26.03.2020, 20:00
Campus am Roten Tor | M 1.01

Die hochaktuelle Inszenierung »Oleanna - ein Machtspiel« kommt zurück! Nach dem großen Erfolg des Stücks an der Universität Augsburg in der letzten Spielzeit zieht die Produktion nun weiter an die Hochschule Augsburg auf den Campus am Roten Tor. Gespielt wird an zunächst vier Terminen im Hörsaal M 1.01 ab Donnerstag, den 26.3.20. Weitere Termine sind: Do, 2.4.20; Di, 7.4.20; Fr, 17.4.20 jeweils um 20 Uhr, Hochschule Augsburg, Friedberger Str. 2, Gebäude M. Karten zu 15 Euro sind beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg am Rathausplatz und an der Abendkasse erhältlich.

Oleanna. Foto: Jan-Pieter Fuhr
Foto: Jan-Pieter Fuhr
 

Über »Oleanna - ein Machtspiel«:

John ist Professor, Carol Studentin. Sie treffen sich in seinem Büro, unter vier Augen. Die Machtverhältnisse sind klar – auf der einen Seite der gemachte Mann, kurz vor einem beruflichen und privaten Aufstieg, auf der anderen Seite die fleißige Frau, die sich in der Wissenschaftssprache nicht zurechtfindet. Er bietet ihr Hilfe an, weil er sie »sympathisch« findet. Beim nächsten Treffen hat sich das Blatt gewendet: Carol hat John wegen seines aus ihrer Sicht sexistischen Verhaltens bei der Berufungskommission gemeldet. Damit steht seine Beförderung auf dem Spiel. Das klärende Gespräch, das er sich erhofft, endet als Zweikampf.

David Mamets Spiel um Macht und Wahrheit ist in Zeiten von #metoo ein brisanter und hochaktueller Theaterstoff. Axel Sichrovskys Inszenierung fügt sich dabei perfekt in die intime Atmosphäre des Hörsaals ein. Ein »lustvolles, ironisches, dann wieder berührendes theatrales Spiel«, so der Bayerische Rundfunk.

Besetzung:

  • Inszenierung: Axel Sichrovsky
  • Bühne & Kostüme: Jan Steigert
  • Dramaturgie: Sabeth Braun
  • John: Andrej Kaminsky
  • Carol: Katja Sieder

Kooperation des Staatstheater Augsburg mit der Hochschule Augsburg im Rahmen von »Plan A«.

 
 
Aufführung von Oleanna an der Universität Augsburg. Foto: Jan-Pieter Fuhr
Foto: Jan-Pieter Fuhr