Seitenpfad:

Deutsch-Kurse werden für ukrainische Staatsangehörige geöffnet

Mitteilung aus dem Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kommunikation

 
Flagge der Ukraine.
Illustration: Colourbox
04.03.2022

Nach Rücksprache und in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) auf diesem Wege darüber, dass aufgrund der aktuellen Situation sämtliche von den Hochschulen im Rahmen des Förderprogramms Integra durchgeführten Kurse für alle ukrainischen Staatsangehörigen geöffnet werden können. Dies gilt unabhängig davon, ob sie zum aktuellen Zeitpunkt bereits den offiziellen (formalen) Fluchtstatus nachweisen können.

 

Für die Hochschule Augsburg heißt das konkret, dass Interessent:innen, die eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung besitzen und außerdem über Deutschkenntnisse auf mindestens B1-Niveau verfügen, an den vom Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kommunikation durchgeführten DSD-Kursen auf B2- oder C1-Niveau teilnehmen können.

Bei Interesse oder weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Oksana Gold (Koordinatorin DaF):

Link zu den DSD-Kursen: www.hs-augsburg.de/International/Deutsch-als-Fremdsprache