Im Wohnmobil-Schwarm unterwegs zu den ressourcen-effizientesten Gebäuden in Deutschland und Österreich

 
Eine Exkursion der besonderen Art: Das "ECO Movement"-Team mit Wohnmobilen beim Start auf dem Campus der Hochschule
Eine Exkursion der besonderen Art: Das "ECO Movement"-Team mit Wohnmobilen beim Start auf dem Campus der Hochschule
 

Exkursionsbericht:

Ihr Ziel: Die energieeffizientesten und ökologischsten Projekte in Deutschland und Österreich besuchen, vor Ort analysieren und schließlich dokumentieren. In einem einmaligen und innovativen Exkursions-Format schwärmen studentische Kleingruppen der beiden Studiengänge E2D "Energieeffizientes Planen und Bauen" (Bachelor) und "Energie Effizienz Design" (Master) mit ihren Wohnmobilen von Augsburg in alle Himmelsrichtungen aus.

Mehr als 200 Projekte kamen für eine allgemeine Anfrage in Betracht, von diesen wurden die besten 11 in einer Abstimmung nominiert. Dabei beschränkt sich die Auslese nicht nur auf Passivhäuser und Plusenergiegebäude im Wohnungs- und Verwaltungsneubau, sondern greift auch besonders vorbildliche Sanierungen und Quartiersplanungen auf.

 
Eindrücke on-the-road: Die "ECO Movement"-Teams unterwegs in Deutschland und Österreich
Eindrücke on-the-road: Die "ECO Movement"-Teams unterwegs in Deutschland und Österreich

Hintergrund

In Zukunft wird sich der Standard für Wohn- und Nichtwohngebäude grundsätzlich ändern - und dies nicht zuletzt durch restriktive Energiespar-Richtlinien und der damit verbundenen Neuausrichtung für zukunftsträchtiges und umweltschonendes Bauen. So soll die Energieeinsparverordnung dazu beitragen, "... dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden." (EnEV §1).

Um die Bestrebungen, nachhaltige Gebäude zu schaffen, umsetzen zu können, werden verschiedene Maßnahmen im Bereich Planund- und Bauausführung erprobt und verwirklicht. Schwerpunkt ist hierbei die Bewahrung des Ökosystems und der Umwelt. Diese baulichen Maßnahmen wurden von uns aufgegriffen, gesammelt, analysiert und in einem studentischen Projekt aufgearbeitet.

ECO Movement 2015 ist ein semesterübergreifendes Gemeinschaftsprojekt, welches im Rahmen einer Exkursion umgesetzt wurde. Vom 05. bis 11. Oktober 2015 fuhren E2D Bachelor- und Masterstudierende in Kleingruppen die energieeffizientesten und ökologischsten Projekte in Deutschland und Österreich an.

Die besuchten Gebäude zeichnen sich durch hohe Ressourceneffizienz in den Bereichen Energie, Wasser und Material aus, während gleichzeitig schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt reduziert werden. Der Leitgedanke wird dabei idealerweise über alle Phasen des Gebäude-Lebenszyklus - von der Projektentwicklung, der Planung und der Konstruktion über den Betrieb und die Demontage - verfolgt.

Eindrücke on-the-road: Die "ECO Movement"-Teams unterwegs in Deutschland und Österreich
Eindrücke on-the-road: Die "ECO Movement"-Teams unterwegs in Deutschland und Österreich

Die Projekte (Auswahl):

- Kindertagesstätte e+ in Marburg
- Forschungsprojekt "ETA-Fabrik" in Darmstadt
- Aktivhaus B10 in Stuttgart
- Konstruktionsweise Regnauer Hausbau in Seebruck/ Chiemsee
- Stadtwerke in Lübek
- Verwaltungsgebäude in Gräfelfing, München
- Neuapostolische Kirche in München Laim
- Rudolph Baustoffwerk, Weiler Simmerberg
- Spar Klimaschutz-Markt in Graz (A)
- Messehalle in Nürnberg
- Forschungsgebäude "SHeff-Z" in Neumünster (Schleswig-Holstein)

Das Team:

Hochschulbetreuer: Prof. Dr. Christian Bauriedel / Projektleitung: Vevi Kröner / Organisation: Vevi Kröner, Tim Thiede, Benjamin Wenzel / Sponsoren Akquise: Andreas Mack, Antonia Matt / Berichte und Recherche: Marco Balzano, Maximilian Federl, Martin Fischer, Jason Hartlage, Lucas Hölscher, Adrian Kräker, Vevi Kröner, Antonia Lührs, Philipp Ludwig, Carolin Maier, Antonia Matt, Simon Moreau, Stephan Radegast, Philipp Reinecke

Die Sponsoren:

Augsburger Holzhau GmbH / Rudolph Baustoffwerk GmbH / Ziegelzentrum Süd / Nürnberger Messe GmbH / 4Wände GmbH

 

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christian Bauriedel

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-3174

Fax:

+49 821 5586-3110