Seitenpfad:

Impulse für die Zukunft des Wohnens

Gesellschaft gibt Impulse während des HSA_transfer | Talk im tim am 25.10.2019

 
  • Kleinere Wohnfläche pro Person, dafür mehr Gemeinschaftsnutzungen, z.B.:Tiny Hose Village, Studentenwohnheim für Erwachsene, Mehrgenerationenhäuser.

  • Nachhaltig gebaute Häuser mit Raum für Gemeinschaft, Austausch und Inklusion.

  • Stabilität. Beziehung zur Natur.

  • Im späteren Lebensalter noch aktiv teilnehmen können am kulturellen Leben der Stadt. Sich noch aktiv einbringen können in Gemeinschaftsprojekte, ohne auf privaten Rückzugsraum verzichten zu müssen. Nicht Teil eines Verdrängungswettbewerbs werden, sondern Beschränkung auf notwendige Wohnfläche, d.h. 2-3 Zimmer (2 Pers.) mit Anschluss an Gemeinschaftsflächen (Räume, Garten). Ein Balkon wäre schon schön :)

  • Naturnah, außerhalb der Stadt, in einer Community unterschiedlichen Alters, möglichst dezentral versorgt.

  • Energiesparend, offen, flexibel, naturnah, durchmischt, kurze Wege, keine Autos, bezahlbar in  €.

  • Auf Garagen kleinen Wohnraum schaffen. Wohnraum auf flachen Dächern z.B. Discountern. Wohnraum von Arbeitgebern an der Arbeitsstelle, das erspart Fahrtwege-Arbeitswege.

  • Wohnungen, die alle 10/15 Jahre transportiert werden und für Familien die notwendige Flexibilität in jedem Zyklus anbietet (das@leonhaus)

  • Würde ein Turm für Familien-Wohnen im ländlichen Bayern möglich sein? Schafft die Architektur die Quadratur des Kreises? Ich denke ja: schauen wir uns nur einen Baum an.

  • Small is beautiful.

  • Wohnen ohne die heutigen Zwänge von Knappheit, horrenden Preisen. Wohnen in und mit der Natur.

  • Naturfreundlich.

  • Mobiles wohnen ohne Verdichtung des Bodens. Tiny House und Modulbau eignet sich dafür hervorragend.

  • Mobil, schlichter, Energiesparender, Generationen-übergreifend.

  • Menschengerecht, sinnstiftend, autofreie Zonen, nachhaltig, ökologisch sinnvoll, bezahlbar, aus der Kinderperspektive betrachtet, soziales Miteinander fördernd, Werbefreie öffentliche Räume, Sicherheit gewährleistend, Nutzung toter Flächen zur Begegnung, Begrünung.

  • Nachverdichtung / höher bauen / Parkplätze überbauen. Wohnungstürme. Tiny Houses. Möglichst wenig Flächenverbrauch. Keine Schlafsiedlungen.

  • Tiny House für alle und überall möglich.

Haben auch Sie Impulse?

 

HSA_transfer nimmt jederzeit gerne weitere Impulse für die Zukunft des Wohnens auf.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

* Pflichtangabe