Seitenpfad:

plusMINT trifft HSA_innos

 
Schülerinnen und Schüler des Insternats Louisenland besuchen die HSA_innos
Informierten sich über die HSA_innos: Schülerinnen und Schüler der MINT-Klasse des Internats Louisenlund mit ihren Lehrern und Prof. Dr. Dominik Merli (5.v.r.)
21.03.2018

15 Schülerinnen und Schüler der plusMINT-Klasse des Internats Louisenlund in Schleswig Holstein besuchten kürzlich das Institut für innovative Sicherheit HSA_innos der Hochschule Augsburg und informierten sich über aktuelle Entwicklungen in der IT-Sicherheit.

 

Das Besondere an dem Schülerbesuch: Das Internat Louisenlund bietet als erstes Internat bundesweit spezielle Klassen für Schüler mit besonderer Begabung in den MINT-Fächer an – also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich in den plusMINT-Klassen in der Hälfte der Unterrichtszeit auf ihr Abitur vor, in der anderen Hälfte arbeiten sie beispielsweise gezielt an „Jugend forscht“-Projekten, setzen sich mit naturwissenschaftlichen Aufgabestellungen auseinander oder besuchen Hochschulen, Forschungsinstitute und Unternehmen. So werden sie gezielt auf ein Studium im MINT-Bereich vorbereitet.

Prof. Dr. Dominik Merli, Informatiker und Leiter der HSA_innos, begrüßte die Gäste aus Norddeutschland. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler selbst Hand anlegen und sich als Hacker probieren. Unterstützt von HSA_innos-Mitarbeitern simulierten sie einen Angriff und mussten selbständig IT-Sicherheitsaufgaben lösen. Danach stand das Studium an der Hochschule Augsburg im Mittelpunkt. In einer lockeren Diskussionsrunde mit Bachelor- und Master-Studenten aus dem Bereich IT-Sicherheit und industrielle Sicherheit lernten die Schüler den Studienalltag kennen und konnten Fragen zu den Gebieten Informatik, IT-Sicherheit und Industrie 4.0 stellen.