HSA_transfer
Logo des Programms Eine Uni ein Buch
01.12.2020 - 31.12.2022

Projektbeschreibung

Alle Hochschulen in Deutschland sind eingeladen, ein Buch zu bestimmen, über das ein Semester lang in und außerhalb der Hochschule geredet und debattiert werden soll. Hierzu schreiben der Stifterverband und die Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag 2021 zum fünften Mal das Programm Eine Uni – ein Buch aus. Sie zeichnen die zehn besten Ideen und Aktionen aus und fördern ihre Durchführung mit jeweils 10.000 Euro.

Die Teilnahme der Hochschule Augsburg wird von HSA_transfer koordiniert, der Projektagentur für kooperative Hochschulprojekte, die im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule 2018 ins Leben gerufen wurde.

Im Koordinationsteam „Eine Uni – ein Buch” von HSA_transfer sind das Referat für Nachhaltigkeit der Studentischen Vertretung und die Bibliothek der Hochschule Augsburg.

 

Das ist geplant: Studierende, Lehrende, wissenschaftliches Personal und Verwaltungspersonal sind dazu eingeladen, gemeinsam ein Buch zu lesen und zu erleben.

Eine Uni ein Buch wird zum Transferprojekt: Alle Mitglieder der Hochschule erhalten die Möglichkeit, sich an einem interdisziplinären, lebendigen Austausch in verschiedensten Formaten einzubringen. Das ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg: gemeinsam Zukunft zu gestalten. Von der künstlerischen Auseinandersetzung bis hin zum wissenschaftlichen Experiment ist in diesem Transferprojekt alles möglich. Vorschläge für Formate sind herzlich willkommen und können jederzeit an [Bitte aktivieren Sie Javascript] gerichtet werden. 

Thema Nachhaltigkeit: Die thematische Vorauswahl fiel auf das Thema Nachhaltigkeit. Dies ist ein thematischer Schwerpunkt bei HSA_transfer, in dem die Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs unterschiedliche Aktivitäten in enger Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und der Stadtgesellschaft realisieren. Thematisch und fachlich in die Vorauswahl eingebunden waren ebenso das Referat für Nachhaltigkeit der Studentischen Vertretung und die Bibliothek der Hochschule Augsburg.

Online-Abstimmung: Bevor es losgehen kann, sind alle dazu eingeladen, gemeinsam ein Buch auszuwählen. Die Abstimmung findet vom 07. - 23. Dezember 2020 online statt.

Die weiteren Projektphasen: Bewerbungsschluss ist am 22. Januar 2021. Die Laufzeit der Projektförderung kann mit dem Sommersemester 2021 beginnen und sollte möglichst im Jahr 2021, ggf. auch 2022 umgesetzt werden. Der Förderzeitraum bestimmt sich individuell nach dem Arbeitsplan des Projektes.

Wir stimmen ab!

 

Zur Wahl stehen drei Bücher, die das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Die Bücher gibt es bereits in der Hochschulbibliothek. Die Reihenfolge der zur Auswahl stehenden Bücher stellt keine Vorauswahl dar. Sie erfolgt alphabetisch nach Name der Autorin bzw. des Autors.

Hier geht's zur Abstimmung.

 
Cover: All you need is less

Folkers, Manfred/Paech, Niko (2020): All you need is less. Eine Kultur des Genug aus ökonomischer Sicht und buddhistischer Sicht

(oekom verlag, 256 Seiten, ISBN: 9783962380588)

Treffen sich ein Wachstumskritiker und ein buddhistischer Lehrer und schreiben ein Buch darüber, wie sich die Welt vielleicht doch noch retten ließe. Dieser ungewöhnliche Umstand lässt einen mit einem Fragezeichen im Gesicht zurück, die Umsetzung ist allerdings genial: Die Autoren üben nicht nur Kritik an den Wachstumstreibern unserer kapitalistischen Gesellschaft, an einer Wirtschaft, die immer noch mehr will und vor fast nichts zurückschreckt, sie zeigen auch anhand buddhistischer Glaubenssätze (ohne einen spirituellen Zeigefinger zu schwingen) auf, wie man eine „Kultur des Genug” schaffen könnte: wenn jeder eine „zufriedene Genügsamkeit” für sich erreichen könnte, sehen sie Hoffnung für die Menschen.

 
Cover: Unsere Welt neu denken

Göpel, Maja: Unsere Welt neu denken. Eine Einladung

(Ullstein Hardcover, 208 Seiten, ISBN: 9783550200793)

Seit mehreren Wochen in den Top Ten der Spiegel-Bestsellerliste vertreten, ist Maja Göpels Buch genau das, was es verspricht: eine Einladung, den Klimawandel, die verschiedenen Mitspieler:innen in dieser Misere und seine Auswirkungen ganzheitlich zu betrachten. Die Nachhaltigkeitswissenschaftlerin zeigt verständlich und in lockerer Sprache sowie anhand von naheliegenden Beispielen auf, was nötig sein wird, um uns nicht nur zum Umdenken, sondern auch zu einem anderen Handeln zu bewegen. Ihre Nachricht lautet: alte Muster zu durchbrechen, muss im Kleinsten anfangen, beim Leser selbst! (Ganz hinten im Buch gibt es weiterführende Adressen und Anlaufstellen, für alle, die – im besten Fall – eine Plattform suchen, um gleich aktiv zu werden.)

 
Cover: Erde 5.0

Land, Karl-Heinz: Erde 5.0. Die Zukunft provozieren

(Future Vision Press, 220 Seiten, ISBN: 978-3981726848)

Wie der Titel schon vermuten lässt, wird in diesem Werk die Zukunft der Welt behandelt, aber sie wird digital gedacht – so heißen die Kapitel hier beispielsweise „Der zweite Planet ist digital” oder „Bildung – Schlüsselfaktor der digitalen Zukunft”. Der Autor zeigt verschiedene Aspekte des Klimawandels auf und nimmt auch die Hintergründe sowie die Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Faktoren unter die Lupe. Er bietet Lösungsansätze an – diese denkt er digital, er zeigt ein anderes Leben und Agieren auf der Welt auf, eine Nachhaltigkeit, die für ihn möglich wird, wenn der Mensch endlich die zahlreichen Chancen erkennt, die hierfür in der Digitalisierung liegen.

 

Transfer wirkt

 

Das Transferprojekt „Eine Uni – ein Buch” vereint zentrale Aspekte des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg: Akteure tauschen sich aus und tragen mit ihren unterschiedlichen Fach- und Praxisexpertisen zur Lösung eines zentralen Zukunftsthemas bei.

Die Hochschule Augsburg bewirbt sich daher um das vom Stifterverband und der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag initiierte Programm „Eine Uni – ein Buch”. Alle Mitglieder der Hochschule können gemeinsam ein Semester lang über ein von ihnen ausgewähltes Buch und damit das zentrale Zukunftsthema „Nachhaltigkeit” sprechen. Die von den Vereinten Nationen definierten 17 Ziele der Nachhalrigkeit bieten dazu genug Gesprächs- und Diskussionsstoff. Geplant sind unterschiedliche Formate, die den Austausch untereinander fördern und die Bandbreite an Expert:innenwissen der Hochschulfamilie zeigen.

Das Projekt „Eine Uni – ein Buch” wird in enger Zusammenarbeit mit dem Referat für Nachhaltigkeit der Studentischen Vertretung und der Bibliothek der Hochschule Augsburg begleitet von HSA_transfer – einem Projekt der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen

 

Partner

 

interne Partner

Alexandra Kornacher

HSA_transfer
Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung – HSA_ops

Telefon: 

+49 821 5586-2397

Studentische Vertretung der Hochschule Augsburg

Referat für Nachhaltigkeit

Telefon: 

+49 821 5586-3203

Homepage

Bibliothek der Hochschule Augsburg

Homepage (extern)

externe Partner

Stifterverband

Homepage (extern)

Klaus Tschira Stiftung

Homepage (extern)

ZEIT Verlag

Homepage (extern)