Pflegende Angehörige, die die Versorgung und Betreuung ihrer Angehörigen nicht durchgehend alleine gewährleisten können, haben die Möglichkeit, verschiedene Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Ambulante soziale Dienste bieten beispielsweise Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich, bei der Pflege, Mahlzeitendienste und Hausnotruf-Dienste. Tagespflegeeinrichtungen und Kurzzeitpflegeeinrichtungen bieten teilstationäre Betreuung während der Arbeitszeit, Urlaubszeit oder Erkrankung der pflegenden Angehörigen.

Gegebenenfalls ist die Pflege und Betreuung des Angehörigen im eigenen zu Hause nicht möglich /nicht gewollt, dann gibt es die Möglichkeit betreutes Wohnen in Anspruch zu nehmen oder aber den Umzug in ein Pflegeheim.

Informationen über die Sozialstationen der freien Wohlfahrtsverbände, Sozialstationen privater Anbieter, häusliche Pflege in stiftungseigenen Wohnanlagen, Tages- und Kurzzeitpflege, Alten- und Pflegeheime in Augsburg erhalten Sie hier: