Prof. Kellner und Absolvent Herr Weinberger
Foto: bbgl. WIng
04.05.2022

 

Im Gespräch: Waldemar Weinberger

 

Studienbeginn2013
Abschluss2016
 

04.05.2022

„Das berufsbegleitende Studium zum Wirtschaftsingenieur hat mich beruflich enorm weitergebracht! Ich würde es sofort nochmal machen – muss es aber hoffentlich nicht!“, so fasst Absolvent Waldemar Weinberger schmunzelnd seine Studienzeit zusammen. 2013 begann er das berufsbegleitende Studium „Wirtschaftsingenieurwesen“ und schloss es 2016 mit dem Bachelor of Engineering ab. Im Rückblick staunt er, wie er Beruf, Studium und Familie (zwei Kinder) unter einen Hut bekommen hat, doch damals war keine Zeit für diese Frage. Und die Anstrengungen haben sich gelohnt, denn nach einer Karriere bei der Lechwerke AG, die mit dem Studium begann, wechselt Weinberger, jetzt noch Leiter Produktmanagement Energielösungen, zum 01. Juli 2022 als Geschäftsbereichsleiter mit 110 Mitarbeitern zu den Stadtwerken Augsburg.

Am Dienstag, 03.05.2022, kam Waldemar Weinberger auf Einladung von Prof. Klaus Kellner, der im berufsbegleitenden Wirtschaftsingenieur Marketing- und Produktmanagement lehrt, zu einem Gastvortrag in das vierte Semester und berichtete von seinem beruflichen Werdegang und den Vorteilen, die sich aus dem Studium für seine Karriere ergaben.

Für den gelernten Industriekaufmann mit ausgeprägter technischer Affinität war das Schnittstellenwissen zwischen Technik und Wirtschaft, das das Studium bietet, ausschlaggebend. Profitiert hat er jedoch auch von den erlernten Soft Skills und dem Technischen Englisch und Geschäftsenglisch – „auch wenn international oft deutlich schlechter Englisch gesprochen wird, als man immer meint!“, lacht er. Bei der Präsentation seines Produktes beim Wettbewerb um den Innogy-Innovationspreis 2019 hat es ihm jedenfalls genutzt. Dass er sich mit seinem Team durchsetzte und den Preis gewann, lag jedoch am Produkt und dessen Präsentation.

Interesse am berufsbegleitenden Studiengang? Dann gleich unverbindlich informieren:

Per E-Mail: [Bitte aktivieren Sie Javascript]

oder telefonisch: 0821 5586 3001