Seitenpfad:

Juze 2.0 / Hay There III

Realisierung von Vorarbeiten für die Bauausführung – Studierende gestalten das Jugendhaus Lehmbau neu

 
Architektur Bauingenieurwesen HSA_transfer Service Learning
Noch im Entwurf: der Eingangsbereich des Jugendhauses Lehmbau könnte so realisiert werden
Noch im Entwurf: der Eingangsbereich des Jugendhauses Lehmbau könnte so realisiert werden
15.03.2021 - 30.09.2021

Studiengang

Architektur (M.A.)
Bauingenieurwesen (B.Eng.)
Bauingenieurwesen (M.Eng.)

Projektbeschreibung

Das Kinder- und Jugendhaus Lehmbau ist eine Einrichtung für offene Kinder- und Jugendarbeit in Augsburg-Hochzoll mit einem breitgefächerten pädagogischen Angebot. Das JuZe ist ein vielbesuchter Ort mit Freianlagen, Tieren und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten – aber auch ein informeller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus den nahen Wohnvierteln.

Nicht nur für Kinder und Jugendliche ist es eine Heimat geworden, auch viele Tiere haben dort ein Zuhause gefunden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Haltung und Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen.

Das Kinder- und Jugendhaus hat sich an die Hochschule Augsburg gewandt, um das Gelände und die Ende der 80er Jahre errichteten Gebäude im Hinblick auf die sich geänderten Nutzungsanforderungen gemeinsam mit Architekturstudierenden und den Kindern und Jugendlichen des Jugendhauses Lehmbau weiterzuentwickeln.

Das Juze bietet den angehenden Architekt:innen vielfältige Anknüpfungspunkte für ihr späteres Berufsleben. In den Transferprojekten entwicklen sie ihre Kenntnisse anhand der Lehr- und Lernform Service Learning und des Design-Build weiter.

Begleitet wird das Projekt von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule.

Die Projektphasen

 

Die Aufgabenstellungen im Transferprojekt „Juze 2.0 / Hay There” werden an der Hochschule Augsburg in der Fakultät für Architektur und Bauwesen seit dem Wintersemester 2019/2020 in mehreren Projektabschnitten bearbeitet:

  • Wintersemester 2019/2020: Juze 2.0/Hay there I
  • Sommersemester 2020: Unterbrechung der Entwurfsplanungen aufgrund von Corona
  • Wintersemester 2020/2021: Juze 2.0/Hay there II
  • Sommersemester 2021: Juze 2.0/Hay there III – Realisierung von Vorarbeiten für die Bauausführung

Sommersemester 2021: Realisierung von Vorarbeiten für die Bauausführung

 

Für das Jugendhaus Lehmbau in Augsburg Hochzoll wurden bereits in zwei Projektphasen Ideen für die Neugestaltung des Eingangsbereiches erarbeitet und zu einer realisierbaren Planung weiterentwickelt.

Das Jugendzentrum soll einen halböffentlichen Vorplatz für diverse Aktivitäten erhalten. Damit wird die Auffindbarkeit und Adressbildung verbessert, ein niederschwellig und informell nutzbarer Aufenthaltsbereich für Kinder und Jugendliche aus dem Viertel geschaffen und diverse funktionale Anforderungen wie beispielsweise eine Infotafel, Fahrradabstellplätze, Futterspendenmöglichkeit und Mülltonnenhäuschen in die Vorplatzgestaltung integriert. Im Sommersemester 2021 sollen nun einerseits kleine Unterstellgebäude und Sitzmöbel gebaut, andererseits die Vorplatzfläche durch Pflaster- und Pflanzflächen neugestaltet werden.

Die Neugestaltung erfolgt auf der Grundlage der Ergebnisse eines studentischen Planungsprojektes aus dem Wintersemester 2020/21. In einer intensiven Nachbereitungs- und Ausarbeitungsphase über das Sommersemester 2021 wird diese Planung bis zur Ausführungsreife gebracht: Dies beinhaltet die statische Bemessung der geplanten Holzkonstruktionen, die Ablaufplanung für die Realisierung und die Vorbereitung der Bauausführung. Im Projekt werden Studierende des Studiengangs Bauingenieurwesen mit den bisherigen Planungsbeteiligten zusammenarbeiten.

Transfer wirkt

 

Das Jugendhaus Lehmbau in Augsburg-Hochzoll bietet Anknüpfungspunkte für Transfer im Schwerpunkt Architektur.

Das Juze ist ein wichtiger Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Die Nutzungsanforderungen an das Gelände und die Gebäude haben sich seit den 80er Jahren verändert. Für die Zukunft des Jugendhauses, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen tragfähige Architektur-Entwürfe und -Planungen zu entwickeln, ist zentrale Zielsetzung im Transferprojekt Juze 2.0 / Hay There.

Diese ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg: mit Expertisen aus Hochschule und Gesellschaft gemeinsam Lösungen für Zukunftsthemen zu entwickeln.

Alle Projekt-Phasen werden begleitet von HSA_transfer - der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Interne Partner

Prof. Dipl.-Ing. Susanne Gampfer

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-2079

Fax:

+49 821 5586-3110

Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Huß

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-2082

Fax:

+49 821 5586-3110

Externer Partner

Kinder- und Jugendhaus Lehmbau

Anke Abel

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Regionales Service Learning

 

Verwandte Projekte

JuZe 2.0 Modell von Theresa Jäger und Johannes Zerwes
ArchitekturHSA_transferService Learning

Juze 2.0 / Hay There I

01.10.2019 - 15.02.2020

Das Kinder- und Jugendhaus Lehmbau ist eine Einrichtung für offene Kinder- und Jugendarbeit in Augsburg-Hochzoll mit einem breitgefächerten pädagogischen Angebot. Das Juze ist ein vielbesuchter Ort mit Freianlagen, Tieren und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten – aber auch ein informeller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus den nahen Wohnvierteln.

Nicht nur für Kinder und Jugendliche ist es eine Heimat geworden, auch viele Tiere haben dort ein Zuhause gefunden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Haltung und Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen.

Das Kinder- und Jugendhaus hat sich an die Hochschule Augsburg gewandt, um das Gelände und die Ende der 80er Jahre errichteten Gebäude im Hinblick auf die sich geänderten Nutzungsanforderungen gemeinsam mit Architekturstudierenden und den Kindern und Jugendlichen des Jugendhauses Lehmbau weiterzuentwickeln. mehr ...

JuZe 2.0 - Fahrradständer
ArchitekturHSA_transferService Learning

Juze 2.0 / Hay There II

01.10.2020 - 15.02.2021

Das Kinder- und Jugendhaus Lehmbau ist eine Einrichtung für offene Kinder- und Jugendarbeit in Augsburg-Hochzoll mit einem breitgefächerten pädagogischen Angebot. Das Juze ist ein vielbesuchter Ort mit Freianlagen, Tieren und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten – aber auch ein informeller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus den nahen Wohnvierteln.

Nicht nur für Kinder und Jugendliche ist es eine Heimat geworden, auch viele Tiere haben dort ein Zuhause gefunden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Haltung und Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen.

Das Kinder- und Jugendhaus hat sich an die Hochschule Augsburg gewandt, um das Gelände und die Ende der 80er Jahre errichteten Gebäude im Hinblick auf die sich geänderten Nutzungsanforderungen gemeinsam mit Architekturstudierenden und den Kindern und Jugendlichen des Jugendhauses Lehmbau weiterzuentwickeln. mehr ...