Seitenpfad:

Personalia

Professorin Hellwig wird Gastprofessorin an der University of Sydney

 
Portrait Prof. Dr. Hellwig
Prof. Dr. Hellwig
13.06.2018

Die University of Sydney ernennt Prof. Dr.-Ing. Runa T. Hellwig zum Visiting Professor am Indoor Environmental Quality Laboratory an der School of Architecture, Design and Planning. Das Indoor Environmental Quality Laboratory an der University of Sydney ist die derzeit renommierteste Forschergruppe, die Raumklima unter Nachhaltigkeits- und Suffizienzaspekten untersucht. Im Speziellen stellen die Temperaturverhältnisse in Gebäuden einen wesentlichen Einflussfaktor auf den Energiebedarf von Gebäuden dar.

 

Prof. Dr.-Ing. Hellwig forscht und lehrt seit 2009 an der Hochschule Augsburg, E2D Energie Effizienz Design im Fachgebiet Bauklimatik. Seit über 20 Jahren arbeitet sie intensiv an der Erforschung des Zusammenhangs von Gebäudeenergiebedarf, Raumklima und Nutzerzufriedenheit mit dem Ziel die Kriterien für behagliche und gleichzeitig nachhaltige Innenräume weiterzuentwickeln. 2003 führte sie den Ansatz des adaptiven thermischen Behaglichkeitsmodells in die deutsche Fachöffentlichkeit Bauphysik und Gebäudetechnik ein, der seitdem in Deutschland an Bedeutung gewinnt und dessen wesentliche Entwicklung von Professor de Dear geleistet wurde. In vereinfachter Form fand dieser Ansatz 2010 Eingang in Konkretisierung der Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung: die Arbeitsstättenregel A 3.5 Raumtemperatur, an deren Erarbeitung Professorin Hellwig beteiligt war.

Die Zusammenhänge zwischen Energieverbrauch, Nutzerzufriedenheit und Gebäude- bzw. Anlagentechnikkonzept sind komplex und erfordern modernste Feld-Monitoringkonzepte. Im Zeitraum vom 1. August bis 16. September 2018  wird Professorin Hellwig deshalb mit der Forschergruppe von Professor de Dear zusammen Feldmessungen eines hochmodernen vom IEQ Lab patentierten Monitoringsystems analysieren. Der Fokus liegt hierbei auf Raumklima- und Energieperformance von Bürogebäuden, die nach dem australischen Nachhaltigkeitszertifizierungssystem GreenStar als hochwertig eingestuft wurden. Hierbei wird das IEQ Lab in Sydney insbesondere von der Expertise von Professorin Hellwig in der energetischen Gebäudeanalyse und –bewertung profitieren. Eine zukünftige Zusammenarbeit in Forschung und bei der Ausbildung von Doktoranden ist anvisiert.Professorin Hellwig wurde von der University of Sydney nominiert und vom Australian Government, vertreten durch den Minister for Education and Training für diesen Aufenthalt ausgewählt.

 

Ausführliche Informationen zur Arbeit von Prof. Dr. Hellwig finden Sie auf folgenden Seiten: