Seitenpfad:

Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg

Studierende entwickeln nachhaltige Pilotprojekte im Rahmen der Zukunftsleitlinien

 
HSA_transfer Nachhaltigkeit
Bild: Collage Gebäude HSA und Nachhaltigkeitssymbold
Projekte, die nachhaltig Impact für die Stadt Augsburg erzielen, entwickeln Studierende in der Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg. © Tanja Rittel
15.03.2022 - 31.08.2022

Projektbeschreibung

In der „Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg“ werden von Studierenden aller Fakultäten der Hochschule Augsburg konkret erreichbare Zukunftsvisionen im Themenfeld Nachhaltigkeit für Augsburg entwickelt und prototypisch umgesetzt.

Theoretische Basis bilden der Nachhaltigkeitsprozess und die Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg sowie Fragestellungen zu den verschiedenen Dimensionen gesellschaftlicher Transformation.

Gearbeitet wird in interdisziplinären Projektteams, die bei der Entwicklung ihrer Ideen von Nachhaltigkeits-Expert:innen aus Wissenschaft und Gesellschaft unterstützt werden. Die Studierenden sind frei in der Wahl des zu bearbeitenden Nachhaltigkeitsthemas und erarbeiten selbstständig die konkrete Form der prototypischen Umsetzung.

Die „Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg“ ist konzipiert als Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach – AWP und wird von der Fakultät für Geistes- und Naturwissenschaften der Hochschule Augsburg als Projektseminar im Sommersemester 2022 angeboten.

Begleitet wird das Transferprojekt von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule im HSA_transfer-Schwerpunkt Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augburgs unter der Leitung von Dr. Franziska Sperling, Referentin Nachhaltigkeit und Alexandra Kornacher, Referentin Augsburger Modell, die die Werkstatt initiiert haben.

Zukunftsleitlinien für Augsburg und Nachhaltigkeitsprozess der Stadt

 

Die Zukunftsleitlinien für Augsburg bilden die orientierende Grundlage für die nachhaltige Entwicklung Augsburgs. Ihre Umsetzung ist gemeinsame Aufgabe der gesamten Stadtgesellschaft, also von Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Stadtpolitik und Stadtverwaltung im sogenannten Nachhaltigkeitsprozess.

In 29 Foren der Lokalen Agenda 21 entwickeln engagierte Bürger:innen innovative Beiträge. Als Expert:innen für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs arbeiten Mitglieder der Hochschule Augsburg im Projekt HSA_transfer eng mit den Foren zusammen.

Die Studierenden der „Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg” werden von den „Expert:innen für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs” unterstützt.

Nachhaltige studentische Pilotprojekte

 

Die „Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg” bietet Raum, um nachhaltige Pilotprojekte mit Social Impact für die Stadt Augsburg zu initiieren. Dabei geht es darum, Zukunftsvisionen, basierend auf einer belastbaren theoretischen Basis, tatkräftig in der Praxis umzusetzen.

Sowohl das zu bearbeitende Nachhaltigkeitsthema als auch die konkrete Form der prototypischen Umsetzung werden vom jeweiligen Projektteam selbstständig erarbeitet. Die Themen und Formate können daher passgenau entwickelt werden. Zum Einsatz kommen Techniken und Methoden der Sozialforschung (z.B. Interviewführung) und des Design Thinkings, um das Thema ganzheitlich zu erfassen.

 
 

Weitere Pilotprojekte werden an dieser Stelle noch veröffentlicht.

Weitere Informationen

 

Transfer wirkt

 

Gemeinsam Lösungen für zentrale Zukunftsthemen entwickeln und dabei fächerübergreifend mit und für die Gesellschaft zusammenarbeiten – das ist im Projektseminar „Nachhaltigkeitswerkstatt für Augsburg“ möglich. Und das ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg.

Die Studierenden verschiedener Fakultäten der Hochschule Augsburg stehen in regem Austausch mit Mitgliedern der Foren der Lokalen Agenda 21 in Augsburg. Ihre Ideen loten sie in Gesprächen mit Ansprechpartner:innen aus den Themenschwerpunkten des Augsburger Nachhaltigkeitsprozesses auf Möglichkeiten zur Umsetzbarkeit aus mit dem Ziel, einen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Augsburgs zu leisten.

Die Dozentinnen des Projektseminars sind Teil von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Externe Partner

Lokale Agenda 21 Foren

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Augsburger Modell

HSA_transfer

Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs

 

Verwandte Projekte

Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg in der Ausstellung „The blue planet - Der blaue Planet“  © Sabine Rottmann
HSA_transferNachhaltigkeit

Nachhaltige Utopien für Augsburg

01.10.2020 - 30.09.2021

Während der Augsburger Nachhaltigkeitsprozess bereits in der Praxis gelebt wird, stellten sich im Wintersemester 2020/2021 sowie im Sommersemster 2021 Studierende verschiedener Fakultäten der Hochschule Augsburg der Theorie: Sie setzten sich mit der soziokulturellen Bedeutung von Utopien für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung am Beispiel des Nachhaltigkeitsprozesses der Stadt Augsburg auseinander. Ziel war es, zentrale Zukunftsthemen im Themenfeld Nachhaltigkeit in und um Augsburg zu identifizieren und Vorschläge für nachhaltige Projekte zu initiieren. Dazu nutzten sie zum einen Techniken und Methoden der empirischen Sozialforschung, der Zukunftsforschung und des Design Thinkings. Zum anderen standen sie in engem Austausch mit Mitgliedern der Augsburger Lokale-Agenda-21-Foren.

Die Fakultät für Geistes- und Naturwissenschaften der Hochschule Augsburg hatte das Projektseminar „Nachhaltige Utopien für Augsburg“ als Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach – AWP im WS 20/21 und im SoSe 21 angeboten.

Initiiert und unterstützt wurde der Lehrauftrag von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte, die die Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule ins Leben gerufen hat. Konzipiert und begleitet wurde das Seminar im HSA_transfer-Schwerpunkt Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augburgs unter der Leitung von Dr. Franziska Sperling, Referentin Nachhaltigkeit und Alexandra Kornacher, Referentin Augsburger Modell sowie Anne-Marie Drechsel, wissenschaftliche Mitarbeiterin – alle HSA_transfer. mehr ...