Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der SMILeApp auf.

Die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Bei der Verwendung der SMILeApp werden Daten an das RZ der Uniklinik Freiburg gesendet, um den Betrieb der App und insbesondere die Unterstützung der Pflege-Koordinatoren zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um die von den Patienten eingegebene Werte wie Temperatur oder Blutdruck sowie die auftretenden Symptome und deren Stärke. Darüber hinaus können auch Nutzungsdaten wie Häufigkeit und Dauer der angesehenen Inhalte gesammelt werden, um die Anwendung zu verbessern.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, die Daten der Nutzer werden nur bei Vorliegen einer Einwilligung durch diese im Sinne des Art. 6 Abs. 1 DSGVO verarbeitet.

Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden lediglich innerhalb der SMILe-Studie verwendet. Da das SMILe Forschungsteam auch Mitglieder in der Schweiz hat, werden die Daten gegebenenfalls auch in die Schweiz übertragen. Darüber hinaus erfolgt keine Übertragung der Daten in Drittländer.

Sicherheitsmaßnahmen

1. Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

2. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen der Webanwendung und unserem Server, sowie einer geeigneten Serverinfrastruktur, um die Daten geschützt aufzubewahren.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf unsere Server, auf denen sich die Dienste befinden (sogenannte Serverlogfiles). Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Rechte der Nutzer

1. Nutzer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von uns über sie gespeichert wurden.

2. Zusätzlich haben die Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, sofern zutreffend, Ihre Rechte auf Datenportabilität geltend zu machen und im Fall der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

3. Ebenso können Nutzer Einwilligungen, grundsätzlich mit Auswirkung für die Zukunft, widerrufen.

Löschung von Daten

1. Alle erhobenen Daten werden für die Dauer der Studie pseudonymisiert gespeichert und nach Abschluss der Studie anonymisiert.

2. Eine Löschung der Daten erfolgt nur auf expliziten Wunsch des Studienteilnehmers und ist nur in für die Dauer der Studie möglich, solange die Daten noch nicht anonymisiert wurden.

Widerspruchsrecht

Nutzer können der künftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen.

Datenschutzbeauftragter der Uniklinik Freiburg

Herr Helwig Opel
Universitätsklinikum Freiburg
Datenschutzbeauftragter
Agnesenstraße 6-8
79106 Freiburg

E-Mail: [Bitte aktivieren Sie Javascript]

Sie haben außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der übergeordneten zuständigen Aufsichtsbehörde für das Universitätsklinikum Freiburg:

Hausanschrift

Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit
Königstrasse 10a
70173 Stuttgart

Postanschrift

Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

Tel: 0711/61 55 41 - 0
Fax: 0711/6155 41 - 15
E-Mail: [Bitte aktivieren Sie Javascript]
Internet: http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de