Seitenpfad:

Tandem-Programm gP Mentoring startet im Januar 2019

Auftaktveranstaltung im tim am 17. Januar

 
gP Mentoring der Hochschule Augsburg/Symbolbild mit Sternen
17.12.2018

Das neue Programm der Hochschule Augsburg bringt begabte und engagierte Studierende des Netzwerks gP Primus und berufserfahrene Mentor/-innen aus dem gP Alumni-Netzwerk zusammen. Die Auftaktveranstaltung findet am 17. Januar 2019 um 19 Uhr im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) in Augsburg statt.

 

Im Januar 2019 startet gP Mentoring, das neue Tandem-Programm der Hochschule Augsburg. Es richtet sich an begabte und engagierte Studierende des Netzwerks gP Primus und an Akteure aus der Wirtschaft, die bereits erfolgreich im Berufsleben stehen.

Unter dem Motto „Respektvoll – offen – freundschaftlich“ bringt das Programm Mentees und Mentor/-innen zusammen. Dabei profitieren beide Seiten vom Austausch miteinander: Die Mentees werden bei der weiteren Studienplanung unterstützt, erhalten Einblick in Prozesse und Strukturen des Berufslebens und Beratung für den anstehenden Berufsteinstieg. Außerdem beginnen sie schon während des Studiums, sich ein Kontaktnetzwerk in der Wirtschaft aufzubauen. Die Mentor/-innen erhalten im Gegenzug die Gelegenheit, ihre Erfahrungen weiterzugeben, den eigenen beruflichen Werdegang zu reflektieren, mit jungen und ambitionierten Leistungsträgern in Kontakt zu treten und ihre Führungs- und Beratungskompetenzen auszubauen.

Das Programm ist auf eine Dauer von zwei Semestern angelegt und wird von Experten fachlich begleitet. Zum Programmstart erfolgt ein Coaching für Mentees und Mentor/-innen. Danach können diese selbst festlegen, wie die individuelle Zusammenarbeit im Tandem aussieht – zum Beispiel im persönlichen Austausch, per E-Mail oder auch über das Telefon oder eine Videokonferenz.

Unterstützung auf dem Weg zur gefragten Persönlichkeit

 

Eng verknüpft mit gP Mentoring ist die Mission der Hochschule Augsburg, ihre Studierenden zu gefragten Persönlichkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft auszubilden. „Im Rahmen unseres Programms gP Mentoring erhalten die teilnehmenden Studierenden die Möglichkeit, ihren Berufseinstieg vorzubereiten. Sie vernetzen sie sich mit Mentor/-innen, die bereits gefragte Persönlichkeiten sind. Für die Mentor/-innen und die Unternehmen, in denen sie tätig sind, bietet sich im Gegenzug die Chance, junge Talente kennenzulernen und frische Impulse in den Arbeitsalltag mitzunehmen – eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, sagt Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Präsident der Hochschule Augsburg.

Neben WomenGoTop – einem Programm gezielt für Studentinnen – ist gP Mentoring nun das zweite Mentoring-Format an der Hochschule Augsburg. Es richtet sich an Mitglieder von gP Primus. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk zur Begabtenförderung für besonders begabte oder engagierte Studierende der Hochschule Augsburg. Mit speziellen Angeboten im Bereich der Karrierevorbereitung und Persönlichkeitsentwicklung erhalten die im Netzwerk verbundenen Studierenden eine Förderung, die auf ihr eigenes Engagement und Talent einzahlt.

Auftaktveranstaltung gP Primus meets gP Alumni

 

Die feierliche Auftaktveranstaltung des Programms sowie das ersten Netzwerktreffen gP Primus – gP Alumni findet am 17. Januar 2019 um 19 Uhr im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) in Augsburg statt. Alle gP Primus-Mitglieder, das gP Alumni-Netzwerk, interessierte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie alle Mitarbeiter/-innen der Hochschule Augsburg sind dazu herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung hier an.

Folder mit weiteren Informationen

 

Programmleitung & Ansprechpartner

 

Robert Dölle

HSA_transfer

Telefon: 

+49 821 5586-3662

Fax:

+49 821 5586-3253