Seitenpfad:

Hochschulentwicklung

 
Leucht-Schriftzug Hochschule Augsburg
Wo wollen wir hin? Hochschule Augsburg fit für die Zukunft

Unser Hochschulentwicklungsplan für 2015 - 2020

 

„Durch den breit angelegten Profilbildungsprozess und die Festschreibung erster Ziele im neuen Hochschulentwicklungsplan, den der Hochschulrat in seiner Sitzung am 12. Februar 2015 verabschiedet hat, sind die Weichen für eine gute und erfolgreiche Entwicklung in den nächsten Jahren gestellt. (...) Die Hochschule Augsburg befindet sich damit auf einem guten Weg zu der, von den Studieninteressierten von Morgen, gefragten Hochschule zu werden.“ Stellungnahme des Hochschulrats, HEP 2015 - 2020

Nach einem partizipativen Prozess innerhalb der Hochschule wurden im HEP vier strategische Handlungsfelder definiert und Ziele für diese Felder ausformuliert. Ergänzt wurden diese Eckpfeiler der Gesamtentwicklung durch Fakultätsentwicklungspläne der sieben Fakultäten, die sowohl den aktuellen Stand, als auch die weitere Entwicklung der Einheiten darstellen.

Vier strategische Handlungsfelder der Hochschule
Die vier strategischen Handlungsfelder der Hochschule definiert im HEP 2015 - 2020
Titelbild des Hochschulentwicklungsplans
Hochschulentwicklungsplan 2015 - 2020

Unsere Qualitätsversprechen

 
gP gefragte Persönlichkeiten

Bereits 2010 erarbeiteten Hochschulleitung, Dekane und Studiendekane den „Oberschönenfelder Qualitätskodex“, um das Qualitätsverständnis der Hochschule Augsburg festzuhalten und transparent darzustellen. Der Kodex widmet sich vier wichtigen Themenbereichen und gibt vier Qualitätsversprechen, die hier in gekürzter Form wiedergegeben werden.

 

Inhaltlich-fachliche Qualität

Die Hochschule sieht ihre Verschiedenheit als Stärke, um Studierende zu gefragten Persönlichkeiten zu entwickeln, durch vernetzte Lehre, die Fachwissen über die Disziplingrenzen hinweg lehrt und die sozialen Kompetenzen der Studierenden fördert. Lehre auf dem neuesten wissenschaftlichen und experimentellen Stand und die Offenheit für die Bedarfe der Bezugsgruppen der Hochschule sind ebenfalls Bestandteile dieses Versprechens.

Betreuungsqualität

Die Lebenssituationen der Studierenden werden immer vielfältiger. Die Betreuung der Hochschule trägt dem Rechnung, beginnend bereits ab der Beratung zur Studienwahl. Neben einer motivierenden und angenehmen Studienatmosphäre bemüht sich die Hochschule um individuelle Förderung schwächerer, aber auch hochbegabter Studierender, transparente Bewertungen und offene Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden.

Didaktische Qualität

Moderne und innovative Lehrmethoden stärken die hohe didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen an der Hochschule. Den Lehrenden wird Raum für Neues und die Möglichkeit der eigenen didaktischen Weiterbildung eingeräumt.

Berufsvorbereitende Qualität und Praxisbezug

Die Studierenden werden befähigt, nach Abschluss ihres Studiums einer anspruchsvollen Beschäftigung nachgehen zu können. Die Hochschule bereitet die Studierenden durch zusätzliche persönlichkeitsbildende und berufsfeldspezifische Elemente während des Studiums vor. Der hohe Praxisanteil der Curricula sowie unternehmensnahe Inhalte ermöglichen den Studierenden einen fließenden Übergang vom Studium in den Beruf.

Der Kodex im Wortlaut