Logo
13.03.2020, 13:00

Aufgrund der aktuellen Entwicklung zum Coronavirus möchten wir Sie über neue Regelungen zum Homeoffice informieren. Der Ministerpräsident hat heute angeordnet, dass ab Montag, 16. März, alle Schulen und Kindertagesstätten bis zum 20. April geschlossen sind. Deshalb haben wir die Situation aller Beschäftigten mit Kindern besonders im Blick. Gleichzeitig wollen wir dazu beitragen, mögliche Infektionsketten zu unterbrechen.

 

Alle Professor*innen und Beschäftigten, die bereits Telearbeit durchführen (nicht nur Flexitage), arbeiten ab Montag, 16. März, bis vorerst Sonntag, 5. April, vollständig im Homeoffice. Das dient der allgemeinen Prävention.

Darüber hinaus können Eltern mit Betreuungsaufgaben ebenfalls bis 5. April im Homeoffice arbeiten, wenn sie einen homeoffice-fähigen Arbeitsplatz haben.

Homeoffice kommt infrage, wenn der Job prinzipiell homeoffice-fähig ist. Das heißt, Ihre Tätigkeit muss von zu Hause durchführbar sein. Ihr Laptop oder PC muss die für Ihre Arbeit notwendigen Programm abrufen können, Ihr Telefon am Arbeitsplatz muss auf Rufumleitung gestellt sein – Sie müssen bei sich zu Hause erreichbar sein.

Bitte melden Sie sich bei Bedarf unter [Bitte aktivieren Sie Javascript].

Wichtig: Wechseln Sie erst ins Homeoffice, wenn Sie die Erlaubnis von Ihrem Vorgesetzten und der Dienstvorgesetzten haben. Aufgrund der vielen Anfragen können wir nicht immer am selben Tag antworten und bitten um ein wenig Geduld. Wir arbeiten für Sie!

Falls Sie noch nicht über einen Dienst-PC oder Laptop verfügen: Das RZ-Team hat ein Kontingent von Rechnern und Laptops für Sie homeoffice-fähig gemacht. Bitte wenden Sie sich an Arno Schneider (arno.schneider@hs-augsburg.de).

Eltern mit Betreuungsaufgaben, deren Arbeitsplatz nicht homeoffice-fähig ist, haben die Möglichkeit, sich für zehn Tage bei vollem Lohnausgleich freistellen zu lassen. Auch Sie melden sich bitte unter [Bitte aktivieren Sie Javascript] . Uns ist bewusst, dass es an unserer Hochschule Tätigkeiten gibt, die nicht homeoffice-fähig sind. Derzeit ist die Hochschule nicht geschlossen. Der Hochschulbetrieb ist aufrechtzuerhalten. Wir stehen dazu auch im direkten Kontakt mit dem Personalrat.

Beschäftigte, die den vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogruppen angehören und Schwangere melden sich bitte unter [Bitte aktivieren Sie Javascript] . Auch für Sie finden wir eine passende Home Office-Lösung.
Informationen zu den Risikogruppen finden Sie hier:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html

Für alle anderen Kolleginnen und Kollegen gilt: Falls Sie einen Dienst-Laptop haben, nehmen Sie diesen zum Arbeitsende bis auf Weiteres immer mit nach Hause. Kontrollieren Sie bitte auch am Wochenende Ihr Mailpostfach oder schauen Sie auf die Homepage, um über die aktuelle Lage informiert zu sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Freundliche Grüße

Tatjana Dörfler
für das gesamte Präsidium