Seitenpfad:

Zukunft Schule – Architekturentwürfe für ein "neues" Peutinger-Gymnasium in Augsburg

Ausstellung zeigt innovative Ideen für einen modernen Schulneubau

 
03.05.2021 – 17.05.2021
HSA_transmitter

Wie können Schulgebäude in Zukunft aussehen? Mit dieser Frage haben sich 55 Student:innen des Studiengangs Architektur der Hochschule Augsburg in ihren Bachelorarbeiten im Wintersemester 2020/21 beschäftigt. Entstanden sind neun Architekturentwürfe für einen möglichen Schulneubau am Beispiel des Peutinger-Gymnasiums, das möglicherweise am Reese-Park in Augsburg neu errichtet werden könnte.

HSA_transmitter stellt diese architektonischen Entwürfe der Architekturstudent:innen in der Ausstellung „Zukunft Schule – Architekturentwürfe für ein 'neues' Peutinger-Gymnasium in Augsburg” vom 03.05. - 17.05.2021 aus. Die Ausstellung ist jederzeit durch die großen Fenster gut „von außen” zu besichtigen.

Transferaktivitäten dieser Form stellt die Hochschule im HSA_transmitter im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule der Öffentlichkeit vor.

HSA_transmitter
 

„Es gibt keine wichtigere Sorge in der Schule als die, den Geist der Wahrheit und des Vertrauens in ihren Räumen zu erhalten. Er will aber nur wohnen, wo zugleich der Geist der Freiheit wohnt.” Friedrich Paulsen

 

Die Aufgabenstellung

Das Peutinger-Gymnasium ist heute in der Augsburger Innenstadt in Gebäuden aus den 1960er Jahren untergebracht, die für eine moderne Schule nicht mehr zeitgemäß sind und den erforderlichen Raumbedarf nicht mehr decken. Da am derzeitigen Standort keine Erweiterungsmöglichkeiten bestehen, könnte ein Neubau des Gymnasiums an einem neuen Standort – beispielsweise am Reese-Park in Augsburg – entstehen.

Anhand der neun ausgewählten Bachelorarbeiten zeigt die Ausstellung ein Spektrum dessen, wie ein zukünftiges 3,5 zügiges Gymnasium in ressourcenschonender, modularer Holzbauweise am Reese-Park geplant werden könnte: Das 'neue' Gymnasium bildet durch seine Lage den nördlichen Abschluss des Westparks; das Schulgelände wird so Teil des Grünzuges und vermittelt am Übergang in die dichte, sehr diverse Bebauung der angrenzenden Stadtteile.

Die neun ausgewählten Arbeiten stellen jeweils eigene Ideen und Herangehensweisen der Architekturstudierenden der Hochschule Augsburg an städtebauliche und räumliche Schulkonzepte dar, die einen neuen Beitrag für das Thema „Zukunft Schule” leisten.

Schulneubau – es gelten hohe Anforderungen an moderne Schulgebäude

Für die Planung eines Schulhauses haben sich in den vergangenen Monaten neue Fragen ergeben, die mit hohen Anforderungen an die Gesundheit und Vorgaben zur räumlichen Trennung einen gewissen Gegenpol zum offenen Lernort Schule setzen. Um Schule zukunftsfähig zu machen, braucht es Konzepte, die verschiedenen Gruppengrößen, den ganztägigen Schulbetrieb, ein hohes Maß an Austausch – auch ohne physischen Kontakt – und ein besonders gutes und gesundes Raumklima möglich machen. Nicht zuletzt gewinnt ein anderer Blick auf Bildung und Ausbildung, z.B. für Geflüchtete, die Erwachsenenbildung oder für umfassende Inklusion an Bedeutung. Die architektonische Gestaltung einer zukünftigen Schule soll einen Lebens- und Lernraum für Schüler:innen entwickeln, der dafür geeignet ist, dass Schüler:innen darin den ganzen Tag über „leben”, begleitet von einem besonders hohen Anspruch an die Ressourceneffizienz. Das spiegelt sich in einem Gebäudeentwurf, der sich neben einem hohen gestalterischen Anspruch auch aus den Themen der Energieeffizienz und Klimagerechtigkeit formt.

Historisches zum Peutinger-Gymnasium

Das Peutinger-Gymnasium in Augsburg wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts als Realgymnasium gegründet. 1965 wurde das Gymnasium nach dem Augsburger Stadtschreiber und Humanisten Konrad Peutinger benannt, dessen Persönlichkeit als umfassend gebildeter Gelehrter und Politiker das Leitbild des Gymnasiums prägt.

Kooperationspartner

 
 Externer Partner

Peutinger-Gymnasium

An der Blauen Kappe 10

86152 Augsburg

Homepage (extern)

Ausstellung „von außen“

 

Die Ausstellung im HSA_transmitter an der Haunstetter Straße 27 in Augsburg kann dank einer großen Fensterfläche rund um die Uhr von außen besichtigt werden. Der Innovationsraum HSA_transmitter der Hochschule Augsburg – wo Wissen weiterwächst – gibt Raum, um sich von der Ausstellung für weitere Zukunftslösungen inspirieren zu lassen.

HSA_transmitter

Hochschule Augsburg / HSA_transfer

Campus am Brunnenlech

Haunstetter Str. 27

86161 Augsburg

Telefon: 

+49 821 5586-3656

Homepage

Anfahrt
Lageplan
Das Gebäude T der Hochschule Augsburg – Haunstetter Straße 27 – ist zu erreichen mit den Tram-Linien 2 und 3 sowie mit den DB-Regionalbahnen, Haltestelle Haunstetter Straße/Bahnhof.

Weitere Informationen

 

Kontakt