Zu den Veröffentlichungen von HSA_transfer zählen auch Filme und Beiträge in Online-Portalen.

 
Titelseite: gP Transfer 2019

gP Transfer 2019 - Schwerpunkt Social Impact: Positive Wirkung in der Gesellschaft erzeugen

gP Transfer 2019 - Schwerpunkt Social Impact: Positive Wirkung in der Gesesellschaft erzeugen

Wie vielfältig die Transferaktivitäten der Hochschule Augsburg für die Gesellschaft sind und welche Wirkung sie in Augsburg und der Region Bayerisch-Schwaben entfalten, zeigt gP Transfer in Theorie und Praxis. Die Publikation ist das neue Pendant zu gP Forschung, dem Forschungsbericht der Hochschule Augsburg.

Transfer oder auch Third Mission als dritte Säule und Aufgabe einer Hochschule wird momentan viel diskutiert. Man erwartet, sicher zurecht, auch von uns Hochschulen aktive Beiträge zur Gestaltung des digitalen Wandels auf Basis von Innovationen als auch zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.

„Unsere Hochschule geht mit dem Format gP Transfer einen neuen Weg und legt in dieser Form erstmalig einen Transferbericht vor,“ sagte Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiterbildung und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg.

Kontakt zur gP Transfer-Redaktion
Jessica Hövelborn
HSA_transfer, Referentin für Kommunikation
[Bitte aktivieren Sie Javascript]

 
Gastbeiträge von HSA_transfer
 
Titelseite: Lokale Agendazeitung Nr. 52

Mit Nachhaltigkeit gelingt Transfer -
Enge Zusammenarbeit von Hochschule und Lokaler Agenda

Die „Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs“, die unter diesem Namen im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ im Projekt HSA_transfer der Hochschule Augsburg zusammenarbeiten, tauschen sich regelmäßig aus und bündeln ihre Expertise und ihr Praxiswissen. So bringt sich die Hochschule Augsburg im Rahmen der Lokalen Agenda 21 und in Zusammenarbeit mit dem Büro für Nachhaltigkeit aktiv ein, um gemeinsam Lösungen für eines der zentralsten Zukunftsthemen zu entwickeln: Nachhaltigkeit. Dieser wechselseitige Austausch mit Partnern in Gesellschaft und Wirtschaft wird – zusammengefasst unter dem Begriff „Transfer“ – aktuell von Hochschulen bewusst gefordert und gefördert. 

Gastbeitrag von Jessica Hövelborn / HSA_transfer, in: Augsburger Agendazeitung Nr. 52, 2020, S. 50-51.

 
Titelseite: gP Business. Newsletter der Fakultät für Wirtschaft - SoSe 2020

Nachhaltige Hochschule Augsburg

Nachhaltigkeit spielt an der Hochschule Augsburg bereits eine große Rolle. Zunächst wäre da der Forschungsfokus „Ressourceneffizienz“ zu nennen und auch eine ganze Reihe an Projekten und Lehrveranstaltungen sowie Aktivitäten aus der Verwaltung zur Verbesserung der Nachhaltigkeit an der Hochschule.

Die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung an der Hochschule Augsburg wird seit 2018 auch durch das Projekt HSA_transfer unterstützt.

Im Sommer 2020 hat Prof. Dr. Michael Krupp von der Fakultät für Wirtschaft die aktuellen Planungen im Handlungsfeld Nachhaltigkeit an der Hochschule Augsburg in einem Beitrag in gP Business zusammengefasst.

Beitrag von Prof. Dr. Michael Krupp, in: gP Business. Newsletter der Fakultät für Wirtschaft, SoSe 2020, S. 4

 
Titelseite: gP Business. Newsletter der Fakultät für Wirtschaft - SoSe 2020

Stadt – Land – Sport. Business-Research-Projekt für den SV Bergheim

Der SV Bergheim ist ein Augsburger Sportverein mit langer Tradition. Mittelfristig steht der Verein jedoch vor mehreren Herausforderungen: das veränderte Freizeitverhalten der Bürger, deren Wunsch nach flexiblen Angeboten, dem in die Jahre gekommenen Gebäudebestand sowie rückläufiger Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement. Vor diesem Hintergrund wurde ein Projekt mit Unterstützung durch HSA_transfer initiiert, mit dem Ziel, verschiedenste Vorschläge für mögliche Zukunftskonzepte des SV Bergheim zu erarbeiten.

Im Sommer 2020 hat Prof. Dr. Hariet Köstner von der Fakultät für Wirtschaft die Ergebnisse dieses Projekte in einem Beitrag in gP Business zusammengefasst.

Beitrag von Prof. Dr. Hariet Köstner, in: gP Business. Newsletter der Fakultät für Wirtschaft, SoSe 2020, S. 7

 
Titelseite: ahochdrei Magazin_01-2020

Von wegen Non-Profit!

Im Nonprofit-Bereich werden in der Regel keine Gewinne erzielt. Doch auch hier gibt es einen Mehrwert-Faktor. Wie dieser entsteht und welche Wirkung damit erzielt wird, das zeigen die unterschiedlichen Praxisprojekte der Hochschule Augsburg, bei denen Studierende fächerübergreifend und mit Partnern aus Augsburg und der Region Bayerisch-Schwaben zusammenarbeiten. Unterstützt werden sie dabei von HSA_transfer.

Gastbeitrag von Jessica Hövelborn / HSA_transfer
in: ahochdrei-Magazin, 01/2020, Seite 80-81.

 
Titelseite: Lokale Agendazeitung Nr. 51

Austauschen und vernetzen - Augsburgs Agendaakteure und die Hochschule Augsburg

Im Rahmen des Projekts „Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs“ arbeiten die Foren der Lokalen Agenda 21, das Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg und die Hochschule Augsburg eng und in vielfältigen Vorhaben zusammen.

Gastbeitrag von Dr. Barbara Stefanie Giehmann / HSA_transfer, in: Augsburger Agendazeitung Nr. 51, 2019/2020, S. 64-65.

 
Prof. Dr. Rommel (links) und Dr. Norbert Stamm engagieren sich für das HSA_transfer-Teilprojekt "Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs". Bild: Sascha Schneider
Prof. Dr. Rommel (links) und Dr. Norbert Stamm engagieren sich für das HSA_transfer-Teilprojekt "Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs". Bild: Sascha Schneider

Wissenschaft fördert Nachhaltigkeit - Interview im gP Magazin

Nachhaltigkeit zählt zu den Zukunftsthemen. Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich und auch beruflich. Sie bringen ihre Ideen und ihr Fachwissen ein.
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel von der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Hochschule Augsburg (im Bild links) und Dr. Norbert Stamm vom Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg / Lokale Agenda 21 (rechts) wollen das Engagement und das Wissen im Themenfeld Nachhaltigkeit in Augsburg und der Region vernetzen und haben hierzu in der Projektagentur HSA_transfer das Teilprojekt "Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs" ins Leben gerufen. Geleitet wird es von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel.
Ziel ist es, sowohl innerhalb der Hochschule fächerübergreifend, als auch ganz eng mit der Stadtgesellschaft zum Thema Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten, insbesondere mit den Lokale Agenda-Foren.

Wissenschaft fördert Nachhaltigkeit - Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel und Dr. Norbert Stamm im Interview, in: gP Magazin der Hochschule Augsburg, Ausgabe Sommer 2019, ab Seite 50: PDF.

 
Dokumentationen
 
Titelseite: Werkbuch Bewegte Pause

Bewegte Pause – Wittelsbacher Grundschule gestaltet Schulhof neu

Studierende des Studiengangs Design- und Kommunikationsstrategie M. A. der Hochschule Augsburg unter Leitung von Prof. Dr. Doris Binger, Fakultät für Gestaltung, entwickelten gemeinsam mit Grundschulkindern, Lehrer:innen und Eltern auf ihrer Expedition Pausenhof Teil I neue Ideen für die „Bewegte Pause“, die in die Neugestaltung des Schulhofs der Wittelsbacher Grundschule in Augsburg einfließen.

Die Vorschläge, wie der Pausenhof sich zu einem neuen und vielfältigen Bewegungsraum für jede Wetterlage weiterentwickeln lässt, wurden in Modellen visualisiert und in einem Werkbuch dokumentiert.

 
Weitere Publikationen
 
Titelseite: BMBF-Broschüre Innovative Hochschule

Innovative Hochschule - eine Publikation des BMBF

Bund-Länder-Initiative zur Förderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers

Informationen, Hintergründe sowie Projekt-Highlights aus den 29 geförderten Gesamtvorhaben bietet die erste Broschüre zur Bund-Länder-Förderinitiative "Innovative Hoschule" (IHS).

Die Hochschule Augsburg ist mit dem Projekt HSA_transfer Teil der Innovativen Hochschule. In der BMBF-Broschüre "Innovative Hochschule" wird im Kapitel "Regionale Verankerung - aus der Region, für die Region" über "Partizipationsräume", die HSA_transfer konzipiert und nun mit Leben füllt, berichtet, s. Seite 15.

30 Seiten / Broschüre, Bestell-Nr.: 31521 unter: www.bmbf.de/publikationen/

Weitere Informationen
www.innovative-hochschule.de

 

CHEck-Transfereinheiten

Transfereinrichtungen an deutschen Hochschulen

Das CHE gemeinnützige Centrum für Hochschulentwicklung hat im April 2020 für Deutschland eine erste Bestandsaufnahme über die Transferstrukturen an deutschen Hochschulen veröffentlicht.

Transfer hat an Hochschulen eine immer größere Bedeutung. Doch nach wie vor fehlt ein Überblick, wie der Transfer aus den Hochschulen in die außerschulische Umwelt hinein gestaltet wird. Noch sind nicht hinreichend Kenntnisse zu den vorhandenen Transferstrukturen an deutschen Hochschulen bekannt. Das CHE möchte gemeinsam mit den beiden Netzwerken FORTRAMA e.V. und TransferAllianz e.V. hierzu einen Beitrag leisten. Es ist kein repräsentatives Sample, dennoch wird erstmalig ein guter Einblick in die Transferlandschaft der Hochschulen möglich.

CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung (Hrsg.): CHEck-Transfereinheiten, 22 Seiten, Gütersloh, April 2020