Seitenpfad:

StudentInnen aus Kairo starten Robotikprojekt

 
Architektur Elektrotechnik Energie Effizienz Design
Besuch bei KUKA
Projektunterstützung durch Stefan Ender von KUKA. Foto: M. Gabr

Projektbeschreibung

Werden zukünftig Roboter unsere Gebäude bauen und ständig nach unseren Bedürfnissen ändern? Kann man damit flexibler auf Raum- und Ressourcenknappheit reagieren? Wie sehen Architekturstrukturen aus, die sich von Robotern wandeln lassen und damit verschiedene Nutzungen bereitstellen? 30 StudentInnen von der American University in Cairo waren an unserer Hochschule zu Gast und starteten mit einem Workshop am TTZ das gemeinsame Projekt "Architektur & Robotik". Dabei gingen sie diesen und anderen Fragen zum Thema nach.

Einführung

 

Für 10 Tage kamen die 30 StudentInnen mit Ihrem Betreuer Prof. Dr. Sherif Morad aus Ägypten nach Augsburg um hier mit unseren Studenten ein straffes, spannendes Programm zu absolvieren. Viel Zeit zum Ankommen blieb nicht, nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Christian Bauriedel wurde den Gästen gleich die Projektaufgabe vorgestellt, eine wandelbare Innenarchitektur sollte entworfen werden, welche ein mobiler Roboter für verschiedene Veranstaltungen und Nutzungsvarianten anpassen kann.

intensive Worksessions.
intensive Worksessions. Foto: M.Gabr

Aufgabe

 

Als Ort wurde die "Alte Mensa" ausgewählt, ein typischer Multifunktionsraum, der derzeit als Arbeits- und Prüfungsraum, Ausstellungsraum und für Feierlichkeiten genutzt wird. Welche flexiblen Lösungen sind geeignet diesen Raum durch einen Roboter für die verschiedenen Nutzungsanforderungen anzupassen?

Die Alte Mensa
Ort der Aufgabe "Alte Mensa". Foto: M. Gabr

Input und Bearbeitung

 

Es folgten 2 Tage lang informationsreiche und äußerst inspirierende Input-Vorlesungen der Professoren Wolfgang Huss, Christian Bauriedel, Joachim Müller, Runa Hellwig, Martin Bauer und Eng. Mahmoud Ibrahim. Dann begannen die Studenten die ersten, spontanen Ideen unterstützend durch ihren Professor Dr. Sherif Morad zu entwickeln und sich im Themenbereich weiter zu vertiefen.

Spannende Vorlesungen, hier mit Prof. Dr. Müller.Foto: M. Gabr
Spannende Vorlesungen, hier "Innovative Materialien" von Prof. Dr. Müller. Foto: M. Gabr

Exkursionen

 

Exkursionen zur Universität in Stuttgart, zu verschiedenen Ausstellungen und zu ausgesuchten, lokalen Firmen wie unter anderem der KUKA Roboter GmbH oder Glas Seele GmbH konnten die Teilnehmer gewinnbringend für Ihre Projektideen nutzen.

Exkursion in Stuttgard mit Prof. Timo Schmid
Exkursion in Stuttgart mit Prof. Timo Schmid

Robotikkurs am TTZ

 

Am gut ausgestatteten TTZ in Nördlingen wurde ein lehrreicher Robotikkurs unter Leitung von Stefan Wieser (TCW) und Alexander Zott (MAPR-Student am TTZ) absolviert und die Design-Vorschläge mit professioneller Ausrüstung als Concept-Stage-Videos mit Stop-Motion-Technik umgesetzt. Animationssoftware und Rapid-Prototyping-Technologien helfen bei der Veranschaulichung der Projekte. Ein Tag an dem für die Teilnehmer viel passiert ist, viel erlernt wurde und der allen in Erinnerung bleiben wird.

Roboterarbeit
Ideenumsetzung am TTZ mit Alexander Zott. Foto: M. Gabr

Ein freier Tag

 

Der Samstag galt der wirklich notwendigen Erholung vor dem Projektendspurt, wobei es sich die ägyptischen StudentInnen und Betreuer nicht nehmen ließen am Augsburger Rafting Competition teilzunehmen und dort mit respektabler Platzierung abgeschlossen haben. Danach folgten zwei weitere Tage harte Arbeit, bevor am Dienstag die finale Präsentation vor einer ausgewählten Jury stattfandt.

Eine gute Figur machen Ägypter auch auf dem Wasser mit Ihrem Teamleiter Prof. Dr. Sherif Morad. Foto: M. Gabr
Eine gute Figur machen die Ägypter auch auf dem Wasser. Foto: M. Gabr

Präsentation

 

Die Jury fand die Ansätze äußerst vielversprechend, bedankte sich bei allen Beteiligten für den erfolgreichen Projektstart und überreichte die Urkunden für die Teilnahme am Workshop.

Urkunden für dieTeilnehmer
Urkunden für die Teilnehmer. Foto: M. Gabr

Ergebnisse

 
 
 

An den Ergebnissen hätten Alle noch länger arbeiten wollen, doch der Rückflug war gebucht. In jedem Fall zeigen die Arbeiten ein hohes Entwicklungspotenzial und machen Lust sich der neuartigen Fragestellung intensiver zu widmen. Das Thema wird nun unter Einbindung mehrerer Fakultäten unserer Hochschule, der KUKA Robotics GmbH und der American University in Cairo sowohl auf Lehr- als auch auf Forschungsebene fortgeführt.

 
Foto: M. Gabr
Gruppenbild am TTZ. Foto: M. Gabr
 

beteiligte Personen:

Vorträge: Prof. Wolfgang Huss; Prof. Dr. Joachim Müller, Prof. Dr. Runa Hellwig; Prof. Dr. Martin Bauer, Eng. Mahmoud Ibrahim
Exkursion Stuttgart: Prof. Dr. Timo Schmidt
Koordination: MA Mostafa Gabr
Organisation TTZ: Klaus Spiessberger
Robotikkurs: Stefan Wieser, Alexander Zott
3DLab: Eng. Margit Burggraf
Unterstützung seitens KUKA Robotik GmbH: Stefan Ender
Betreuung seitens der American University in Cairo: Prof. Dr. Sherif Morad und Assistentin Eng. Tasbeh Mokbel
Gesamtkoordination Hochschule Augsburg: Prof. Dr. Florian Kerber, Prof. Dr. Christian Bauriedel

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Florian Kerber

Elektrotechnik

Telefon: 

+49 821 5586-3433

Fax:

+49 821 5586-3360

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christian Bauriedel

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-3174

Fax:

+49 821 5586-3110