Seitenpfad:

Studierende aus Moskau zu Gast in Augsburg

 
Gaststudierende aus Moskau mit Betreuern
Copyright Hochschule Augsburg
13.11.2019
Augsburg/Moskau

Im Rahmen des DAAD-Ostpartnerschaften-Programmes führen Studierende von der Russian University of Transport ein 4-wöchiges Kurzprojekt an der Fakultät für Informatik durch.

 

 

Es ist bereits zu einer schönen Tradition geworden, dass, sobald die Blätter an den Bäumen anfangen gelb zu werden, also kurz nach Beginn des Wintersemesters, eine Gruppe von Studierenden von unserer Partneruniversität Russian University of Transport - RUT MIIT aus Moskau in Augsburg eintrifft und für ca. vier Wochen hier Quartier bezieht … einerseits ein angemietetes Apartment in der näheren Umgebung der Hochschule und andererseits einen Projektraum der Fakultät für Informatik.

In diesem Jahr waren es sogar zwei Gruppen mit insgesamt sieben Studierenden von zwei verschiedenen Instituten der RUT, die im Rahmen eines Austausch- und Kooperationsprogramms an einem Kurzzeitprojekt teilnahmen. Jede Gruppe erhielt zu Beginn ihr Thema, das sie dann vier Wochen lang intensiv bearbeitete. Fachlich betreut wurden sie von Sebastian Pröll, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Distributed Systems Group, bei Prof. Dr. Thorsten Schöler.

Zusätzliche Betreuung erfuhren unsere russischen Gäste auch von vier Augsburger Studierenden aus dem Studiengang Technische Informatik, die kurz vorher von ihrem Auslandsprojekt in Moskau zurückgekehrt waren und sich natürlich nun für die Gastfreundschaft, die sie während ihres Aufenthaltes in Moskau erfahren hatten, revanchieren wollten. Über verschiedene gemeinsame Aktivitäten – vom Sightseeing in Augsburg bis hin zu gemeinsamen Kneipenbesuchen – gewährten sie den russischen Kollegen Einblick in den Studierendenalltag in Deutschland. Auch Ausflüge, z. B. nach Neuschwanstein, München und Salzburg durften natürlich nicht fehlen.

Die Zeit verging für alle Beteiligten wie im Flug und so traf man sich Anfang November dann zum Projektabschluss im Sitzungsraum J 1.19 der Fakultät für Informatik, da wo alles angefangen hatte. Die Kollegen aus Moskau waren über Internet live dabei, als die Studierenden die Ergebnisse ihrer Projektarbeit präsentierten:

Präsentation Gruppe IEF
Projektthema Gruppe IEF (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik):„Vergleich mehrerer Algorithmen für die Anomalie-Erkennung in industriellen Produktionsprozessen“.
Präsentation Gruppe ITTSU
Projektthema Gruppe ITTSU (Lehrstuhl für Steuerung und Informationssicherheit): „Entwicklung eines Sensorik Demonstrators zur Überwachung von industriellen Produktionsprozessen mit dem Banana Pi“.

Der erfolgreiche Abschluss des Projekts wurde anschließend noch mit einer gut-bayerischen Tradition gefeiert: einem deftigen Weißwurst-Essen.

Weißwurst-Frühstück zum Projektabschluss

Dass es den russischen Austauschstudierenden hier in Augsburg gut gefallen hat, zeigt sich darin, dass der eine oder andere mit dem Gedanken spielt noch einmal wiederzukommen, z.B. für ein komplettes Austauschsemester. Wir wünschen ihnen auf alle Fälle alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen in Augsburg oder Moskau.