Seitenpfad:

Magazin e x – vierte Ausgabe zeigt Alumni an ihren verschiedenen Wirkungsstätten

 
e x 4 Cover
Fotos: Hochschule Augsburg / Redaktion e x 4
10.08.2017

Insgesamt 26 Studierende aus dem vierten und sechsten Semester des Bachelorstudiengangs Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg sind für die neue Ausgabe des Magazin e x auf Reisen gegangen. Berlin, Auckland, Hamburg, München, London und Augsburg waren die Ziele der Studierenden, die dort Interviews geführt und geschrieben sowie fotografiert haben. Unter dem Heftmotto „Think Big“ wurden neun ehemalige Studierende der Fakultät für Gestaltung an ihren Wirkungsorten portraitiert: Fotograf Gerhard Kassner, Illustratorin Julia Krusch, Motion Designer Timo Böse, Grafik- und Produktdesignerin Navina Pernsteiner, Artdirector und Regisseur Markus Hofko, Texter Ludwig Rist, Creative Coder Christoph Lorenzi, Grafikdesignerin Magdalena Winkler und Künstler Maximilian Prüfer. Auf 144 Seiten sind nun die entstandenen Werke zu sehen und nachzulesen. Erstmalig waren für die vierte Ausgabe zwei Teams im Einsatz: Redaktion und Gestaltung.

 

e x ist ein Magazin der Fakultät für Gestaltung, das einen Blick in den Berufsalltag, aber auch in die Lebensgeschichten erfolgreicher Gestalter wirft. Es lebt von der Authentizität der sehr persönlichen Interviews und aussagekräftigen Bildstrecken. „Das e x Magazin soll jetzige und zukünftige Studierende der Fakultät für Gestaltung in ihrer Studienwahl bestärken und anhand von konkreten Beispielen dazu motivieren, an ihren Träumen festzuhalten und ihren individuellen Weg mit dem nötigen Mut und Selbstvertrauen zu gehen“, erklärt Professorin Gudrun Müllner, Expertin für Advertising Design und Projektleiterin e x Magazin. Alumna Navina Pernsteiner hat ihren Weg gefunden – wie sie im aktuellen e x Magazin berichtet. Sie arbeitet mittlerweile in München als Grafik- und Produktdesignerin. Ihr Studium an der Hochschule Augsburg bildet dabei die Basis ihres täglichen Schaffens: „Ich glaube, was man in Augsburg wirklich gut lernen kann, ist das konzeptionelle und strukturierte Denken. Und auch so lange daran zu arbeiten, bis es perfekt ist.“

Bezugsadresse

Erhältlich ist das Magazin e x gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 7 Euro auf Anfrage an [Bitte aktivieren Sie Javascript].


Weitere Einblicke gibt es auf der Website von e x und auf Facebook

Bisherige Auszeichnungen für Vorgängerausgaben von e x

  • Berliner Type – Diplom
  • ADC Nachwuchswettbewerb – Bronze
  • DDC Gute Gestaltung – zweimal Award
  • International Creative Media Award – Gold und Silber
 
e x Magazin intro
 
ex Magazin innen
e x Magazin Cover