Seitenpfad:

TFD dis.connect

›Coronatimes‹-Interviews – Wie funktioniert kreative Kooperation auf Distanz?

 
Gestaltung Transformation Design
Design Augsburg: Interviewpartner dis.connect
Fakultät für Gestaltung, Hochschule Augsburg
15.03.2020 - 31.07.2020

Studiengang

Transformation Design (M.A.)

Projektbeschreibung

Die Corona-Krise beschleunigt die digitale Transformation mit unvermittelter Geschwindigkeit. Kreative Prozesse aber entstehen in der Regel im direkten Austausch bei gemeinschaftlicher Arbeit. Unabhängig, ob in der Musik, auf der Bühne, im Design oder in der Kulturarbeit. 

Durch die notwendigen Kontaktregeln wurden herkömmliche Methoden und Arbeitsweisen plötzlich massiv eingeschränkt oder gänzlich eingestellt. 
 
Die Master-Studierenden des Studiengangs Transformation Design (TFD) gingen der Frage nach: Wie kann kreative Zusammenarbeit trotz Distanz funktionieren? Und: welche Auswirkungen hat das vernetzte Homeoffice auf die Arbeitsergebnisse?
 
In der Online-Interviewreihe ›dis.connect‹ kommen Zahlreiche Akteure unterschiedlichster, kreativer Berufsfelder zu Wort. 
Zum Beispiel die Bands MiA. oder LaBrassBanda, die TV-Satiresendung Extra3, das Deutsche Museum, die Kammerspiele und das DOKFilmfestival in München. Aber auch Designer, Architekten und Redakteure aus der ganzen Republik. Flankiert wird die Reihe von den Wissenschaftlern Thomas Rigotti (Universität Mainz), Frank Berzbach (TH Köln) und Stephan Sonnenburg (Karlshochschule, Karlsruhe).
 
Zu sehen auf dem Instagram-Kanal der Fakultät für Gestaltung:

 

Beteiligte Personen

Arbeitspsychologie und Kreativitätsforschung

 

Dieses Mal zu den Themen Arbeitspsychologie und Kreativitätsforschung mit Prof. Dr. Thomas Rigotti (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Dr. Frank Berzbach (Technische Hochschule Köln) und Prof. Dr. Stephan Sonnenburg (Karlshochschule – International University Karlsruhe).

 

MIA. im Interview

 

Dieses Mal zum Thema MUSIK mit Robert „Bob“ Schütze, dem Bassist der Berliner Elektro-Pop/-Rock Band „MIA“. „Fallschirm“, „Hungriges Herz“ oder „Tanz der Moleküle“ sind dabei nur eine kleine Auswahl ihrer Hits der vergangenen 20 Jahre.
Wir gehen u.a. den Fragen auf den Grund, wie Corona den musikalischen Kreativprozess beeinflusst.

Dokumentarfilmfestival – Wie war das Festivalfeeling @home?

 

Wie kann ein „analoges" Event in den digitalen Raum transferiert werden? Teil 2 danach.

Architektur- und Stadtplanung

 

Dieses Mal geht es um das Thema Architektur und Stadtplanung. Wie verändert sich dadurch Architektur? Einen Blick auf ein neues Raumgefühl. Davon erzählt Irina Auernhammer, Dipl. Ing. Architektin und Stadtplanerin.

Museen im digitalen Raum

 

Dieses Mal haben wir während der Corona Pandemie nach.gefragt bei Jenni Ellwanger (Deutsches Filminstitut Frankfurt) und Gerrit Faust (Deutsches Museum München) um über die Schwierigkeiten für Museen während der Corona Krise zu reden, zu erfahren welche Angebote man trotzdem nutzen konnte und welche Chancen sich durch diese besonderen Zeit ergeben haben.

Wie funktioniert TV-Redaktionsarbeit im Homeoffice?

 

Dieses Mal zum Thema „Redaktionsarbeit im Homeoffice“ mit Christian Sieh, dem stellvertretenden Redaktionsleiter der Satiresendung extra3 in Hamburg. Wie funktioniert Redaktionsarbeit im Homeoffice? Und wie kreativ ist Brainstorming per Telefonkonferenz?

dis.connect in den sozialen Medien