Seitenpfad:

White Hats for Future – the Winners

Hochschule Augsburg gratuliert den Sieger:innen der Hacking Challenge für Schüler:innen 2022

 
Banner: "White Hats for Future - The Winners" der Hacking Challenge für Schüler:innen
16.02.2022, 18:00
Augsburg, virtuell

Über 500 Schüler:innen von Realschulen, Gymnasien und weiterführenden Schulen aus ganz Deutschland haben vom 8. bis zum 15. Februar 2022 an der Hacking Challenge „White Hats for Future“ der Hochschule Augsburg teilgenommen. Innerhalb einer Woche waren 21 Aufgaben zu unterschiedlichen IT-Sicherheitsthemen zu lösen. „White Hat Hacker” sind Sicherheitsexpert:innen mit guten Absichten. Sie suchen nach Sicherheitslücken und informieren Unternehmen darüber.

„Wir gratulieren den Siegern ganz herzlich und danken allen Schülerinnen und Schülern für ihre Teilnahme. Die Hacking Challenge hat gezeigt, dass junge IT-Talente hoch motiviert sind. Sie fanden kreative und effiziente Lösungswege für durchaus anspruchsvolle Aufgaben. Genau das macht gefragte IT-Sicherheitsexpert:innen aus“, sagt Prof. Dr.-Ing. Dominik Merli, von HSA_innos – dem Institut für innovative Sicherheit der Hochschule Augsburg und Ausrichter des virtuellen Wettbewerbs.

Junge IT-Talente auf dem Siegertreppchen

 

Die Gewinner der Hacking Challenge „White Hats for Future“ stehen fest. Auf dem Siegertreppchen standen am 16.02.2022:

  1. Platz: Tim Westhäuser, 10. Klasse, Gymnasium Casimirianum Coburg
  2. Platz: Ilhan Özger, 10. Klasse, Katharinen-Gymnasium Ingolstadt
  3. Platz: Paul Justus Maier, 10. Klasse, Schule Birklehof, Schwarzwald

Ausgezeichnet als bestes Team wurde:

  • „s-crew“ mit Felix Schuster (9. Klasse), Moritz Merkel (11. Klasse) und Nikolas Finke (12. Klasse), Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt.

Der Sonderpreis geht an den jüngsten Teilnehmer unter den 10 ersten Plätzen:

  • Ein Schüler aus der 8. Klasse eines Gymnasiums in Niederbayern.

Wer hat teilgenommen?

 

An der Hacking Challenge „White Hats for Future“ haben junge IT-Talente aus ganz Deutschland teilgenommen. Eingeladen waren Schüler:innen ab der 8. Klasse aller Schularten. Über 500 Teilnehmer:innen hatten sich registriert, darunter waren mehr als 70 Teams. Die Website www.hacking-challenge.de wurde seit November 2.257 Mal aufgerufen. Allein in der Woche der Challenge 1.131 Mal.

Forschung und Anwendung – IT-Sicherheitsexpert:innen aus Hochschule und Unternehmen arbeiten eng zusammen

 

„Die Digitalisierung von Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft ist in vollem Gange. Was fehlt, sind versierte IT-Sicherheitsexpert:innen. In den Studiengängen und in der Forschung greifen wir aktuelle Fragestellungen auf und entwickeln mit Partnern aus der Industrie gemeinsam Lösungen. Interessierten Schüler:innen bieten wir schon während ihrer Schulzeit die Möglichkeit, an Schnuppervorlesungen teilzunehmen. Das Ziel unserer Hacking Challenge ist es, bereits Schüler:innen für IT-Sicherheitsthemen zu sensibilisieren“, sagt Prof. Dr.-Ing. Dominik Merli.

„Als internationales Technologieunternehmen setzen wir bei KUKA auf eine hochwertige Ausbildung von Nachwuchskräften. Wir schätzen jede Möglichkeit, junge Menschen für die Themen der Digitalisierung der Industrie und die dafür nötige Cybersicherheit begeistern zu können“, sagt Thomas Franke, Leiter Informationssicherheit und Datenschutz bei KUKA. Der Automatisierungsspezialist hat die Hacking Challenge als Gold-Sponsor unterstützt.

Die Preise wurden von Sponsoren gestiftet. Neben der KUKA AG waren dies auch die Firmen XITASO GmbH und makandra GmbH. Unterstützt haben den virtuellen Wettbewerb ebenso BayernLab Dillingen, Digitales Zentrum Schwaben (DZ.S), A³ Regio Augsburg Wirtschaft und Azubi.Mento4.0 – ein JOBSTARTER plus-Projekt, siehe weitere Informationen zu den Sponsoren und Unterstützern.

Safer Internet Day 2022 – „White Hats for Future" zählte zum Programm

 

Die Hochschule Augsburg hat mit der Hacking Challenge „White Hats for Future“ am Safer Internet Day 2022 in Deutschland teilgenommen:

Veranstalter

 

Organisiert und ausgerichtet werden die Hacking Challenge für Schüler:innen von HSA_innos – dem Institut für innovative Sicherheit der Hochschule Augsburg. Die Aufgaben werden von Mitarbeiter:innen des Instituts entwickelt und programmiert. Die Hacking Challenges für Schüler:innen werden begleitet von [Bitte aktivieren Sie Javascript] sowie von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte, die im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule Transferprojekte der Hochschule Augsburg fördert.

Weitere Informationen

 

Kontakt für Presseanfragen