Autonome mobile Robotersysteme, kollaborationsfähige Leichtbauroboter mit integrierter Sensorik zur Kraft- und Momentenüberwachung und bildgebende sowie kraftmessende Sensorik zur situationsabhängigen Bewegungsführung bieten zahlreiche neue Anwendungsfelder für die industrielle Robotik.

In immer komplexeren Arbeitsumgebungen steigen die physischen und psychischen Belastungsfaktoren für Mitarbeiter:innen in der Produktion. Digital vernetzte Assistenzsysteme sollen Ergonomie und Arbeitsbedingungen verbessern, die Qualität der zu fertigenden Produkte verbessern und die Produktivität der Fertigung erhöhen. Mit Hilfe eines Demonstratoraufbaus und eines am TTZ Nördlingen entwickelten Vorgehensmodell können neue Anwendungsszenarien getestet und evaluiert werden.

Projekte im Forschungsschwerpunkt

 

Aktive:

Abgeschlossen:

 

KIraF

round&fast

SynDiQuAss

ProLogCloud

 
 

Wichtige Kompetenzen des Schwerpunktes

 
Icon Mobile RobotikMobile Robotik
Icon Mensch-Robotik-Kollaboration Mensch-Roboter-Kollaboration
Icon WerkerassistenzWerkerassistenz
Icon Bewegungplanung Bewegungplanung
Icon agumented reality Agumented Reality