”. Undzwar hier.

Bookmark and Share

Das Dock ist tot. Quicksilver lebt!

Quicksilver ist ein “unified, extensible interface for working with applications, contacts, music, and other data”, so Schreiben die Macher (blacktree.com) auf ihrer Website. Quicksilver kommt als simples Texteingabefenster daher, in das man z.B. Programmnamen, Internetadressen oder im Adressbuch vermutete Personennamen eingeben kann. Erkennt Quicksilver die eingegebene Information, kann man durch ein simples Drücken von “Return” das Programm starten, zur Webadresse surfen oder den Kontakt im Adressbuch aufrufen. Das war die Party-Version. Quicksilver kann mehr, denn das oben Beschriebene funktioniert auch mehrstufig: so lassen sich zum von Quicksilver erkannten Programm durch Drücken der Tab-Taste unterschiedliche Aktionen ausführen, z.B. das Programm öffnen oder eine – wie oben beschrieben – ausgewählte Datei damit öffnen. Dock war gestern. Heute ist “Quicksilver”. http://blacktree.com/?quicksilver

Bookmark and Share

PDFs online oder offline bearbeiten

Auf pdfhammer.com kann man PDF-Dateien kostenlos und online bearbeiten. Man kann Seiten neu anordnen, Seiten löschen und Dateien zusammenfügen. Für die Offline-Bearbeitung empfehle ich das kostenlose aber gleichwohl mächtige PDFlab. Fabien Conus ist auch Autor des für die Druckvorbereitung (s.u.) äußerst hilfreichen PDF-Tools “Cocoabooklet“.

Bookmark and Share

Gerd Horseling über Prepress bei der Augsburger Allgemeinen

Auf Einladung von Gerd Horseling, Pre-Media-Manager bei der Augsburger Allgemeinen, besuchten am 17. Dezember 2007 60 Studierende der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg Verlag und Druckerei der Mediengruppe Pressedruck. Nach zwei anspruchsvollen Vorträgen zu den Aktivitäten der Mediengruppe und zum Prepress-Management konnten die Studierenden in drei Gruppen die Druckerei der Augsburger Allgemeinen besuchen. Weitere Fotos hier.

Bookmark and Share

Jürgen Marks über Journalismus und die Zukunft der Zeitung

Am Montag, 3. Dezember 2007, kam Jürgen Marks an die FH Augsburg. Jürgen Marks ist stellvertretender Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen. In der Fakultät für Gestaltung erklärte er Studierenden, was Journalisten können müssen, nach welchen ethischen Maßstäben sie arbeiten und welche Perspektiven sich für die Zeitung in der nahen Zukunft ergeben. Sein Vortrag richtete sich vor allem an die Studierenden des 3. Semesters, die im Fach “Print 1″, die z. Zt. an einer Zeitungsbeilage arbeiten. Eine Einführung in die Media-Strategien der Augsburger Allgemeinen und eine Besichtigung des Prepress-Bereichs runden das umfangreiche Engagement der Augsburger Allgemeinen an der Fakultät für Gestaltung ab. Ein herzliches Dankeschön dafür! Weitere Bilder der Veranstaltung hier.

Bookmark and Share