Seitenpfad:

Hochschule Augsburg erfolgreich im EXIST-Wettbewerb

Zwei Millionen Euro Förderung in den kommenden vier Jahren für die HSA_digit zur Stärkung der Gründerkultur

 
Prof. Dr. Gordont Thomas Rohrmair und Prof. Dr. Norbert Gerth
Prof. Dr. Norbert Gerth (rechts), Gründungsbeauftragter der Hochschule Augsburg und wissenschaftlicher Leiter der HSA_digit, und Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Präsident der Hochschule Augsburg, freuen sich über die EXIST-Auszeichnung.
09.12.2019

Der Hochschule Augsburg ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung „Unternehmerische Hochschule“ gelungen: Beim EXIST-Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie konnte die Hochschule Augsburg kürzlich in der Kategorie „Potentiale heben“ mit ihrem Antrag zur Weiterentwicklung ihrer Start-up- und Gründerkultur überzeugen. Insgesamt wurden 220 Anträge von Hochschulen und Universitäten eingereicht. 81 davon wurden ausgezeichnet.

 

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Start-ups haben eine hohe strategische Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland: Sie bringen Innovationen voran, sind Motor des strukturellen Wandels und schaffen Arbeitsplätze der Zukunft. Dabei spielen Hochschulen eine entscheidende Rolle als Ideenschmieden für innovative Gründungsvorhaben. Deshalb unterstützt das BMWi mit dem Förderwettbewerb EXIST-Potentiale Hochschulen, die überzeugende Projektvorschläge zum nachhaltigen Ausbau ihrer Gründungsaktivitäten vorgelegt haben.“

Für den Antrag an der Hochschule Augsburg zeichnet Prof. Dr. Norbert Gerth, Gründungsbeauftragter der Hochschule, verantwortlich. Für die kommenden vier Jahre soll die Hochschule Augsburg rund zwei Millionen Euro erhalten, um die Gründungsaktivitäten der HSA_digit auszubauen.

Gerth hat die HSA_digit 2016 als zentrale Säule der Transferpolitik ins Leben gerufen mit dem Ziel, die digitale Gründungskultur an der Hochschule Augsburg im Lehrplan zu verankern und die Studierenden für das Themenfeld digitales Gründen zu begeistern. Mit Erfolg: Aktuell zählt die HSA_digit ein Netzwerk aus über 600 gründungsinteressierten Studierenden. Sie ist damit wichtigste Brutstätte für den Startup-Nachwuchs in der Region und wesentlicher Impulsgeber mit Vorbildfunktion. In interdisziplinären Workshops, Gastvorträgen und Experten-Veranstaltungen werden die Studierenden für das Thema digitale Gründung sensibilisiert und durch Coaching und detaillierte Beratung vorbereitet.

In den vergangenen Jahren hat die HSA_digit mehrere Ausgründungen aus der Hochschule begleitet, wie beispielsweise die Digitalagentur „Not Yet Visible“, die „Planstack GmbH“ mit ihrer Weblösung für das Bauprozess- und Sonderwunschmanagement oder auch das Team „FarmAct“ mit seiner integrierten SaaS-Farmmanagementlösung. Aktuell betreut sie rund 90 Gründungsideen von Studierenden. Rund zehn Projekte davon durchlaufen das hochschuleigene Inkubatorprogramm „Digital Juniors“.

Der Erfolg beim EXIST-Wettbewerb ermöglicht dem Team, die Unterstütztungsangebote auszubauen und die Aktivitäten auf alle Studiengänge auszuweiten. Dabei setzt die Initiative auf einen breiteren thematischen Zugang. Demnach soll das unternehmerische Denken und Handeln als solches im Vordergrund stehen, das neben Startup-Gründern auch Intrapreneurs ansprechen soll.

„Die EXIST-Auszeichnung des Wirtschaftsministeriums für unsere HSA_digit ist ein weiteres Qualitätskriterium für die herausragende Arbeit, die Norbert Gerth mit seinem Team leistet, und ein wichtiger Meilenstein, um die Hochschule Augsburg als unternehmerische Hochschule zu positionieren“, freut sich Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Präsident der Hochschule, über den Erfolg.