Seitenpfad:

„Show, don’t tell.“

Malofiej-Infografik-Konferenz in Pamplona 2019

 
Zwischenpräsentation im internationalen Studenten-Workshop.
Zwischenpräsentation im internationalen Studenten-Workshop.
10.04.2019
Pamplona

Wer den aktuellen Trends der journalistischen Informationsgrafik nachspüren und die Macher treffen treffen will, muss zur Malofiej-Infografik-Konferenz nach Pamplona an die Universität von Navarra reisen. In der Branche sagt man: „Mindestens 1x im Leben.“ Doch wer einmal teilgenommen hat, kommt wieder: Zu Intensiv-Workshops, zu Fachvorträgen und zur legendären Awards-Show, in der die besten Online- und Printgrafiken des letzten Jahres ausgezeichnet werden.

 

Die Malofiej-Konferenz hat sich auch auf die Fahnen geschrieben, den Austausch mit Bildungseinrichtungen und dem Nachwuchs zu intensivieren. Prof. Michael Stoll (Informationsdesign, Fakultät für Gestaltung), der 2009 Jurypräsident war, leitet seit mehreren Jahren zusammen mit Prof. John Grimwade (Infografik, Ohio University, Scripps College of Communication) den Workshop für Studierende.

An diesem Workshop nahmen heuer je sechs Studierende aus Augsburg und der beiden Augsburger Partnerhochschulen Ohio University und University of Navarra teil. Während zweier Tage recherchierten sie in international gemischten Gruppen zu Chancen und Herausforderungen von E-Mobility. Entstanden ist unter anderem eine Handy-App, die über die Ökobilanz eines E-Autos aufklärt – in Anhängigkeit des Energiemix, aus dem die benötigte Elektrizität generiert wird. Die Workshop-Ergebnisse wurden den Konferenzteilnehmern präsentiert.

 
Blick ins Workshop-Labor.
Blick ins Workshop-Labor.
 
Workshop-Ergebnis: App, die die Umweltfreundlichkeit eines E-Mobils anhand der verwendeten Energiequellen bestimmt.
Workshop-Ergebnis: App, die die Umweltfreundlichkeit eines E-Mobils anhand der verwendeten Energiequellen bestimmt.
 

Darüber hinaus stellte Prof. Stoll zusammen mit der Autorin Sandra Rendgen das neue Buch des Taschen-Verlags zur Geschichte der Infografik vor (erscheint: Mai 2019, Taschen-Verlag, ISBN-13: 978-3836567671). Prof. Stoll hat neben David Rumsey, Michael Friendley und Scott Klein mit einem Fachaufsatz beigetragen.

Viele Vorträge beschäftigten sich mit neuen Technologien, Erzählstrategien und der Zukunft des Informationsdesign. Besonders zu erwähnen ist hier der Vortrag des ehemaligen Infodesign-Studenten, Bernd Riedel zum strategischen Informationsdesign außerhalb journalistischer Felder.
Weitere Referenten waren Prof. Alberto Cairo (University of Miami), Antonio Farach (Times of Oman), Derek Watkins (New York Times), Brian T. Jacobs (National Geographic) und weitere.

Die Augsburger Studierenden waren begeistert vom Campus der Universität von Navarra, dem Konferenz-Programm, vor allem aber auch von der Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit den Profis der Branche. Ein Wermutstropfen bleibt: nach einer Woche hieß es „Adios Pamplona“. Nachhaltig Eindruck hat die Reise auf jeden Fall hinterlassen.

 
Gemeinsamer Kulturtripp nach Bilbao und San Sebastian.
Gemeinsamer Kulturtripp nach Bilbao und San Sebastian.
 
Welcome-Reception im Planetarium Pamplona.
Welcome-Reception im Planetarium Pamplona.

Malofiej-Konferenz: Blick ins Auditorium.
Malofiej-Konferenz: Blick ins Auditorium.
 
Peutinger-Karte: Konferenzteilnehmer inspizieren eine Reproduktion der Karte, die Prof. Michael Stoll im Rahmen seines Vortrags zuvor gezeigt hatte.
Peutinger-Karte: Konferenzteilnehmer inspizieren eine Reproduktion der Karte, die Prof. Michael Stoll im Rahmen seines Vortrags zuvor gezeigt hatte.