Kürzel (Prüfungsamt)

AWP 0568

Pflicht-/Wahlpflichtfach

Wahlpflichtfach

Art der Lehrveranstaltung

Seminar

Lehrende(r)
Wird gehalten

keine Angabe

Credits

2

Semesterwochenstunden

2

Art des Leistungsnachweises

Referat

Benotung

Kommanote

Beschreibung

 

Der Studien- und Berufsalltag konfrontiert häufig mit Situationen, deren Bewältigung Studierende an die Grenzen der Belastbarkeit bringen. Die Komplexität der Anforderungen und die Anzahl der Aufgaben wächst stetig. Doch wer ständig auf dem Sprung und unter Druck ist, gefährdet nicht nur die eigene Gesundheit, sondern leistet auf Dauer auch erheblich weniger. Stressmanagement trägt dazu bei, stressbedingte Belastungen frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern. Die persönlichen Widerstandskräfte (Resilienz) können die Gesundheit auch in herausfordernden Studienphasen schützen. 

Gesundheitskompetenzen befähigen, die Wahrnehmung für sich selbst und für belastende Situationen zu verbessern. Äußere Rahmenbedingungen für hohen Arbeits- und Zeitdruck sind oft nicht veränderbar, doch wie wir damit umgehen, liegt in unserer Verantwortung. Deshalb kann es hilfreich sein, individuelle Bedingungen für inneren Druck zu kennen und konkrete Übungen zur Resilienzförderung und Entspannung anwenden zu können. Arbeitstechniken und Strategien aus dem Selbstmanagement sowie zur Zeitkompetenz können helfen, gut für sich selbst zu sorgen.

Ziel des Seminars

 
  • Sie erhalten Wissen über die Auswirkungen von ungesundem Stress und die Folgen.
  • Sie lernen Warnsignale zu erkennen und die Wahrnehmung für sich selbst zu verbessern.
  • Sie können Übungen zur Entspannung, Bewegung und aus dem Gehirntraining ausprobieren.
  • Sie lernen Arbeitstechniken fürs Studium kennen. 

Insgesamt geht es darum, für Gesundheitsthemen zu sensibilisieren und die Handlungskompetenz für die eigene Gesundheit zu erweitern.

Inhalte / Themen

 
  • Entstehung von Stress: Formen von Stress, Stressfaktoren, VUKA-Welt (Selye, WHO)
  • Erklärungsmodelle: Das Belastungs/Beanspruchungsmodell (vgl. Bamberg u.a. 2006) und das transaktionale Stressmodell nach Lazarus (vgl. Schwarzer, 1996)
  • Psychische Gesundheit: neurobiologische Erkenntnisse (Esch 2018)
  • Das Resilienzkonzept: Resilienzforschung, Säulen der Resilienz (Amann 2020)
  • Individuelle Bedingungen: Glaubenssätze (Fragebogen, Transaktionsanalyse, Dehner 2013) und Resilienztest (Amann 2020)
  • Prävention: Wie Arbeitstechniken entlasten können und Übungen für den Studienalltag die Widerstandskräfte stärken können

Methoden

 

Theoretischer Input, Reflexion der eigenen Situation (Stärken-/Stresskarte), Übungen aus dem Gehirntraining, Entspannungstechniken, Arbeitstechniken zur Entlastung, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Austausch im Plenum

Theoretische Grundlagen

 
  1. Antonovsky, Anton (1997): Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. dgvt Verlag. Tübingen. 
  2. Bamberg, E.; Keller, M.; Wohlert, C. & Zeh, A. (2006): BGW-Stresskonzept – Das arbeitspsychologische Stressmodell. Heiligenhafen: Eggers.
  3. Brandl-Bredenbeck, Hans P; Kämpfe, Astrid; Köster, Carolin (2013): Studium heute - Gesundheitsfördernd oder gesundheitsgefährdend?: Eine Lebensstilanalyse, Meyer & Meyer Sport
  4. Bensberg, Gabriele; Messer, Jürgen (2014): Survivalguide Bachelor: Dein Erfolgscoach fürs ganze Studium - Nie mehr Leistungsdruck, Stress & Prüfungsangst - Bestnoten mit Lerntechniken, Prüfungstipps!, Springer; Auflage: 2., überarb. Aufl. 2014
  5. Chirico, Rosario; Selders, Beate (Hrsg.) (2010): Bachelor statt Burnout: Entspannt studieren - Wie geht das? Taschenbuch. UTB.
  6. Dehner, Ulrich; Dehner, Renate (2013): Transaktionsanalyse im Coaching: Coachings professionalisieren mit Konzepten, Modellen und Techniken aus der Transaktionsanalyse, managerSeminare Verlags GmbH, Bonn
  7. Esch, Tobias (2018): Der Selbstheilungscode: Die Neurobiologie von Gesundheit und Zufriedenheit. Beltz Verlag. 
  8. Franke, A. (2010): Modelle von Gesundheit und Krankheit, 2. Auflage, Huber Verlag. Bern.
  9. Holler, Petra (2014): Irre viel zu tun ...: Aufschieberitis, Prüfungsangst & Co. - Krisen im Studium bewältigen, Beltz
  10. Hofmann, Eberhardt (2013): Erfolgreiches Stressmanagement. Hogrefe Verlag. Göttingen
  11. Kaluza, Gert (2011): Stressbewältigung. Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung. 2. Auflage. Springer-Verlag GmbH. Berlin Heidelberg.
  12. Koch, Günther (2015) : Studieren mit Köpfchen: clever lernen, entspannt planen, leichter punkten. TB UTB.
  13. Krautz, Barbara; Schiebeck, Heike; Schülke, Jörg (2013): Stressfrei studieren ohne Burnout, UTB GmbH, Stuttgart
  14. Krengel, Martin (2012):  Der Studi-Survival-Guide, uni-edition GmbH, Berlin, Auflage: 4
  15. Länger, Andrea (2018): Gesund und leistungsfähig im Job. Die besten Strategien und Übungen für den Arbeitsalltag. Haufe Verlag. Freiburg.
  16. Pfoser, Franziska (2017): Stress im Studium. Psychische Belastungen und Erkrankungen bei Studierenden im Präsenz- und im Fernstudium Taschenbuch. Studylab.
  17. Schwarzer, R. (1996): Psychologie des Gesundheitsverhaltens. Göttingen: Hogrefe.
  18. Walther, Holger (2012): Ohne Prüfungsangst studieren, UTB GmbH
  19. Warken, David (2018): Zeitmanagement im Studium: Mit Köpfchen gegen den Prüfungsstress - 10 Tipps für ein effizientes Studium. TB.

Audio-DVD

 

Hüther, Gerald (2011): Seelische Gesundheit, Stärkung von Selbstheilung; Vortrag vom 11.01.2011 (DVD), Auditorium Netzwerk, Hebelstr. 47, 79379 Müllheim, www.auditorium-netzwerk.de

Internetlinks

 

Bundesamtes für Gesundheit (BAG) (Hrsg.) (2007): Sommerhalder, Kathrin; Abel Thomas, Gesundheitskompetenz: Eine konzeptuelle Einordnung, Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern: http://www.bag.admin.ch/themen/gesundheitspolitik/00388/02873/ (Zugriff am 24.03.2015)

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hrsg.); Lohmann-Haislah, Andrea (Autorin) (2012): Stressreport Deutschland, Psychische Anforderungen, Ressourcen und Befinden, Dortmund/Berlin/Dresden: http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Gd68.pdf?__blob=publicationFile&v=17 (Zugriff am 24.03.2015)

Krengel, Martin: http://www.studienstrategie.de (Zugriff 06.05.2015)