Datenschutzerklärung
Hochschule Augsburg Institut für Bau und Immobilie

Mit den folgenden Hinweisen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen zustehenden Rechte und Ansprüche nach den ab dem 25. Mai 2018 geltenden Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher im Sinne des Art.  4 Ziff. 7 DSGVO ist die

Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg,

Körperschaft des öffentlichen Recht gemäß Art. 11 Abs. 1 S. 1 BayHSchG,
vertreten durch ihren Präsidenten Prof. Dr. Gordon T. Rohrmair

An der Hochschule 1
86161 Augsburg

Telefon: +49 (0)821-5586-0
Telefax: +49 (0)821-5586-3222

[Bitte aktivieren Sie Javascript]

Kontaktdaten des bestellten behördlichen Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte der Hochschule Augsburg
An der Hochschule 1
86161 Augsburg

Telefon: +49 (0)821-5586-0
Telefax: +49 (0)821-5586-3222

[Bitte aktivieren Sie Javascript]

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir und woher stammen diese?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Interessenten, Bewerbern, Studierenden und Teilnehmern unserer sonstigen Weiterbildungsangebote erhalten. Welche personenbezogenen Daten dies genau sind, ist abhängig vom Zweck der Verarbeitung (siehe Ziff. 3) und für Sie ersichtlich im jeweiligen Anmelde-, Bewerbungs- oder Kontaktformular. Regelmäßig (aber nicht abschließend) sind dies beispielsweise Ihr Name und Ihre Kontaktdaten, aber auch Rechnungsadresse, Angaben zur Berufserfahrung, Studienverlauf, etc., wenn Sie an einem unserer Weiterbildungsangebote teilnehmen möchten.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

a) Durchführung der Weiterbildungsangebote des Instituts für Bau und Immobilie

Wenn Sie sich für eine Teilnahme an unseren Weiterbildungsangeboten anmelden oder bewerben, erheben wir bei Ihnen die erforderlichen personenbezogenen Daten, um Ihre Anmeldung oder Bewerbung verarbeiten, prüfen und Ihnen ggf. im Anschluss die Teilnahme am jeweiligen Weiterbildungsangebot ermöglichen zu können.

Rechtgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 42 Abs. 4 BayHSchG, wenn Sie an einem weiterbildenden Studium teilnehmen möchten, bzw. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Lit. b DSGVO im Falle der Teilnahme an unseren sonstigen Weiterbildungsangeboten (z.B. Tagungen, Seminare o. Ä.)

b) Kontaktanfragen von Studieninteressenten oder von an unseren sonstigen Weiterbildungsangeboten Interessierten

Sie können über unser Kontaktformular und anderen Kommunikationskanälen mit uns in Kontakt treten, falls Sie Fragen oder Beratungsbedarf zu unseren Weiterbildungsangeboten haben. Wir verarbeiten die von Ihnen gemachten Angaben dann zur Beantwortung Ihrer Anfrage oder Ihres Beratungsbedarfs. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Lit. b 2. Alt. DSGVO.

c) Laufende Informationen zu unseren Weiterbildungsangeboten und aktuellen, weiterbildungsrelevanten Veranstaltungen

Wir möchten unsere Absolventen und Interessenten auch künftig über Aktuelles zu unseren Weiterbildungsangeboten und relevante Veranstaltungen informieren und verarbeiten daher mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Lit. a DSGVO) Ihre Kontaktdaten im Rahmen unserer Informationsverteiler. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann von Ihnen jederzeit formlos durch einfach E-Mail an [Bitte aktivieren Sie Javascript] für die Zukunft widerrufen werden. Wir löschen dann Ihre Kontaktdaten aus unseren Informationsverteilern umgehend.

4. Wer bekommt meine Daten?

Die zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks zu beteiligenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Bau und Immobilie sowie die zentrale Verwaltung der Hochschule Augsburg, sofern dies für die Erfüllung ihrer Aufgaben (insbesondere im Falle der Immatrikulation oder Teilnahme an sonstigen Weiterbildungsangeboten) erforderlich ist.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Nein.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Vorbehaltlich entsprechender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden personenbezogene Daten gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind oder die Legitimationsgrundlage hierfür entfällt (z. B. durch den Widerruf einer Einwilligung).

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

8. Sonstiges zu unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit diese stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services.

 

Stand: 17. August 2018