Seitenpfad:

Waterdome läuft beim FullDome Festival in Jena

Projekt aus der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg nimmt am Janus-Student-Award teil

 
Waterdome ist eine audiovisuelle Sinfonie für Planetarien.
Waterdome ist eine audiovisuelle Sinfonie für Planetarien.
22.05.2019
Jena

Waterdome ist beim renommierten FullDome Festival in Jena vom 22. bis zum 25. Mai unter den 25 besten internationalen Kurzfilmen zu sehen. Dort nimmt das Projekt der Hochschule Augsburg aus dem sechsten Semester Interaktive Medien der Fakultät für Gestaltung auch am Janus-Student-Award teil. Die Filmproduktion Waterdome entstand im Auftrag von lab30 und MEHR MUSIK! und unter der künstlerischen Leitung von Benjamin Stechele, LAB BINAER, Prof. Robert Rose von der Hochschule Augsburg und Hannes Hoelzl von der Universität der Künste Berlin. Das Projekt konnte durchgeführt werden durch die Unterstützung von Lechwerke (LEW), Kulturfonds Bayern und Bezirk Schwaben. Kooperationspartner ist das S-Planetarium Augsburg (Stiftung der Stadtsparkasse Augsburg). Informationen zum Festival finden Interessierte unter: https://fulldome-festival.de/schedule-2019.

 

Waterdome ist eine audiovisuelle Sinfonie für Planetarien, die für das Medienkunstfestival lab30 in der Stadt Augsburg produziert wurde. Die 15-minütige Fulldome-Show visualisiert in abstrakten Bildern das Thema Wasser in lokalem Bezug auf Augsburgs historische Wasserwirtschaft, sowie in globaler Sicht die Verschmutzung der Meere. Der Film zeigt Wasser aus faszinierenden und nie gesehenen Perspektiven.

Waterdome ist weiterhin im S-Planetarium Augsburg zu sehen. An den Wassertagen Augsburg (jeweils der erste Sonntag in den Monaten Mai bis Oktober 2019) läuft der Film jeweils um 19.30 Uhr. Aufführungen: 2.06., 7.7., 4.8., 1.9., und 6.10.2019.