Seitenpfad:

Architektur-Entwürfe für die Neugestaltung des Pausenhofes

Wittelsbacher Grundschule sagt Veranstaltung Corona-bedingt ab

 
Architektur-Entwürfe von Studierenden der Hochschule Augsburg für die Neugestaltung des Pausenhofs der Witttelsbacher Grundschule. Preisverleihung und Ausstellung wurden Corona-bedingt abgesagt. Fotografien der Entwürfe sind digital sichtbar.
Architektur-Entwürfe von Studierenden der Hochschule Augsburg für die Neugestaltung des Pausenhofs der Witttelsbacher Grundschule. Preisverleihung und Ausstellung wurden Corona-bedingt abgesagt. Fotografien der Entwürfe sind digital sichtbar.
18.03.2020
Augsburg

Die besten Architektur-Entwürfe, die während des Wintersemesters 2019/20 an der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg entstanden sind, sollten am 18. März 2020  im Auerhaus der Wittelsbacher Grundschule, Elisenstraße 5, 86159 Augsburg prämiert und danach in einer Ausstellung in der Schule gezeigt werden. Corona-bedingt, musste die Preisverleihung abgesagt werden und auch die Ausstellung konnte nicht öffnen.

Studierende der Hochschule Augsburg und Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen der Wittelsbacher Grundschule in Augsburg entwickelten auf ihrer „Expedition Pausenhof“ mit der Themenstellung „Bewegte Pause“ gemeinsam neue Ideen für die Neugestaltung des Schulhofes. Gestartet ist dieses Service-Learning-Projekt im Sommersemester 2019 und wurde im Wintersemester 2019/20 fortgeführt. Begleitet wurden beide Projektphasen von HSA_transfer.

Die Architektur-Entwürfe wurden fotografiert und können nun digital betrachtet werden.

Digital: Fotografien der Architektur-Entwürfe

 

Stimmen zur „Expedition Pausenhof“

 

Iris Samajdar, Schulleiterin der Wittelsbacher Grundschule in Augsburg:

„Der Pausenhof ist heute längst zum Lebensraum für Kinder geworden, die sehr viel Zeit an der Schule verbringen, Stichwort: Ganztagsbetreuung. Die Zusammenarbeit mit gleich zwei Fakultäten der Hochschule Augsburg war für uns ein riesen Geschenk. Unsere Schüler standen immer im Mittelpunkt.“

Prof. Dipl.-Ing. Marcus Rommel von der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg:

„Die Studierenden haben die Ideen der Schüler in Architektur-Modelle umgesetzt, so dass es nun viele Vorschläge für die Umgestaltung des Schulhofs gibt.“

Das Projekt in Kürze

 

Wie sollte, wie müsste, wie könnte ein Pausenhof heute aussehen, damit die Schule den Kindern spannende Erlebnis- und Bewegungsräume für eine bewegungsreiche Pause im Grünen bei jedem Wetter ermöglichen kann? Die zahlreichen Ideen und Anregungen der Schüler, Lehrer und Eltern wurden von Studierenden der Design- und Kommunikationsstrategie in einem „Wunschbaum“ festgehalten und in Entwürfen von Architekturstudieren umgesetzt.

Im Frühjahr 2019 hatte sich die Schulleiterin an die Hochschule Augsburg mit der Bitte gewandt, die Schule bei der Neugestaltung des Areals zu unterstützen. Die Zusammenarbeit wurde im Projekt HSA_transfer koordiniert und fachlich begleitet im Schwerpunkt Service Learning, einem Lehransatz, der sich immer stärker weltweit etabliert und der das Lernen an realen Projekten mit gesellschaftlichem Engagement verbindet. Studierende setzen dabei eigenverantwortlich Aufgaben für und mit einer gemeinnützigen Einrichtung um.

Weitere Informationen: