Seitenpfad:

Noch wenige Plätze frei: Berufsbegleitende Weiterbildung

für Techniker und Meister, Architekten und Ingenieure

Nächster Start im Herbst 2018

 
Auftakt des berufsbegleitenden Studiums Team_ und Kommunikationstraining in den Allgäuer Bergen
Auftakt des berufsbegleitenden Studiums: Team- und Kommunikationstraining in den Allgäuer Bergen. Foto: IBI Hochschule Augsburg

>> Noch wenige Plätze frei: Jetzt bewerben für einen Start im Wintersemester 2018/19!
Die Zertifikatsstudiengänge Fachingenieur Ausbau, Fassade sowie Integraler Holzbau richten sich an Techniker und Meister der einschlägigen Gewerke sowie an Architekten und Ingenieure.
Im Rahmen eines Jahres (2 Semester) erwerben die Teilnehmer vertiefte technische Kenntnisse der Ausbau- bzw. der Fassadenbaugewerke. Der seit Oktober 2017 neu angebotene Studiengang "Integraler Holzbau" vermittelt professionelles Know-How für die Planung und Abwicklung von Holzbauten.
Die Studierenden können während der Weiterbildung in Vollzeit berufstätig bleiben. Die nächsten Jahrgänge starten wieder Anfang Oktober 2018. Bewerbungen werden laufend entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

>> Zulassungsvoraussetzungen
Ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium und 1 Jahr Berufserfahrung
oder
Techniker- bzw. Meisterausbildung der einschlägigen Fassaden-, Ausbau- oder Holzbaugewerke sowie ein erfolgreich absolviertes Aufnahmegespräch.

>> Studienablauf
Die Seminare finden im vierwöchigen Turnus am Freitagnachmittag und Samstag ganztägig sowie an einzelnen mehrtägigen Seminarblöcken statt. Die Seminartermine stehen zu Beginn des Studiums fest. Eine langfristige Planung ist damit gewährleistet. Das Zertifikatsstudium wird in 2 Semestern berufsbegleitend absolviert.

>> Abschluss Zertifikatsstudium
Bei erfolgreichem Abschluss des Zertifikatsstudiums verleiht die Hochschule Augsburg je nach Fachrichtung das Studienzertifikat Fachingenieur bzw. Fachplaner Ausbau, Fassade oder Integraler Holzbau mit Zeugnis und Urkunde.