Seitenpfad:

SV Bergheim: mit Zuversicht in die Zukunft

Junge Wirtschaftswissenschaftler:innen unterstützen Sportverein

 
Soccerfeld des SV Bergheim
07.01.2021
Augsburg

Im SV Bergheim engagieren sich aktuell viele für die Zukunft des Vereins: die Mitglieder, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie eine Projektgruppe von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Augsburg. Sie alle wollen den im Jahr 1906 gegründeten Verein im Rahmen des Hochschul-Projekts „Stadt-Land-Sport“ fitter und sein Angebot attraktiver für Jung und Alt machen.

 

Virtuelle Abschlusspräsentation am 8. Januar 2021
Seit zwei Jahren steht der Sportverein Bergheim als Modellprojekt in Kooperation mit der Fakultät für Wirtschaft der Hochschule Augsburg, um mögliche Perspektiven für die Zukunftsentwicklung seines Vereins auszuloten. Die Ergebnisse werden dem Verein nun am 8. Januar 2021 im Rahmen einer Videokonferenz von 8 bis 11 Uhr von den jungen Wirtschaftswissenschaftler:innen vorgestellt.

„Die Pandemie stellt die Vereinslandschaft vor besondere Herausforderungen. Wir freuen uns daher sehr über das Engagement des SV Bergheim in Kooperation mit den Studierenden der Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Augsburg. Seitens der Sportverwaltung sind wir gespannt auf die Ergebnisse des zweiten Projektabschnittes,“ sagt Jürgen K. Enninger, Sportreferent der Stadt Augsburg, im Vorfeld. Auch eine Vertretung der städtischen Sportverwaltung wird daher zu Beginn der virtuellen Veranstaltung teilnehmen. Vertreter:innen der Presse sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung (s.u.) wird gebeten.

Wichtige Meilensteine wurden schon erfolgreich genommen
Bereits im Wintersemester 2019/20 unterstützten Studierende der Betriebswirtschaft der Hochschule Augsburg den Sportverein bei einer repräsentativen Haushaltsbefragung. Über 700 Bürgerinnen und Bürger teilten ihre Wünsche und Anregungen zum Angebot des SV Bergheim mit. Die Daten wurden ausgewertet und Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Im zweiten Projektabschnitt im Jahr 2020 haben sich weitere Studierende der Hochschule Augsburg im Rahmen eines Change‐Seminars auf Grundlage der Umfrageergebnisse intensiv mit konkreten Entwicklungsperspektiven des Vereins befasst. Die Umfrageergebnisse waren Grundlage für einen virtuellen Zukunftsworkshop, der Corona-bedingt digital am 22. November 2020 zu vier thematischen Schwerpunkten des SV Bergheim stattfand. Moderiert wurde diese Konferenz von den angehenden Wirtschaftswissenschaftler:innen der Hochschule Augsburg.

Transfer von Wissen
„In dieser doch sehr herausfordernden Zeit, wo neuen Gegebenheiten begegnet werden muss, haben uns die Studierenden der Hochschule Augsburg mit hohem Engagement unterstützt, gemeinsam mit unseren Vereinsmitgliedern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein innovatives Sportstättenkonzept zu entwickeln. Der SV Bergheim profitiert sehr von der Expertise des studentischen Beraterteams. Wir haben dadurch gute Lösungsansätze erhalten. Wir schauen daher mit Zuversicht in die Zukunft,“ sagt Robert Kratzsch, 1. Vorstand des SV Bergheim.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den SV Bergheim in diesem Transferprojekt unterstützen können, um gemeinsam mit allen Beteiligten ein innovatives Sportstättenkonzept zu entwickeln. Das Besondere daran ist der Wissenstransfer. Wir bündeln dabei die Expertisen. Die Mitdenkerinnen und Mitdenker kommen aus dem Verein, aus Augsburg und Umgebung sowie von der Hochschule,“ sagt Prof. Dr. Sarah Hatfield von der Fakultät für Wirtschaft, die das Projekt wissenschaftlich betreut.

Anmeldung zur virtuelle Abschlusspräsentation am 8. Januar 2021
8 bis 11 Uhr via zoom
Tel.: +49 (0)821 55 86-3575
Mail: [Bitte aktivieren Sie Javascript]

Zum Projekt
Die Hochschule begleitet die Kooperation mit dem SV Bergheim im Rahmen von HSA_transfer – einer Projektbeteiligung der Hochschule Augsburg an der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Auch der Bund hat erkannt, dass aus diesen Kooperationen Innovationen für die Gesellschaft entstehen, und hat dazu das Projekt Innovative Hochschule in Leben gerufen.

Weiterführende Informationen