Seitenpfad:

Hochschule Augsburg bietet IT-Nachwuchskräften berufsbegleitende Perspektiven

Neuer Zertifikatsstudiengang auch für beruflich Qualifizierte und geplanter Masterstudiengang „IT-Projekt- und Prozessmanagement“ fördert ganzheitliches Prozessdenken

 
Im Rahmen von Industrie 4.0 verzahnen sich IT und Produktion zunehmend. Ein gut funktionierendes IT-Projekt- und Prozessmanagement wird daher immer wichtiger.  Foto: Markus Wangler / Hochschule Augsburg
Im Rahmen von Industrie 4.0 verzahnen sich IT und Produktion zunehmend. Ein gut funktionierendes IT-Projekt- und Prozessmanagement wird daher immer wichtiger. Foto: Markus Wangler
20.04.2017

IT-Nachwuchskräften präsentiert die Hochschule Augsburg ab dem Wintersemester 2017/18 ein neues Weiterbildungsangebot: „IT-Projekt- und Prozessmanagement“. Dank hoher Praxisnähe können die Teilnehmer branchenspezifische Kenntnisse im Management komplexer systemübergreifender Projekte aufbauen – im Zertifikatsstudiengang sogar ohne Abitur. Interessierte können sich für den Studienstart zum Wintersemester 2017/18 ab sofort bis zum 30. Juni 2017 bewerben. Das Institut für Technologie- und Wissenstransfer (ITW) der Hochschule Augsburg lädt Interessierte zum Informationsabend ein am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 18 Uhr im Gebäude H2, Brunnenlechgässchen 1, Eingang 2. Um Anmeldung wird gebeten unter [Bitte aktivieren Sie Javascript].

 

Im Rahmen von Industrie 4.0 verzahnen sich IT und Produktion zunehmend. Von Informatikern wird in Zukunft neben Fachwissen vermehrt ganzheitliches Prozessdenken sowie das Management von systemübergreifenden Projekten erwartet. Diese Entwicklung prägt das Weiterbildungsstudium „IT-Projekt- und Prozessmanagement“: Professoren und Experten mit einschlägigen Branchenkenntnissen vermitteln den Teilnehmern relevante Themen von (agilem) Projektmanagement über die Modellierung von Geschäftsprozessen, der Konzeption und Wartung von IT-Architekturen bis hin zu Lean Management und Mitarbeiterführung. Dabei kann der Studiengang entweder als Zertifikat in drei Semestern oder unter Vorbehalt als Masterstudium in vier Semestern belegt werden – je nach individueller Vorbildung des Teilnehmers. Arbeitnehmerfreundlich finden die Lehrveranstaltungen an ausgewählten Freitagen und Samstagen sowie online statt.

Studiengangleiter Prof. Dr. Clemens Espe, Chief Information Officer und Professor für Wirtschaftsinformatik und Projektmanagement an der Hochschule Augsburg, erklärt das Innovationspotenzial des neuen berufsbegleitenden Zertifikats- und Masterstudiums: „Wir bieten sowohl erfahrenen IT-Fachkräften, als auch – im geplanten Masterstudiengang – Absolventen mit Bachelorabschluss die Möglichkeit, sich berufsbegleitend für die wachsenden Herausforderungen auf dem Weg zum vernetzten Betrieb fit zu machen. Dabei arbeiten wir eng mit innovativen Unternehmen zusammen, die ihren High Potentials Entwicklungsmöglichkeiten über die Perspektive der eigenen Firma hinaus bieten möchten. Das Konzept kann durch Online-Beratungstermine und Leistungsnachweise in Form von Studienarbeiten eine enge Verzahnung von Lehrinhalten und deren aktive Anwendung in aktuellen Projekten im Betrieb gewährleisten.“

Anbieter der Weiterbildung ist das seit über zehn Jahren etablierte Institut für Technologie- und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg: Es analysiert Bedarfe im Bereich Fort- und Weiterbildung in der Region Schwaben, bundesweit und international, und schafft auf dieser Basis innovative und praxisnahe Studienangebote für Menschen, die bereits im Berufsleben aktiv sind. Weitere Informationen zu dieser oder weiteren berufsbegleitenden Weiterbildungen an der Hochschule Augsburg gibt es unter: www.hs-augsburg.de/berufsbegleitend.

Studiengangkoordinator

 
 
Lehrinhalte werden eng verzahnt mit der aktiven Anwendung in Projekten im Betrieb. Foto: Markus Wangler / Hochschule Augsburg
Lehrinhalte werden eng verzahnt mit der aktiven Anwendung in Projekten im Betrieb.
Foto: Markus Wangler