HSA_transfer Nachhaltigkeit Service Learning Transformation Design
Im Transferprojekt werden mit Expertisen aus Hochschule und Gesellschaft gemeinsam innovative Raumkonzepte für die Unterbringung von geflüchteten Menschen entwickelt.  © Colourbox
Im Transferprojekt werden mit Expertisen aus Hochschule und Gesellschaft gemeinsam innovative Raumkonzepte für die Unterbringung von geflüchteten Menschen entwickelt. © Colourbox
01.10.2021 - 15.03.2022

Studiengang

Transformation Design (M.A.)

Projektbeschreibung

In dem Transferprojekt „Raumkonzepte” werden Ideen und Vorschläge für eine nachhaltige und integrative Unterbringung geflüchteter Menschen entwickelt.

Eine Gruppe von haupt- und ehrenamtlichen Akteur:innen beschäftigt sich in Augsburg schon länger mit der Frage, wie eine gute und nachhaltige Unterbringung von Geflüchteten aussehen könnte. Gemeinsam mit Studierenden des Masterstudiengangs Transformation Design der Hochschule Augsburg unter der Leitung von Prof. Dr. Sarah Hatfield von der Fakultät für Wirtschaft werden in dem Transferprojekt nun auf Basis der Erfahrungen und Expertisen aus dem Lokale Agenda Forum 21 „Flucht und Asyl”, den Mitarbeitenden der Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH und der Diakonie Augsburg innovative Raumkonzepte zur Unterbringung geflüchteter Menschen entwickelt. 

Begleitet wird das Projekt von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule.

Die Aufgabenstellung

 

Die Art und Weise, wie geflüchtete Menschen untergebracht werden, wirkt sich nicht nur auf die psychische und physische Gesundheit der Bewohner:innen aus. Sie nimmt auch wesentlichen Einfluss auf die Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe.

Dabei sind die integrationsfördernden Bedarfe der Geflüchteten in ihrem jeweiligen Lebensabschnitt unterschiedlich. Die bestehenden Mindeststandards stellen oft nur ein Minimum dar. Nach wie vor fehlen in vielen Unterkünften Sozial- und Lernräume. Dies ist insbesondere in Bezug auf eine gesellschaftliche Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher meist nicht optimal.

Die Workshop-Arbeit

 

Geleitet von der Fragestellung „Wie sieht eine gute Unterbringung aus?“ werden in dem Transferprojekt Workshops konzipiert und gemeinsam mit Studierenden und Lehrenden der Hochschule Augsburg sowie haupt- und ehrenamtlichen Akteur:innen und Geflüchteten durchgeführt.

Die Studierenden des Transformation Designs arbeiten dabei anhand des InToSpace-Konzepts und der U-Theory, die einen kreativ-empathischen Zugang zum Thema ermöglicht.

Die Kreativ-Workshops tragen dazu bei, die Wünsche und Bedarfe bestmöglich zu veranschaulichen, gemeinsam Modelle für innovative Raumkonzepte zu bauen und die geltenden Mindeststandards weiter zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Perspektiven von geflüchteten Kindern und Jugendlichen.

Transfer wirkt

 

Mit Expertisen aus Hochschule und Gesellschaft gemeinsam Zukunft entwickeln, das ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg. 

Das Projekt „Raumkonzepte für die Unterbringung geflüchteter Menschen” wird begleitet von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Interne Partner

Prof. Dr. Sarah Hatfield

Wirtschaft

Telefon: 

+49 821 5586-2919

Fax:

+49 821 5586-2902

Externer Partner

Lokale Agenda 21: Forum Flucht und Asyl

Corinna Höckesfeld

Homepage (extern)

Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH

Homepage (extern)

Diakonie Augsburg

Simon Oschwald

Leiter Referat Migration

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs