Kürzel (Prüfungsamt)

AWP 0318

Pflicht-/Wahlpflichtfach

Wahlpflichtfach

Art der Lehrveranstaltung

Vorlesung (AWP)

Wird gehalten

Wintersemester

Credits

2

Semesterwochenstunden

2

Leistungsnachweis(e)

schriftliche Prüfung

Art des Leistungsnachweises

Klausur

Dauer der Klausur

60 Minuten

Benotung

Kommanote

Zugelassene Hilfsmittel
keine Hilfsmittel

Inhalt der Vorlesung

 

Den Studierenden wird ein lebendiges Bild der modernen integrierten Abfallwirtschaft vermittelt, von der philosophischen Betrachtung über Entsorgungssicherheit und Abfall als Sekundär-Rohstoff und -energieträger sowie Recht und Technik zur Eigenverantwortung und Überwachung. Ziel ist es, sie Zusammenhänge erfahren zu lassen, sie dabei zu motivieren und als engagierte angehende Ingenieure mit abfallwirtschaftlichen Kenntnissen in den Beruf und das Privatleben zu entlassen.

  1. Geschichte der Abfallwirtschaft in Bayern (Fortschritte durch learning by doing)
  2. Einführung in die Materie (integrale Betrachtung, Ziele, Nachhaltigkeit)
  3. Grundlagen des Abfallrechts (rechtliches Instrumentarium, Verwaltung und Rechtsurteile in Europa, Bund, Land und Kommune)
    1. Begriffsbestimmungen und Zuständigkeiten
    2. Kreislaufwirtschaftsgesetz als Grundlage
    3. Untergesetzliche Regelungen (an den Beispielen: Umgang mit gefährlichen Abfällen, betriebliche und kommunale Abfallwirtschaftskonzepte)
  4. Vermeidung von Abfällen (Planung, Produktion, Verpackung, Mehrweg, Wieder- und Weiterverwendung)
  5. Abfallerfassungssysteme (Hol- und Bringsysteme)
  6. Abfallverwertung und nicht nicht-thermische Behandlung (Definition und Ziele, Arten der Verwertung, Grundbegriffe des Recyclings)
    1. Aufbereitungs- und Verwertungsverfahren (Sortier-, Kompostier- und Vergärungs- bzw. Klärschlammbehandlungsanlagen, mechanisch-biologische Behandlung)
    2. Entwicklung der Wertstoffe und Restabfälle sowie Behandlungsverfahren am Beispiel Bayerns
    3. Verpackungsabfälle – Duale Systeme
  7. Thermische Behandlung (Grundbegriffe, Ziele, Anlagenplanung, Standortwahl, Heizwerte, Funktion, Rauchgasreinigung, mögliche alternative Verfahren)
  8. Beseitigung bzw. Deponierung von Abfällen (Barrierentheorie)
    1. Standortsuche (ausschließende und einschränkende Kriterien), Raumordnungsverfahren, Detailplanung und Planfeststellungsverfahren mit Erörterungstermin
    2. Deponiebauwerk (grundlegende bautechnische Anforderungen), Errichtung, Bauüberwachung, Abnahme und Freigabe
    3. Deponiebetrieb, Deponietechnik (Sickerwasser- und Deponiegaserfassung, -behandlung und -verwertung) und behördliche Überwachung
    4. Umsetzungsvorgänge in Hausmüll- und Reststoffdeponien
  9. Sonderabfallentsorgung (Definition, Sammlung, Behandlung und Überwachung)
  10. Exkursion zur Abfallverwertungsanlage (AVA) GmbH (Kompostieranlage, Müllverbrennung) und Deponie Augsburg-Nord (Errichtung, Sanierung, Rekultivierung und Betrieb)

Informationen

 

zur Abfallwirtschaft in Bayern finden Sie unter: