Seitenpfad:

Fakultät für Gestaltung bundesweit auf Platz fünf im Kreativranking des Art Directors Club

Arbeiten von Studierenden und Absolventinnen der Hochschule Augsburg besonders häufig ausgezeichnet

 
ADC Sample
13.10.2021
Augsburg/Berlin

Kurz vor dem Start des ADC Talent Wettbewerbs am 16. November 2021 veröffentlichte der Art Directors Club für Deutschland (ADC) jüngst sein Kreativranking der nationalen Fach- und Hochschulen. Dabei konnte die Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg hervorragend abschneiden. Sie erzielte Platz fünf im bundesweiten Vergleich. Bereits zum achten Mal in Folge liefert der ADC mit dem Kreativranking eine bundesweite Übersicht anhand der ausgezeichneten Arbeiten im ADC Talent Wettbewerb – dem größten Nachwuchswettbewerb der Branche. Für das Ranking wurden erneut die Hochschulen ermittelt, deren Studierende in den vergangenen drei Jahren am erfolgreichsten am Nachwuchswettbewerb des Kreativclubs teilnahmen.

 

Professor Daniel Rothaug, Dekan der Fakultät für Gestaltung, sagte anlässlich der Bekanntgabe: „Wir freuen uns sehr, dass wir uns damit im Drei-Jahres-Vergleich von Platz acht auf einen hervorragenden fünften Platz nach vorne bewegen konnten – und das, bei über 50 teilnehmenden Hochschulen deutschlandweit.“ Erfolgreichste Arbeit der vergangenen zwei Jahre war laut Rothaug die Winterwerkschau 2019/2020 (Comfortzone/›Wo ist the latest shit?‹) mit einmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Sie war federführend von Professor Kai Bergmann betreut worden. Aber auch viele andere Studierende und Absolvent:innen sowie deren betreuende Professor:innen und Lehrbeauftragte haben mit ihren Projekten und Abschlussarbeiten zu dem beachtlichen Gesamtergebnis von 58 Punkten beigetragen.

Zur Berechnung des ADC Kreativrankings
Das ADC Kreativranking der Fach- und Hochschulen wird jährlich auf Grundlage der erfolgreichsten Arbeiten von Studierenden, Junior:innen und Absolvent:innen, die im Rahmen des ADC Talent Wettbewerbs der vergangenen drei Jahre eingereicht wurden, berechnet. Die Ergebnisse des Rankings beruhen auf der Anzahl aller ausgezeichneten Arbeiten und der damit erreichten Punktzahl: Die Hauptpreise (Grand Prix) werden mit je 10 Punkten gewertet, Goldnägel mit je 6 Punkten, Silbernägel mit je 4 Punkten, Bronzenägel mit je 2 und eine Auszeichnung mit einem Punkt. Zur Berechnung des „Durchschnittswertes Kreativer Exzellenz“ wird die erreichte Gesamtpunktzahl in das Verhältnis der Anzahl relevanter Hochschulen in dem jeweiligen Bundesland gesetzt.

Das gesamte Ranking ist unter folgendem Link einsehbar: https://www.adc.de/content/uploads/2021/10/ADC_Hochschulranking_2019-2021.pdf

Der Nachwuchswettbewerb des ADC startet am 16. November 2021 in die nächste Runde. Erneut sucht der Kreativclub die besten Nachwuchstalente aus Hochschulen sowie Agenturen im deutschsprachigen Raum: www.adc.de/wettbewerb/talent.