Industrielle Prozesse und Anlagen produzieren im Produktivbetrieb große Mengen an Daten. Diese bieten enorme Potentiale, durch datenbasierte Analyseverfahren Abläufe zu verbessern. Beispiele hierfür sind z.B. vorbeugende Wartung (predictive maintenance) und die Zustandsüberwachung (condition monitoring) von Anlagen. Daneben ermöglicht der Echtzeitdatenabgleich mit Simulationsmodellen die Umsetzung vollständiger Digitaler Produktionszwillinge. Voraussetzung für die Nutzung der Daten sind die Implementierung geeigneter Schnittstellen bzw. das Retrofitting von Sensoren, die Vorverarbeitung und Filterung sowie die Speicherung der Daten. In zahlreichen Projekten wurden Lösungen für konkrete industrielle Anwendungen entwickelt, die zu Produktivitätssteigerungen geführt haben.