gP cycle – Mit digitalen Innovationen Studierfähigkeit erhöhen und Lehre professionalisieren

Für die Umsetzung eines digital gestützten Förder- und Weiterbildungsprogramms für Lehrende und Studierende sowie zur Entwicklung einer neuen Transferstelle für innovative Lehr- und Lerntechnologien erhält die Hochschule Augsburg von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre rund 2,2 Millionen Euro.

Die Förderung erfolgt im Rahmen der Ausschreibung Hochschullehre durch Digitalisierung stärken von 2020. Das Förderprogramm ist die Nachfolge des Bund-Länder-Programms Qualitätspakt Lehre. Von 264 Einreichungen wurden 139 Anträge zur Förderung ausgewählt, darunter "gP cycle". 

gP cycle auf den Seiten der Stifung Innovation in der Hochschullehre

Mitarbeiter:innen gesucht!

Aktuell sind neun attraktive Projektstellen (E-13, E-11, E-6) ausgeschrieben. Bewerbungsfrist ist der 14.10. Sie finden alle Stellen auf den Karriereseiten der Hochschule.

Worum geht es?

Gemäß ihres Leitbilds „gefragte Persönlichkeiten“ (gP) hat sich die Hochschule Augsburg (HSA) verpflichtet, der wachsenden Heterogenität der Lebenslagen von Studierenden und Lehrenden zu begegnen. Es ist unser erklärtes Ziel, für die Studierenden die Studierfähigkeit zu erhöhen, Abbruchzahlen und Durchfallquoten zu reduzieren und auf Seiten der Lehrenden eine stärkere Professionalisierung und Modernisierung der Weiterbildung zu erreichen. Innovative Lehrformen und entsprechende Technologien, die in Einzelprojekten der Fakultäten entwickelt wurden, sollen verstetigt und transferiert werden.

Im Projekt gP cycle werden ein ambitioniertes strukturiertes, digital gestütztes Förderprogramm für Lehrende und Studierende sowie eine neue Transferstelle für innovative Lehr- und Lerntechnologien (LLT) entwickelt.

Lifecycle-Plattform

Studierende und Lehrende werden mit Hilfe einer neuen digitalen Lifecycle-Plattform begleitet und gemäß eines Kompetenzrasters mit Schulungen, Peer-to-Peer-Formaten und digitalen Badges unterstützt. Ein neues Repositorium für Lehr- und Lernmaterialien erzeugt Synergien und fördert den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden. Vorhandene innovative LLT werden identifiziert, weiterentwickelt, integriert und transferiert.

Gefördert durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre
Gefördert durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Förderzeitraum: 2021 - 2024

Volumen: 2,2 Mill Euro

Projektträger: Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Bei Fragen zum Projekt oder zu ausgeschriebenen Projektstellen wenden Sie sich bitte direkt an die Projektleitung Prof. Michael Kipp oder kontaktieren Sie uns unter [Bitte aktivieren Sie Javascript].

Leitung

 
Prof. Dr. Michael  Kipp
Telefon

+49 821 5586-3509

Fax

+49 821 5586-3499

Sprechstunde

freitags, 9:00-10:00 Uhr (per Zoom, nach vorheriger Anmeldung)

Funktionen
Didaktikmentor

Leiter Didaktik-Medien-Zentrum