Seitenpfad:

Feuchtigkeitsmonitor LoRaWAN

Feuchtigkeitsmessung der Erde von Grabpflanzen

 
Elektrotechnik LoRa Systems Engineering
Feuchtigkeitsmonitor Hardware & App
(c) Konstantin Hengge, Thomas Kraus, Johannes Mauderer, Maximilian Renz, Jonas Schaller
01.10.2020 - 14.03.2021

Studiengang

Elektrotechnik (B.Eng.)

Projektbeschreibung

Um in der warmen Sommersaison das Vertrocknen von Grabpflanzen zu vermeiden, wird die Feuchtigkeit der Pflanzenerde über das "LoRa WAN" (Long Range Wide Area Network) versendet und den Nutzer:innen über eine Android-App angezeigt.

Da keine Stromversorgung am Friedhof gegeben ist, wird das Sensorsystem durch drei Batterien mit Strom versorgt und schaltet nach der Messung in einen Schlafmodus, um Strom zu sparen.
Um das Sensorsystem vor Witterung zu schützen, ist es in einem Gehäuse in Form eines Grablichtes untergebracht. Lediglich die Antenne und der Feuchtigkeitssensor sind außerhalb des Gehäuses und durch zwei abgedichtete Öffnungen mit dem Mikrocontroller verbunden.

Zusätzlich zur Feuchtigkeit wird die Temperatur im Gehäuse und der Batteriestatus mitgesendet. Diese Daten werden im "Storage Integration" von "The Things Network" sieben Tage lang gespeichert und werden den Nutzer:innen als Zeitverlauf zusätzlich dargestellt.

Beteiligte Personen

Studierendengruppe:  
Konstantin Hengge, Thomas Kraus, Johannes Mauderer, Maximilian Renz, Jonas Schaller
Betreuer:

Prof. Dr. Martin Bayer, Prof. Dr. Claudia Meitinger

Veranstaltung

Systems Engineering 1 (IK)

Laufzeit

WS 2020/21

Anforderungen

 
  • Das Sensorsystem muss die Bodenfeuchtigkeit in Prozent messen.
  • Das Sensorsystem muss vor witterungsbedingten Einflüssen (Regen, Hitze, Dreck und Staub) geschützt werden.
  • Das Sensorsystem sollte von April bis Ende Oktober ohne Aufladen der Batterie auskommen.
  • Das Sensorsystem muss maximal 52 Byte übertragen.
  • Daten müssen mittels graphischer Oberfläche, wie z. B. Android-App, angezeigt werden.
  • Die Anzeige der Daten auf den Endgeräten soll für einen Benutzer ohne Einweisung verwendbar sein.
  • Historie der Daten kann gespeichert werden.